Hallo,

ich bereite mich gerade auf meinen ersten Marathon vor. Noch sind 2 Monate Zeit und bis jetzt ist die Vorbereitung nach Plan verlaufen.

Ich bin vor 2 Wochen in Rio de Janeiro angekommen (wo ich den Marathon laufen werde)und bleibe bis zum Rennen auch hier. Allerdings machen mir die Temperaturen (ca. 28-32) und vor allem die hohe Luftfeuchtigkeit zu schaffen: Mein Puls ist ca. 10-15 Schlaege hoeher als in Deutschland, mein Kreislauf macht mir nach dem Laufen zu schaffen und ich habe Probleme die vorgegebenen Kilometer abzuspulen. Letzteres ist aergerlich, weil langsam die langen Laeufe kommen. Zwar sollte es demnaechst abkuehlen, aber warm bleibt es trotzdem.

Was schlagt ihr vor wie ich dieses Problem angehe? Ich trinke sehr viel und oft waehrend dem Laufen (in Deutschland erst ab ca. 90 Minuten-Laeufen)und will mich moeglichst schnell an das Klima hier anpassen. Der Jetlag sollte mittlerweile auch keine grosse Rolle mehr spielen. Sollte ich lieber im klimatisierten Fitnessstudio trainieren?

Läufst Du den Marathon im

Läufst Du den Marathon im Fitnessstudio oder auf der Straße??? Erst mal keine Panik, lieber die Sache langsamer angehen lassen, aber draußen- zur Akklimatisierung- trainieren. Ich selber habe 7 Jahre auf Margarita (Venezuela) gelebt, dort auch Sport gemacht. Am Besten wie die Einheimischen, Mittagshitze vermeiden. Aber schau doch mal bei nem örtlichen Sportclub vorbei, wir hatten damals trotz Karatetraining Laufeinheiten extra Mittags am Strand, mit Gewichten,... gemacht, um uns auf Wettkämpfe vorzubereiten- aber, nicht alle sind so verrückt.
Ich hätte heute wegen der Hitze weniger Probleme, als wegen der Kriminalität. Kennst Du Dich mittlerweile so gut in Rio aus, daß Du weißt, welche Viertel Du meiden mußt? Versuch ne örtliche Gruppe zu finden. Wir hatten mal nen Karatewettkampf in Caracas und sind abends in dem Viertel, wo wir wohnten, nicht mehr auf die Straße, nicht mal zu mehreren. Und meine Tochter und ich waren die einzigen Europäerinnen in der Gruppe...
Ansonsten wünsche ich Dir tolles Training und dann einen sehr schönen Lauf, berichte mal darüber,
LG Astrid

Hallo, ich selbst arbeite

Hallo,

ich selbst arbeite und lebe einen Grossteil des Jahres in Abu Dhabi und kann dein Problem gut nachempfinden ;) Dass deine Herzfrequenz hoeher ist als in gemaessigteren Breiten ist normal und nicht zu umgehen, dein Koerper versucht seine Kerntemperatur aufrecht zu erhalten und das funktioniert bei solchen Hitzegraden einfach nur ueber erhoehten Puls.

Luftfeuchtigkeit kann ein echter Killer sein, wir haben hier im Sommer auch um die 80 - 90 Prozent an schlechten Tagen. Auch das traegt wesentlich zum erhoehten Puls bei, durch die hohe Feuchtigkeit in der Luft kann der Schweiss von deiner Haut nicht verdunsten ---> Verdunstungskaelte fehlt, und das macht es noch schwieriger.

Ich bereite mich hier in A.D. gerade selbst auf einen Marathon (in Deutschland) vor, die langen 35er laufe ich nur auf dem Laufband - draussen kriege ich das einfach nicht hin, das ist zu hardcore. Meine REKOM- Einheiten und den Tempodauerlauf mache ich draussen, abends halt, und die Intervalle wieder auf dem Band. Funktioniert ganz gut soweit.

Auf jeden Fall solltest du:
- NICHT nach Puls trainieren (logisch)
- trinken wie ein Pferd
- Mineralien supplementieren
- nicht die Trainingsmassstaebe von zuhause anlegen, das funktioniert einfach nicht

An Hitze kann man sich adaptieren, das dauert in der Regel eine gute Woche. Voellig anpassen kann man sich an Extremtemperaturen aber nicht. Dein einziger Trost wird sein dass es den anderen bei dem Marathon ganz genauso gehen wird ;)

GL & have fun,

R.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links