Benutzerbild von gopa

Gestern hab ich fetty den lohberg gezeigt, musste einfach sein nach dem vorfall am 12.04. (siehe blog vom 12.04.) Fetty ist mein ganz persönlicher mieser fieser hamburgmarathonverhinderungsschweinehund, der mich letzte woche ganz schön abgelascht hat, indem er den lohberg -was eigentlich nur ein kleiner hügel ist- dermaßen vor meinem angsterfüllten geistigen auge aufgeblasen hat, dass ich die biege gemacht habe, abkürzung vorbei an dem monstrum. Auch wenn ich zu diesem zeitpunkt schon fast 30km in den beinen hatte, dafür gibt’s keine entschuldigung , deshalb also wie das hindernisverweigerungspferd ruff uff die kuppe, hey fettypuppe, schöne aussicht hier wa? Aber fetty hat mir den triumph nicht gegönnt, er hat einfach nicht reagiert, saß stumpf in seiner ecke und stierte vor sich hin, nicht mal gegrunzt hat er, null reaction das raffinierte schwein. Ich fange an zu grübeln, was hat er vor, einfach nur totstellen und so tun, als ob er den gipfelsturm nicht gecheckt hat, dafür ist er zu schlau, der weiß genau, dass ich ihm das niemals abnehme, nee, der brütet was neues aus, oder will er nur das ich denke er brütet was neues aus, scheiße vielleicht ist genau das seine taktik, dass er mich durch nichtstun verunsichert, weil ich doch genau weiß, dass er garantiert noch nicht aufgibt.
Heute dann der schock, kann kaum aus dem bett aufstehen, rechte leiste meldet mayday, mayday, nicht nur bischen ziehen, richtig fieser schmerz, alarmstufe rot, noch halb im tran sehe ich den hamburger michel wie in zeitlupe umkippen und in die elbe platschen, fetty sitzt an den landungsbrücken auf der bank, genießt die schöne aussicht und tut wieder so, als hätte er nichts mitgekriegt. Du mieses schwein, wie hast du das angestellt mit meiner leiste, zoff mit dir in meiner birne o.k. damit kann ich umgehen, aber LASS GEFÄLLIGST DEINE SCHWEINEHUNDGREIFER VON MEINEM KÖRPER!!!!!!!
Fetty dreht sich langsam zu mir um, sein plattgesicht zwischen den schlappohren völlig ausdruckslos richtet er die handfläche nach oben seinen ausgestreckten arm auf mich, einen augenblick fasse ich es nicht, will er etwa frieden schließen, kann nicht sein, der nicht bevor ich ihn am ziel in die schweinehundaufgabetonne gekloppt habe gibt der nicht auf, niemals und als ob er meine gedanken gelesen hätte,kippt er plötzlich die handfläche um, macht gleichzeitig eine faust und streckt den daumen nach unten direkt richtung hölle in die ich fahren soll. Ich schicke ihm eine kugel, ich kann nicht anders, der ganze pazifistische überbau verpufft wie gundel gaukeleys bombastic buff bomben, ICH FETTY ALLEMACHEN. Mit einer blitzschnellen amöbenartigen bewegung fließt fetty zur seite ,nur seine hand bleibt stehen und lässt die kugel direkt durch das 0 flitzen, das er mit daumen und zeigefinger geformt hat, dann löst er sich einfach auf und ich weiß es ist Krieg.
Ins bad gehumpelt, waschen, zähne putzen, anziehen, alles machen wie immer, so tun, als ob nichts wär, aber die leiste zwackt, brötchen holen, frühstücken, leiste meldet immer noch mayday, heute war noch mal ein langsamer zwanziger geplant, den kann ich mir abschminken, aber wir haben noch eine woche zeit fetty, du hast noch lange nicht gewonnen. Laufklamotten an, alles etwas bedächtiger als sonst, bin unsicher aber eins weiß ich, ICHWERDE HEUTE LAUFEN. Die ersten Hoppelschritte sind grausam, hoffentlich sieht mich keiner und ruft die Sanis, 200m, 500m, nach 1km lässt der schmerz langsam nach, er ist nicht weg, aber so, dass ich halbwegs flüssig laufen kann, fetty du kriegst mich nicht, niemals kriegst du mich, ich habe immer eine antwort, ich brauche keine kugeln für dich, ich laufe einfach weiter, heute statt der geplanten 20 nur 5km, aber das musste einfach sein,

gopa
There's still hope without dope

0

Google Links