Nach meinem letzten langen Training am Sonntag für den HH-Marathon 25 km mit 90 Min Fettstoffwechsel und 75 Min. Grundlagenausdauer mit 10 Min. Tempoeinheit (ging super leicht und Zeit war genial) bin ich heute meine Hausstrecke gelaufen, im Grundlagenausdauerbereich - schwierige Strecke mit vielen Bergabschnitten drin. Vom Gefühl her ging es super leicht, habe nicht wirklich auf meine Pulsuhr geschaut, einfach Laufen und Wohlfühlen habe ich mir gedacht, dass harte Training ist eh vorbei. NUR FLIEGEN IST SCHÖNER - am Ziel hatte ich dann eine super Zeit, bin die Strecke noch NIE schnell und bei dem Puls von 141 Schlägen gelaufen. 6 Min. pro KM - War und bin überglücklich - dann hat das Training ja doch was gebracht - ich werd ja verrückt!! HH-Marathon du kannst kommen, habe meinen Peak erreicht.

0

Applaus

Hallo Berghase,
jetzt brauchst Du diese tolle Form nur noch 11 Tage zu konservieren, dann steht einer Super-Leistung von Dir nichts mehr im Wege (vor allem, da Du die weise Entscheidung getroffen hast, den 10er am Sonntag nicht zu laufen)
Hamburg und der Marathon freuen sich schon auf Dich, in Deiner blendenden Verfassung!
Bis zum 27.
Gruß, Marco
You´ll never run alone

27.04. der Tag der Tage

Hallo Laufastra,

Danke für Deine Worte. Am Sonntag mache ich den Fotografen bei dem 10èr Rennen. ( Ich muß mich zurückhalten, es juckt mir aber in den Füßen)
Ich wünsche Dir auf jedenfall auch ein super Rennen am 27.04. hoffe Du hast auch eine super Form, die man jetzt bis dahin noch halten muß. HH ist ein toller Lauf, das Publikum wird uns schon tragen. Ist mein 3`er Start in HH.

Viele Grüße
Berghase

erfahrener Berghase

Hallo Berghase,
da brauch ich dir ja nix mehr über den HH-Marathon zu erzählen.
Ist für mich der 4. Start in meiner Heimatstadt.
Und danke der Nachfrage, fühle mich ebenfalls in sehr guter Verfassung, hab in der Vorbereitung im Vorbeilaufen meine HM-Zeit ungeplant um fast 5 Min verbessert und bin gut gerüstet.
Gerade jetzt, wo der Start so nah ist, fällt es wirklich schwer die Füße stillzuhalten und Anderen beim Wettkampf zuzusehen, kann ich verstehen, um so schöner ist es dann, wenn am 27. der Startschuß fällt!
Wünsche Dir angenehmste Tage bis dahin und einen weiteren unvergesslichen Marathon.
Viele Grüße, Marco

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links