Benutzerbild von Baduh

Tja, nun ist es schon wieder vorbei! Der 2. HM diesmal in Bonn. Erfahrene Jogmapper meinten nach meinem begeisterten Blog im letzten Herbst: Genieß es, die Euphorie wird nie wieder so groß sein, wie beim 1. HM. Aber weit gefehlt. Es hat wieder viel Spaß gemacht. Ich habe den Lauf genossen und hätte das gern noch etwas länger getan. Aber zack - war es schon wieder vorbei. Und Hutzel - Glückwunsch!!!!!! Eine Pace von 6.12!!!!! Das macht sich doch gut in der Liste!
In Bonn waren die Straßen enger als in Köln und man lief eigentlich bis zum Schluß immer in der Menschenmenge. Dafür waren die Bonner um 8:30 Uhr aber wesentlich munterer.
Diesmal haben wir hinterher noch die Marathonläufer, die so in etwa in gut 4 Stunden das Ziel erreichten, 500 Meter vor der Ziellinie angefeuert. Da kamen mir doch einige Zweifel, ob ich es je wagen sollte, einen ganzen Marathon zu laufen. Die meisten hatten einen etwas gequälten Gesichtsausdruck und mir wurde bewußt, dass es doch eine Mordleistung ist, die doppelte Distanz zu bewältigen.

Mal sehen, was die nächsten Wochen so bringen.
Jetzt genieß ich erst mal den zweiten guten HM!!

0

Glückwunsch!!!

Super, dass es ein schöner Lauf für dich war!!! Ja, die "knapp unter 4 h"-Läufer habe ich auch gesehen, so bei km 38 - oha, dachte ich... und das will ich auch dieses Jahr tun?! Eine quälte sich mit Krämpfen, 90% haben die Füße nicht mehr richtig heben können, und die Gesichtszüge waren allesamt entgleist. Naja, ich will nicht wissen, wie ich bei km 20 mit Tunnelblick kurz vor dem Ziel und rasendem Puls geschaut habe ;-) wahrscheinlich ähnlich...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links