Benutzerbild von Bert

Nach dreiwöchiger Krankheit bin ich vor 14 Tagen mit zwei leichten Einheiten wieder eingestiegen, einmal 10 und einmal 12,5 km. Letzte Woche sollte laut Trainingsplan wieder mit Tempoläufen weitergemacht werden und 2 Ausdauerläufe standen auch auf dem Programm. Aber irgendwie hatte ich letzte Woche keine Chance gegen meinen inneren Schweinehund. Nach 2 Jahren hat er erstmals die Gewalt über mich gewonnen. Montags habe ich den Tempolauf einfach sausen lassen. Dienstag war trainingsfrei. Mittwoch habe ich den 12km Ausdauerlauf nicht machen können, da die beste Ehefrau von allen Geburtstag hatte und ihren Göttergatten zuhause halten wollte. Donnerstag hatte ich sowieso keine Zeit, Freitag haben wir den Geburtstag meiner Frau gefeiert. Erst Samstag morgen habe ich mich zu einem "Alkoholverdunstungslauf" aufgerafft. Und der hat sogar Spaß gemacht.
Das schlechte Gewissen hielt sich in Grenzen und für diese Woche geht es wieder normal mit drei Trainingstagen weiter. Die Tempoläufe (10 x 500m) habe ich am Montag nachgeholt und heute habe ich einen tollen 15km-Lauf hingelegt. Erstmalig in diesem Jahr in "kurz" bei herrlichem Sonnenwetter. Es lief wie von ganz allein.
So alle zwei Jahre kann man dem ollen Schweinehund schon mal nachgeben. Wenns danach wieder umso mehr Spaß macht...

0

Vielleicht...

Vielleicht hatte der Schweinehund sogar recht und du brauchtest noch etwas mehr Erholung nach der Krankheit! Hauptsache, jetzt läuft's wieder :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links