Benutzerbild von Zapper01

Hallo Leute,
nachdem ich mein Laufkarriere Anfang Februar gestartet habe, ereilt mich jetzt mein erstes, aber massives, DOWN !

Habe mir Mitte März eine heftige Erkältung eingefangen, die dann in eine hartnäckige Bindehautentzündung ausartete. 3 Wochen nicht arbeiten (10 Std. PC), Antibiotika usw. Seitdem schleppe ich mich eher schlecht als recht durchs Leben. Fühle mich irgendwie immer angeschlagen, unfit, kränkelnd. Bin zwischenzeitlich zwar schon wieder gelaufen, aber bis auf einmal tat es echt weh. Keine "Zündung" und kein verschwinden der "Starter-Schmerzen" im Rücken, Hüfte usw. nach 2-3 KM.

Nun der Gipfel, von heute auf morgen einen super-dicken Herpes an der Lippe ! Ich sehe aus als wenn man mich verprügelt hat. Man sagt ja das die Ursache ein ziemlich geschwächtes Imunsystem ist.. Fühle mich natürlich wieder wie "eine Karre Mist". Dazu noch permanent muskuläre Probleme mit Schulter-Nacken und Lendenbereich. Man, man, man. Sind alles für sich betrachtet nur Kleinigkeiten, aber die Summe macht es langsam aber sicher bei mir

Was ist hier mit mir los ? Komme einfach nicht wieder in die Erfolgsspur zurück.

Wer hat von euch schon mal ähnliches erlebt ? Und vor allem, wie seid ihr da evtl. rausgekommen ? Will jetzt nicht mit der Brechstange rangehen und einfach laufen, um dann den richtigen Schlag mit der Keule zu bekommen. Wie sieht es aus mit Laufen mit Herpes am Mund ???

Hoffe Ihr habt Hilfe für mich.... Danke euch schon mal !

0

Gehe es einfach ruhiger an.

Jade 13

Ich denke du liegst mit dem angeschlagenen Immunsystem richtig. Und mit dem Herpes will dir dein Körper deutlich zu verstehen geben, dass er noch nicht fit ist.

Tu was für dein Immunsystem und schalte runter, es geht auch "Gesunden" zur Zeit so. Das Wetter macht ja zur Zeit viele müde uns schlapp. Das kommt dann auch noch dazu.

Wenn du jetzt daran arbeitest, bist du wieder fit wenn das Wetter schön ist und laufen so richtig Spass macht.

Gruß Jade 13

Verlust....

Sowas dachte ich mir schon, nur habe ich "Angst" alles was ich jetzt mühevoll (als Neu-Läufer) "erarbeitet" habe wieder zu verlieren. Sprich ich müsste ganz von vorne anfangen. Das wäre hart !

Naturheilmittel

Hallo Zapper01,

ich hatte in etwa das gleiche Problem, mitten in meinem Marathon-Training und habe auch die Ohren hängen lassen.
Grippe + Magendarm + Herpes Jegliche Chemie hat nicht wirklich geholfen. Bin dann auf Globolies umgestiegen, vielleicht hilft es ja auch bei Dir. Das Mittel heißt Rhus toxicodendron D12 - 2 mal tägl. 5 Globoli schlucken, hilft bei Muskelverspannung, Überanstrengung, Sehen, Gelenke, Ischiazschmerz, Magen-Darm und Herpes.
Gibt es in der Apotheke - Gute Besserung!!
Das wird schon wieder.

Gruß Berghase

Zuviel zugemutet würde ich

Zuviel zugemutet würde ich vielleicht nicht sagen. Bin ja die Woche im Schnitt nur 2x gelaufen, und dann so 5 KM im Schnitt.

Hm, dieser "OpenWindowEffekt" war mir so noch nicht bekannt. Aber vielleicht sollte ich da mal drauf achten. Hatte bewusst die ca. 2 Std. nach dem Training nichts gegessen. Dummerweise bin ich meistens Abends gelaufen, so dass ich öfters auch garnichts mehr vorm schlafen gehen zu mir genommen habe.

Hm, vielleicht war das auch der "Raubbau" an meinem Körper, so dass dan nirgendwann halt der Infekt ein einfaches Spiel hatte...... der Rest ist dann ja ein Kinderspiel für die Viren, wenn der Körper eh schon down ist....

