Benutzerbild von bonhoff

Habe ein Problem mit meinem Streckermuskel im Oberschenkel (Unterseite linkes Bein). Fühlt sich an wie eine Zerrung. Beim Gehen oder beim Radfahren merke ich nichts, sobald ich aber laufe beginnt der Muskel zu schmerzen. Ziemlich stark, so dass ich beginne in einer schiefen Schonhaltung zu laufen, bis ich dann das Gefühl habe, es geht nichts mehr und aufhören muss. Bei normalen Zipperlein laufe ich einfach weiter, die gehen dann schon wieder vorbei. Diesmal geht das aber nicht.
Was soll ich tun? Einige sagen unbedingt weiterlaufen (trotz der Schmerzen!), das würde vorbeigehen; andere raten unbedingt Pause zu machen.
Was meint Ihr? Wie lange dauert so eine Zerrung normalerweise?
Gruß
Eva

Das ist zu tun bei einer Zerrung:

Also, eine Zerrung ist eine örtliche kurzzeitige massive Durchblutungsstörung.
In den ersten ca. 3-5 Tagen solltest Du die Belastung deutlich reduzieren. Eine aktive Pause machen. Dies bedeutet, dass Du die Bewegungen machen kannst, die nicht zu einem Schmerz führen. Zusätzlich solltest Du den Muskel wärmen (Wärmflasche o.ä.) und alle 4-6 Std. 20mal für eine Sekunde maximal dehnen.
Nach diesen 3-5 Tagen sollte eine Vollbelastung wieder möglich sein.

Viel Erfolg,
Gruss Laura

Danke für den Tipp!

Hallo Laura,
danke für den Tipp.
Habe mich in den letzten Tagen (schweren Herzens) mit Nordic Walking begnügt; da hatte ich keine Schmerzen. Werde das mit der Wärme und dem Dehnen auch gleich testen. Am Donnerstag kann ich dann hoffentlich wieder laufen...
Viele Grüße
Eva

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links