Benutzerbild von Sani1976

Und ich muss sagen, so schlimm war´s gar nicht.

Aufgewacht bin ich um 3:30 Uhr morgens und natürlich unfähig wieder einzuschlafen.
Tags zuvor hatte ich bei Freunden 9 Stunden beim Umzug geholfen und mir dann noch ein Belohnunsweizen für die Schlepperei gegönnt. Natürlich nicht alkoholfrei, sonst macht es ja keinen Spaß....

Dann war es endlich soweit. Endlich konnte ich offiziell aufstehen und loslegen.
Meine Waden bedankten sich für den Umzug und die vielen Treppen mit Muskelkater und mein Kopf war auch noch bissl müde und wumsig von dem Weizen. Aber was soll´s, durch, und um halb sieben stand ich dann am Bahnhof und hab IC abgeholt.

Die Organisation von dem ganzen war schon beeindruckend.
Klein Sani stand dann in der Menge von Läufern und ließ die ganzen Eindrücke auf sich wirken. Vor dem Start bin ich ca. 30 mal oder so gestorben, aber als der Startschuss endlich fiel, bekam ich mein Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht und alles war gut.

Die Landschaft war beeindruckend. Man wohnt quasi um die Ecke, kommt aber erst wegen einem Halbmarathon in den Genuß des ganzen.

Einmal wurde die Stille jäh unterbrochen, als ich einen gellenden Schrei los lassen musste. Ich wär fast auf einen toten Marder getreten. Der lag da so rum und ich wär natürlich fast drauf. Als Frau natürlich ein "no go" und demnach musst ich schreien. IC ist total erschrocken, er glaubte ich wäre umgeknickt oder sonst was schlimmes ist passiert. Naja, wenn man sie nicht sieht, dann hört man sie.....grins.

Die Verpflegungsstationen sind natürlich auch ein Hit.
Gar nicht vergleichbar wie bei nem "10er"
Ich stand vor einem Meer an Getränken. Wasser, Apfelschorle, Isodrinks, Cola.
Dreierlei Müssliriegel, Äpfel, Bananen.....
Und klein Sani stand mit gropen Augen davor.

Plötzlich wurde ich aus meinen Träumen gerissen, denn IC, der schon 50 m weiter war, hat Druck gemacht und mahnend auf die Uhr gezeigt. Also dann doch mal los, in der einen Hand ein Cola und in der anderen einen Isodrink. Hätt ich eigentlich gar nicht gebraucht, aber wenn es schon mal da steht...... Waraum bauen die auch so viel auf??? Das ist doch ein natürlicher Trieb, dass man da dann stehen bleibt und schaut was es gibt. Oder nicht?

Naja, mit Cola und Isodrink im Bauch gings dann letztendlich weiter.

Ab KM 17 kam dann Neuland, aber auch das ging irgendwie rum.

IC hat sich dann verabschiedet damit er noch unter 2 Stunden im Ziel ankommt und ich bin in 2:00:54 angekommen.

Für den ersten find ich es ganz o.k.

Wobei ich mir fest vornehme in Fürth am Tag zuvor keinen Umzug zu machen und auch kein Weizen trinken werde. Und ich werde mich in Fürth nicht mehr sinnlos lange an den Verpflegungsstationen aufhalten und gucken. Dann dürfte auch eine Zeit unter 2 Stunden drin sein. Grins.

Allen einen schönen Tag,
liebe Grüße Sandra

0

Hi Sani, gratuliere Dir zu

Hi Sani, gratuliere Dir zu Deiner Zeit, wir hatten aber auch geniales Wetter, und da ist Schauen und Genießen erlaubt! Ihr wart nicht oben auf dem Staffelberg, da haben die Organisatoren eine Schleife gelegt, sodaß man/Frau den Rundblick richtig genießen konnte.
Hast Du Dich für nächstes Jahr schon wieder angemeldet?
LG Astrid

Cool!

"ganz ok"... hey, das ist doch eine Bombenzeit!!! Gratulation! Aber beim nächsten HM das Trinken nicht völlig vergessen, gell! Nur halt nicht mehr so lange in der Getränkekarte blättern...

Gott sei Dank waren wir

Gott sei Dank waren wir nicht oben, ich hab an Euch gedacht. Wir durften nämlich unten rennen und ehrfürchtig nach oben schauen.
Aber unten war es genauso schön. Die Organisation war schon ne feine Sache.
Ich hab mich noch nicht angemeldet für nächstes Jahr, aber es kann durchaus passieren, dass ich wieder mit laufe.
Und Du?

LG Sandra

Halo Sani, vermutlich melde

Halo Sani, vermutlich melde ich mich wieder an.LG Astrid

Gratuliere - oder Du sollst keine Brotzeit machen...

... Du sollst laufen nicht essen.

Aber passt doch - ist sicher ein tolles Gefühl das erst mal gefinished zu haben. Ist einfach ein neuer Meilenstein in Deiner Läuferkarriere (war bei mir zumindest so). Habe ja am Samstag auch wieder einen geschafft (siehe Blog) - habe immer noch ein Dauergrinsen im Gesicht.

Und ohne Umzug wären es doch sicher unter 2 h gewesen - aber man braucht ja noch Ziele für die Zukunft...

man sollte zumindest

zwei, drei Tage Pause dazwischen machen. Da ich ja in letzter Zeit gerne schwere Bücherkisten geschleift habe - und ich dadurch nicht langsamer wurde (sondern eher schneller) - scheinen die Keller ins Dachgeschoss Schleppereien wie kleine Tempoeinheiten zu wirken.

Toll gelaufen

Wenn`s läuft,läuft`s!Glückwunsch zu deinem Debüt,2Stunden einfach super.Herzklopfen vor dem Start,das hab ich jetzt schon und ich laufe erst in 3Wochen.LG kiki

Umzug

Hi,

ich bin soooo saumäßig stolz ne so erfolgreiche und disziplinierte Freundin zu haben!!! Fei echt!!!

Und ich bin ihr auch unheimlich dankbar, dass sie mir trotz ihres 1. HM beim Umzug geholfen hat und ich verspreche auch ganz ganz ganz viiiiiiele Jahre nicht mehr umzuziehen :-)

Da ist er ja - Dein Wettkampfbericht!

Natürlich, und wie schon in der Message geschrieben, kann ich Dir nur nochmal meine Gratulation überbringen. Wie schrieb jemand weiter unten so schön: Man braucht ja noch Ziele...!

Das Du neue Ziele hast ist unlängst bekannt und so freue ich mich bei Deinem nächsten Wettkampf zumindest am selben Event teilzunehmen, wenn auch unterschiedlichen Disziplinen.

In diesem Sinne - weiterhin viel Power

wünscht Dir HuBeLiX

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links