Benutzerbild von Nezzwerker

Nein. Es ist nicht alles gut. Alles ist schlecht.
Okay, vielleicht nicht ganz alles. Die Vorbereitung lief bestens. Ich bin fit. Ich bin nicht krank geworden in der M-Vorbereitung. Das Wetter soll prima werden und alles ist organisiert.

Aber sonst: Alles Mist.
Heute der letzte "längere" Lauf laut Steffnys Plan für Leute, die gar nicht planen, unter vier Stunden zu laufen, aber es doch ganz gerne machen würden. 20km mit 6'20", schön reduziert, einfache Übung. Es fing damit an, dass mir heute den ganzen Tag kalt war und ich keine Lust hatte, zu essen.
Irgendwann dann halt los, bevor's dunkel wird. Lange Klamotten, wie gestern, als es ein Grad kühler war. Weil meine präferierten Marathonschuhe meinen rechten Zeigezeh bläuen und ich kommenden Sonntag mit unblauem Zeh loslaufen will, nahm ich die "alten" mit dem griffigen Namen Nike Air Structure Triax 10+ aus der Zeit, als ich Schuhverkäufern und Laufbandanalyse noch geglaubt habe, dass ich viel Führung und starke Pronationsstütze brauche.
Scheiße. Die Schuhe fühlen sich (mal wieder) an wie Betonklötze, ich finde weder Schrittlänge noch -art, stampfe da so lang und wundere mich, wie wenig so teure angebliche Stütz- und Dämpfungswunder dämpfen. Außerdem ist mir kalt. Trotz Mütze, Handschuhen, vorne winddichtem Funktionsunterhemd und Puls 150.

Im Volkspark wird's besser. Irgendwann laufe ich auch in diesen Dingern. Irgendwann wird mir warm - sehr warm. Ich schwitze ziemlich. Mütze hinten in die Tights, Handschuhe zusammentackern und seitlich raushängen lassen. Dann wieder Wind. Mir wird kalt. Nerv.
Beschäftigungstherapie: Ich bastele mir aus dem Hin- und Rückweg, der kleinen und der größeren Runde einen 20km-Kurs zusammen. Zwischenzeiten schwierig, weil die großen Runden 2,38irgendwas Kilometer lang sind. Kumuliert aber weiß ich präzise, wann Halbzeit ist - und erstarre fast: 0:54:30! Aaaargh! Schon wieder so schnell.
Irgendwie bin ich seit dem Halbmarathon ein völliger Vollpfosten in Sachen Pace. Wird nix mit der Pacemessuhr zu Weihnachten: Ich brauche sie schnellstmöglich. Oder ich markiere mir auf allen meinen Laufstrecken jeden blöden Kilometer...

Den momentan krankheitsbedingt laufunfähigen Tommit und Laufastra gedenkend und jeweils einige Kilometer widmend, konzentriere ich mich auf kürzere Schritte, gerade Körperhaltung, Spannung und saubere Armführung. Es läuft. Halbwegs. An der linken Seite meines rechten Vorfußes besucht mich eine alte Bekannte, die ich schon vergessen hatte: Die Blase. Standard bei diesen Schuhe bei jedem Lauf über 12 Kilometern - ich erinnere mich. Jetzt.

Die linke wird dann ungefähr bei Kilometer 15 oder 16 kommen. Tut sie auch. Die Schuhe müssen weg, haben eh deutlich über 900 drauf.

Aber dann müssen neue Schuhe her, ich hab' sonst nur noch ein "normales" Paar.
120 Euro. Und die Schuhsensor- oder GPS-Uhr. Mit Glück 180 Euro. Macht 300, die ich eigentlich erst mal nicht ausgeben wollte. Ja, ein Glück, dass Laufen so billig ist, außerdem halten meine ausgelutschten Laufklamotten bestimmt noch ein paar 100 oder 1000 Kilometer... Nein, nicht aufregen, nicht wieder schneller werden.

Ich habe Durst. Wieso heute Durst? Jedenfalls müßig, ich hab' eh nix dabei. Ist's noch weit? Nein, ist es nicht. Noch 'ne kleine, ein Kilometer und dann heim, zwei Kilometer. Nein, ich werde jetzt nicht wieder schneller. Konzentrieren. Haltung. Armführung. Stampf, stampf.
6'20"
Stampf, stampf.
Tommit. Laufastra. Sonntag.
Stampf.

Fertig. 1:54:40, 5'37"er Schnitt. Toll. Ist ja nur mehr als 40 Sekunden pro Kilometer zu schnell, fast schon mein Wunsch-Wettkampftempo. Und das dem eifrigsten Verfechter des langsamen Trainings. Wenn ich dann kommenden Sonntag bei Kilometer 28 tot zusammenbreche, schreibt bitte "Hätte er auf seinen eigenen Rat gehört, wäre er jetzt ein glücklicher und vor allem noch lebender Marathoni" auf meinen Grabstein. Danke schomma.

Halt's Maul und dehn'! (Danke b.b. und r.b.)

Achso: Eigentlich geht's mir jetzt ganz gut. Beine nur leicht spürbar, trotz der Betonklötze. Puls war nach dem Lauf schon mal ruhiger, aber okay. Speis' und Trank waren ein Hochgenuss. Kalorienbilanz positiv.