Deine Aufzählung gleicht

Deine Aufzählung gleicht sich mit meinen Problemen...das hört sich schon sehr gut an. Ich werde mal ein wenig weiter recherchieren, und mir die Globolies vielleicht zulegen. Möchte das aber erst nach Rücksprache mit meiner Heilpraktikerin machen.....ist vielleicht besser !

Dennoch, super Tip...Danke dir !

Nur nicht den Kopf

Hi Zapper,

nur nicht den Kopf hängen lassen. Wenn du wie weiter oben angedeutet einen Heilpraktiker hast, hilft der dir bestimmt gern weiter. Dein Thema ist auf jeden Fall Immunstärkung! Ich würde dir Umcaloabo-Tropfen empfehlen (wenn es jetzt nur wegen der Erkältungen ist.) Natürlich pflanzlich. Außerdem erinnere ich, dass du was von Antibiotika geschrieben hast. Dazu mal zwei Gedanken von mir. Erstmal sollte man eine längere Laufpause nach einer Antibiotikabehandlung machen. Zweitens schädigen Antibiotika die Darmflora und da sitzt bekanntlich die körpereigene Abwehr.
Das was du da alles aufgezählt hast, kann sich nur bei dir breit machen, weil es im Moment so einfach ist an deiner Abwehr vorbei zu kommen. Die Situation kenne ich. Anfang des Jahres hat es mich erwischt. Mein Heilpraktiker hat mir ein Mittel zum Darmaufbau gegeben, nachdem es mir auch nach einer Antibiotikabehandlung nicht besser gehen wollte. Symbioflor heißt es.
Also, mach dich kundig und tu etwas für dein Immunsystem. Es zahlt sich aus.

Gute Besserung
Inumi

"zurück auf los"... ?

hallo, die sorge kenne ich, sich dann alles von vorne aufbauen zu müssen. ich laufe erst seit januar und bin es zu zügig angegangen, deswegen war ich gleich zweimal hintereinander total erkältet. aber ich habe festgestellt: je besser man sich erholt und pflegt, um so leichter wird es nachher. nach meiner zwangspause habe ich mit reduziertem training wieder angefangen, etwa zwei wochen danach war ich wieder so fit wie vorher. falls das etwas beruhigt....
by the way: schon als ich deinen beitrag las, war meine erste idee: na, ein bißchen zu flott rangegangen?....
ich muss es auch erst lernen: die kunst ist, langsam genug zu laufen ;-)

gute besserung:-) reena

Yo, sich zurücknehmen ist die Kunst!

Hallo Zapper, mich ereilte nach Karnerval ein ähnliches Schicksal, ich lag bis Anfang März flach. Habe innerhalb von 6 Wochen 2x Antibiotika nehmen müssen. Mann sollte langsam wieder anfangen und sich nicht übernehmen (...ich weiß, dass fällt tierisch schwer ;) )aber nur so gewöhnt sich der Körper wieder langsam dran. Lass dich nochmal durchchecken und mach ruhig, dann klappt dat wieder:) Gruß Spassmacher

ich glaub da musst Du durch...

ich kenn das Problem mit dem Konditionsverlust nach Krankheit gut, leider :-(. Ich hab durch bestimmte Umstände (Kinder) öfter mal bei 0 angefangen. Wenn Du nach ein paar Wochen oder Monaten durch Krankheit ausfällst fängst Du meiner Erfahrung nach leider wirklich wieder ganz unten an.
Aber wenn Du mal `ne Weile läufst, so ein halbes Jahr oder ein Jahr, macht so´n grippaler Infekt nicht mehr arg viel an der Kondition, außer Du wärst grade im Marathontraining. Also weitermachen und bloß nicht aufgeben, das wär schade.
Übrigens, für´s Immunsystem ist Zink und Selen gut, grade bei Stress oder Sport,...mir hat das ganz prima geholfen. Und schaden kann´s ja nicht wenn Du Dich an die Dosierung hältst.
Gute Besserung
Gruß CC

Glaub ich nicht

Jade 13
Hab auch schon die ein oder andere Pause (die längste mal 6 Wochen) hinter mir und ich dachte auch jetzt fang ich von vorne an. Ich habe zwar dann langsam angefangen, aber mein Körper hat sich erinnert.

Ich war schnell wieder im trott und konnte darauf aufbauen.

Also Kopf hoch, wenn das Wetter bei dir gut ist, geh einfach spazieren dann machst du ja auch was für die Fitness und deinem Immunsystem hilft das auch.

Dann kannst du bestimmt bald wieder durchstarten.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links