Benutzerbild von Eifelralf

Jaaaaa, durch den Forerunner und die letzten schmerzfreien Läufe motiviert, habe ich mich heute an den für mich längsten Lauf seit 20 Jahren (Duisburg-Marathon 1988) ran gewagt.
Und es lief problemlos - ich war fast überrascht, wie einfach es war, 17 km zu laufen. Mein Kilometerschnitt lag bei 5:48 min. Ist schon eine tolle Sache sich auf seine Uhr verlassen zu können, die einem aktuelle Pace und den Pace-Schnitt anzeigt. Wahnsinn, diese Technik...
Jetzt werde ich auch am Sonntag den Halbmarathon in Bonn angehen:-)

0

Bis dann!

Bei deiner Trainingspace werde ich dich aber wohl nur von hinten sehen :-) hast du auch schon die Wetterbestellung beim Universum abgegeben? Vor allem trocken. Am liebsten 13° und sonnig...

Dir auch alles Gute...

Wie gesagt, bin selbst erstaunt, wie gut das nach 177 km alles klappt!!!

:-)

13°C und sonnig klingt gut

Euch beiden viel Erfolg in Bonn!
Ich werd Bonn (HM) als lockeren Trainingslauf vor Hamburg nehmen. Langsam durchlaufen und vielleicht mal auf ein paar Kilometern mein Marathon-Tempo testen.

13°C und sonnig klingt gut, mehr halte ich, glaube ich, nicht aus. Nach dem kalten Regenwetter die letzten Wochen brauch ich doch etwas Zeit um mich an höhere Temperaturen anzupassen. Das letzte mal, dass ich beim Laufen Sonne hatte war Mitte März beim HM, seitdem nur Regen und Krank.

Gruß Jan

na, bei deinem Zeitziel...

na, bei deinem Zeitziel für den Marathon sehe ich dich auch nur von hinten, wenn du das Tempo testest :-)
Jaha, 13° wäre nett, aber ob das um 8:30 Uhr schon klappt? Hauptsache trocken. Wenn's kälter ist, kann ich wenigstens meine Turbostrümpfe unter langen Tights verstecken und bekomme keine Schimpfe wegen optischer Umweltverschmutzung...

Wünsche sind erlaubt

Mit einer Basis von 1:30 im HM darf man sich so etwas für den ganzen ja auch wünschen :-)

Ja, in Bonn für den HM bin ich noch am überlegen was ich laufen werde. Eine Woche vor dem Marathon ist das ja nicht wirklich das optimale, aber als Bonner muss ich den einfach mitnehmen. Ich werde wohl was um die 1:45 anpeilen, da bin ich noch recht gut erholt, wenn ich dann das Ziel erreiche.

So ein großes Problem sind die Kniestrümpfe doch auch nicht, zumindest bist Du mittlerweile eine von vielen, da fällt das doch gar nicht mehr auf.

Beim Wetter mache ich mir eigentlich auch eher wegen Hamburg Sorgen, da bin ich halt was länger unterwegs.

Na warten wir einfach mal ab, was uns in Bonn erwartet.
Gruß Jan

Jaaaa....

... aber mit blassen Beinen, die auch schon bessere Tage gesehen haben und dann eher im hinteren Feld - ich hoffe auf eine Zeit zumindest etwas schneller als in Frankfurt, da waren es 1:57:53 - sieht das wirklich nicht besonders toll aus.
Gut erholt nach 1:45... kannst dann im Zielbereich schon mal ein alkoholfreies Bier auf mich trinken, während ich mich noch über die letzten km mit Gedanken an Taxis, Trampen, U-Bahn und ähnlichen Schweinehunddiskussionen herumschlage!

Nach dem Zieleinlauf werde

Nach dem Zieleinlauf werde ich wohl direkt wieder an die Strecke gehen und mich auf die Suche nach meiner Mutter machen, die läuft nämlich ihren ersten HM und ich will doch ein paar Fotos machen, wenn ich nett bin, werde ich sie auch ein bisschen begleiten. Danach bleibt auch nicht viel Zeit, weil ich noch einige kenne, die den ganzen Marathon laufen, also werde ich noch viel Zeit an der Strecke verbringen.

Zu den Socken:
Ich habe auch 2 paar nur werde ich sie wohl nicht laufen, weil ich damit einfach nicht wirklich zurecht komme.
Die Optik ist mir da recht egal, wenn es um Optik geht, bin ich recht unempfindlich, Hauptsache es funktioniert!
Wenn man sich eh die ganzen Tights usw anguckt, dann geht das mit den Socken ja sogar noch. Und dann meine schönen bunten Schuhe, die lenken komplett von den Socken ab.

Gruß Jan

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links