Benutzerbild von dirkcomp

Hallo,
bin Samstag HM-Wettkampf gelaufen.
Den nächsten Tag hatte ich Muskelkater und Fußschmerzen. Nach 3 Tagen geht es wieder gut.
Habt Ihr nach Wettkämpfen auch
a) Fußschmerzen?
b) Muskelkater?
Gönnt Ihr Euch auch eine Erholungszeit?

Hmm...

Hallo Dirk,

um ehrlich zu sein, hatte ich das letzte Mal nach meinem Sport-We (Samstag 10er-Wettkampf und Sonntag 21er-Wettkampf) Muskelkater.

Letzte Woche nach dem 21er hatte ich keinerlei Probleme.

Aber Pausen mache ich nach einem solchen Lauf schon, meist so 2-3 Tage.
Länger halte ich es ohne Laufen gar net aus ;)

Holger

P.S. Ich glaub, das ist auch ne Gewöhnungssache...

Oh ja!

nach meinem ersten HM hatte ich einen fetten, ausgewachsenen Muskelkater. Po und Oberschenkel. Am nächsten Tag war's noch ein Kätzchen und dann ging's. Gelaufen bin ich dann am übernächsten Tag gaaaaaanz langsam und auch nur kurz. So 10 Tage Zeit (also ohne Tempoläufe, leichtes Joggen & ruhige Dauerläufe gehen schon) sollte man dem Körper zur Regeneration geben.
Mir hilft die heiße Badewanne und das Rollen der Füße auf einem Tennisball bei der Entspannung.

Erholung

Natürlich gönne ich mir eine Erholung: weniger laufen, kürzer und langsamer... Und nach dem ersten HM kam ich kaum die Treppe runter... so viel zum Kater. Der ging übrigens durch die langsamen Läufe wieder weg.
Diesmal hat es mich im Bauch erwischt - ich wusste gar nicht, a) dass ich da überhaupt Muskeln habe und b) dass die sich melden können. Sie können!!! Und ich werde nachher ausprobieren, ob die auch beim Laufen weggehen...
Gute Erholung!

Und wie siehts mit

Und wie siehts mit schmerzenden Füssen aus?

Gefühl...

Mensch, Leute; vertraut doch Eurem Gefühl! Wenn Dir was wehtut, dann hör auf dieses Signal und schon Dich so sehr und so lange, wie Dein Körper das verlangt, nicht, wie die - natürlich wohlmeinenden!!! - Kommentare raten.
Wir sind doch keine Profis, die davon leben müssen, dass sie in einer bestimmten Zeit eine bestimmte Leistung bringen!!
All die Läufer, von denen ich weiss, dass sie bestimmten und oft (durch Laufkumpels, Laufforen, Bücher etc.)vorgegebenen "Zielen" hinterherjagen, kriegen irgendwann, z.T. nach langen Jahren erst, die Quittung in Form von Beschwerden bis hin zu echten Beschädigungen.
Hört auf Euch selber! Macht Euch unabhängig von allem, was da auf einen eindröhnt (auch auf diesen so gut gemeinten Seiten!)!!
Auf solch einer selbständigen Basis kann man sich wunderbar ganz individuelle Ziele setzen. Aber erst dann, wenn man seinen Körper und vor allem seinen Kopf gut kennengelernt hat.
Viel Spaß beim Laufen!!

Wenn dir was weh tut,

Wenn dir was weh tut, solltest du dich einfach mal erholen. Das ist doch eigentlich klar, oder? Ich meine, welches Ziel hast du? Olympia oder einfach nur Spaß beim Laufen? Da muss man auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man mal ein paar Tag länger aussetzt.

Ich hatte keinen Muskelkater nach meinem ersten HM, und nur beim Treppen steigen tat's ein bisschen weh. Bin aber auch nur 2:10:47h gelaufen, was viel langsamer war als ich wollte. (viel Trinken ist bestimmt ein guter Tipp, aber ich musste nach 1 km in die Büsche, langsam starten ist auch ein guter Tipp, aber ich bin so langsam gestartet, dass ich mich dann relativ niedrig eingependelt habe). Nächstes Mal bin ich bestimmt zu schnell, beim dritten hab ich dann begriffen, was mein richtiges Tempo ist.

Nach dem HM

Auch ich hatte Schmerzen nach meinem ersten Halbmarathon. Die gingen nach 2-3 Tagen vorbei. Bin heute nach über einer Woche Abstinenz das erste Mal nach dem HM wieder gelaufen und es war so als ob ich keine Pause vom Training gemacht hätte. Eine paar Tage aussetzen nach einem Wettkampf ist also gar kein Problem.

Also, viel Spaß beim Erholen!

erholung nach dem HM

elli68

Hallo Leute....

ich spüre nur daß ich Beine habe aber Muskelkater hattte ich nach dem 1. und dem 2. nicht. Am Sonntag steht mein 3. HM an mal sehen was dann ist. Ich laufe meist am 2. Tag nach dem HM kurz und langsam habe aber neuerdings nen Online Coach, mal gucken was der so empfiehlt.

Aber das schärfste finde ich, daß man nach dem Wettkampf beim nächsten Training den Puls kaum hoch kriegt, da lauf ich ohne Probleme im niedrigen Puls relativ flott.

Ausgleichsport

Laufen zur Regeneration ist in der Regel nicht zu empfehlen, da es eine Bewegungsart ist, die Knochen, Sehnen und Gelenke sehr strapaziert. Gerade nach einer extremen Belastung kann "Regenerationslaufen" eigentlich nur schaden.

Wenn du Beschwerden nach einer extremen Leistung hast solltest du für ein paar Tage die Sportart wechseln, bis dein Körper wieder fit ist. Fahrrad fahren oder Schwimmen wäre ideal...

Also ich denke ,dass die

Also ich denke ,dass die Schmerzen im Fuss vielleicht von den Schuhen kommen können oder du solltest mal speziele Laufsocken ausprobieren . Ich hatte nach meinem 1. HM in Köln abends nach dem Lauf schon meine Beine gespürt aber morgens war nichts mehr davon zuspüren habe mir aber dennoch 4 Tage Pause gegeben .

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links