Benutzerbild von HennefMarkus

Hallo Freunde,
brauche Rat. Habe am Samstag HM in Bonn und in zwei Wochen M42 in Düsseldorf (mein erster). Hatte vorletzten Sonntag meinen letzten langen Lauf über 30, vorher schon einige. Seitdem habe ich stechende Schmerzen im unteren Außenknie (gefühlsmäßig)immer wenn ich auftrete. Das Knie fühlt sich in Bewegung auch etwas steif an. Beim Radfahren keine Probleme. Habe mehrere Nächte einen Mobilatverband gemacht. Bin seitdem zweimal für 45 Minuten sehr langsam gelaufen, um nicht ganz aus dem Training zu kommen. Auch dabei fühlte sich die Beweglichkeit des Knies eingeschränkt an. Was kann das sein, was soll ich tun? Wäre euch für Tips sehr dankbar.

Viele Grüße
Markus

P.S. Danke Euch allen für die guten Ratschläge. Gehe nächste Woche wohl mal zum Orthopäden. Danke auch für den Tip mit den (falschen) Schuhen. Ich werde das am Wochenende zunächst abklären ! Allen ein schönes Lauf-Wochenenden wünscht

Markus

Außenband

Hi,
versuchs mal mit neuen Schuhen,hatte die gleichen Probleme bis raus kam, dass ich lange Zeit mit für mich falschen Schuhe gelaufen bin.Ich neige zur Supination und hatte damals gestützte Schuhe (ooohhhh grosser fehler).Dadurch wurde das Knie Außenband sehr stark beansprucht.
Laufe jetzt einen neutralen Laufschuh und siehe da die Schmerzen sind wie weggezaubert.

greetz
Sascha

so long, keep on running

Knieprobleme

Hallo Markus,
mein Freund hat die gleichen Probleme, heißt genauso und sieht auch noch genauso aus, wie du. Jedenfalls auf dem Foto
HI HI!
Gruß
Frieder

Kein Risiko

Hallo,

mein Rat ist klipp und klar: Wenn du verletzt bist und nicht richtig fit, dann starte nicht. Du tust dir keinen Gefallen damit. Probier höchstens, den HM ausfallen zu lassen, dich auszuruhen und zu schauen, ob du für den M wieder auf die Beine kommst. Sonst lass es.

Ich weiß, das ist hart (ich war auch schon in der Situation, auch in Bonn, vor einigen Jahren), aber besser, als deine Verletzung zu verschlimmern, so dass du dann richtig Pause machen darfst für ein paar Monate (ich spreche auch da aus Erfahrung).

Gruß und gute Genesung
dadarun

Leben ist Bewegung

knie

Hallo Markus,
So etwas muss natürlich immer vor großen Läufen kommen.
ich denke, dass du kein Risiko eingehen solltest.Du tust deiner Gesundheit keinen großen gefallen solange du nicht weißt, was mit deinem Knie los ist. Schon mal an Meniscus gedacht? Vielleicht ist etwas abgerissen und blockiert jetzt dein Knie, wobei die Beweglichkeit eingeschränkt wäre. Vielleicht ist es auch was harmloses, aber du solltest es vor deinem Lauf von einem Arzt abklären lassen. Sonst kann es dir passieren, dass dein Knie hinterher noch schlimmer ist und du vielleicht erst mal gar nicht mehr laufen kannst. Deine Gesundheit sollte vor deinem Ego stehen!

eine schnelle Genesung!!!

Ich kann mich dem nur

Ich kann mich dem nur anschließen. Ich habe nach einer "Laufband-Analyse" bei Karstadt einen Schuh mit Unterstützung gekauft. Der Verkäufer war leicht adipös und im nachhinein denke ich, dass er vom Laufen keine Ahnung hatte. Eine Weile lief das ganz gut und bei geringen Entfernungen (6-1okm) traten keine Probleme auf. Nach dem Laufen größerer Entfernungen (>20km) mit diesem Schuh traten plötzlich Schwierigkeiten auf, die ich aber erst nach Auswerten des Lauftagebuchs zuordnen konnte, da ich mit anderen Schuhen im Wechsel laufe. Mittlerweile hatte ich auch eine Laufanalyse bei Runnerspoint gemacht, die hier bei uns am Ort einfach mehr Ahnung haben. Die haben mir sofort einen neutralen Schuh empfohlen. Seitdem ich den Schuh mit Unterstützung abgesetzt habe und nach einer längeren Pause, habe ich überhaupt keine Probleme mehr.

neutral

bitte, lauft mit neutlal schuhen und den richtigen einlagen von herrn rödel!!!!!
kann ich nur allen die viel laufen empfehlen!
is n ganz neues lebnsgefühl beim laufen:) du bist schneller und läufst schmerzfrei! was will man mehr?
grüße aus berlin, sahra

Hallo, hast du schon mal an

Hallo,
hast du schon mal an das Wadenbeinköpfchen gedacht? Habe ich gerade und fühlt sich so an, wie du deine Probleme beschreibst. Sollte es das sein, hilft manchmal einfach eine Mobilisation durch einen guten Physiotherapeuten... Gute Besserung!

Riss im Außenmeniskus

Allen noch mal herzlichen Dank für die guten Ratschläge. Leider habe ich heute die Diagnose nach MRT bekommen, dass der Außenmeniskus einen Riss hat, der ambulant athroskopisch behandelt werden muss. Meinen Termin habe ich schon.
Davon abgesehen habe ich nach entsprechender Begutachtung im Fachgeschäft von den pronationsgestützten Schuhen auf einen Normalfußschuh (Brooks Glyzerin 6) gewechselt. Ich glaube aber nicht, dass der Riss von den alten Schuhen kommt, eher Überlastung. Euch allen noch eine gute Saison!
Markus

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links