Es ist nicht ganz alles völlig schlecht.

Wahrscheinlich ist's nur das Lampenfieber, die Angst des Torwarts vor'm Elfmeter.
Was soll's, hilft ja nix. Ich seh' Euch im Ziel.

0

Nezzwerker, der alte Masochist

Hi, Nezzwerker,
Danke für die Km-Widmung
wie sieht das eigentlich aus, wenn Du groß rumnölst?
Ich seh vor meinem geistigen Auge schon einen vor dem 5. Nervenzusammenbruch stehenden, blut- und schweißgetränkten Admin vor dem PC sitzen, weil nach Nezzwerkers 37,5-Seiten Blogeintrag...
Du hast heute aber auch fast nichts ausgelassen, um Dir den heutigen Lauf zu vermiesen. Aber nur fast, den Du hättest das noch schneller in Stöckelschuhen, mit auf dem Rücken zusammengebunden Armen laufen können. Nächstes Mal vielleicht.
Hätte ich nicht den Hobbypsychologen in mir schon längst erdrosselt, hätte der wahrscheinlich was von "Unterbewußtsein" und "Vorbereitung zu gut gelaufen" deliriert.
Da frage ich mich, um wen ich mir jetzt mehr Sorgen machen muß, um Dich oder um tommit?
Ich beschließe mal, um keinen von Euch Beiden.
Gruß, Marco
You´ll never nöl alone

*gg*

...wie war das noch mit ausruhen? Wenn bei Dir das Ausruhen so aussieht, möchte ich gar nicht wissen, wie's aussieht, wennste Vollgas gibbst.

Ach ja...falls Du doch mal mit Stöckelschuhen und auf dem Rücken zusammengebundenen Armen durch den Volkspark läufst -> sag Bescheid... ich komm dann mit der Cam nach HH geeilt! ;)

Hilfe

du brauchst ganz klar mich,der perfekte Bremsläufer vom Club der alten Schildkröten( grins),gestern die 15 km mit 6:51 durch die Gegend geschlichen,fast hätte ein "der will doch nur Spielen" Hund,der mir vor den Füssen rumlief und mich etwas ins Straucheln brachte, den HH-Marathon für mich gecancelt

Bleikugel ans Bein!

Also diese Woche schnalle dir dann echt mal eine Bleikugel ans Bein, und auf den ersten km des Marathons auch! Selbst ich mit "Bremsen als eine meiner Kernkompetenzen" bin beim HM den ersten km viel zu schnell gelaufen, es fühlte sich nach langsamen Joggen an. Also brrrrr.... und ganz ruhig....
:-))

Don't panic...

Ha, mein Handtuch mit der Aufschrift "Keine Panik" schwenke ich dann virtuell für alle Hamburg-Läufer. In Bonn habe ich das für die Marathonis, die ich gesehen habe, live getan. Ein paar haben es gesehen und sich gefreut... Denn ohne mein Handtuch gehe ich ja nicht zum Wettkampf ;-)

Du hast ein...

...Handtuch mit der Aufschrift "keine Panik" in großen, freundlichen Buchstaben? Ich bin sehr beeindruckt.

Darf ich Dich Ford nennen? Oder lieber Trillian? Jedenfalls nicht nur ein Handtuch zum Wettkampf mitbringen, sondern auch noch so eins, finde ich großartig.

---

@all: Danke für die Kommentare, aber vergesst's!
Ich bin beidseitig meniskusoperiert. Ich laufe niemalsnicht in High Heels, auch nicht für Euch - nehmt's mir nicht übel.
:o)

Wenn ich mich irgendwie anderweitig zum Horst machen soll, können wir drüber verhandeln.
(Aber auch erst nach Sonntag.)

---
de nihilo nihil

Trillian...

mmmh, ob ich meinen Nick nochmal ändern sollte? Aber ich glaube das geht nicht...
Solltest du einen Marvin-mäßigen Durchhänger in Hamburg haben, denke dann einfach an mein Handtuch und dass ich dir sonst vogonische Dichtkunst zitiere, dann läuft's sicher wieder!

Huargglllll, vogonisch...

...dann doch lieber Krämpfe.
Überzeugt, ich werde nicht (übermäßig) deprimieren.

Ob ich auch gut ankomme, wenn ich mir alle 10m vorsage: "Die Matratze folloppte flupiglich"?, 4220 Mal?

---
de nihilo nihil

Gut für das nächste Ziel...

...wir treffen uns zum gemeinsamen Laufen einfach irgendwo zwischen HH und MS. 6'51" mag ich nämlich sehr gerne, außerdem bringe ich dann 'n Hund zum üben mit. Und netter Nebeneffekt: Beim Einlaufen zum gemeinsamen Trainingslaufen laufen wir beide schon mal 'n fetten Ultra-Ultra - und danach geht's ja auch noch zurück...

Nachteil: Geht mit Pace zwischen 5'37 und 6'51" nur am verlängerten Wochenende und die Woche ist danach leider auch gestorben. Beziehungsweise wir.
Äh.

---
de nihilo nihil

Unbedingt!

:-) Du wirst ins Ziel schweben... Bin schon gespannt auf deinen Bericht! Und denk' an mein Handtuch!!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links