Benutzerbild von knubbelkuh

Da mir mein armes Knie umso mehr wehtut (Läuferknie ... ?), je öfter ich laufe, hab ich mir jetzt mal ein Buch (Laufguide) gekauft. Muss mir mal beibringen, mich mehr aufzuwärmen und Dehnungsübungen zu machen - und auch meine Lauftechnik verbessern. Vielleicht sollte ich auch mal wegen meinen Plattfüßen zum Doc gehen ... evtl. sind ja Einlagen praktisch beim Laufen ...

Hat jemand auch ähnliche Problemchen? Hab jetzt leider leider einige Tage ausgesetzt wegen dem doofen Knie und hoffe, dass das in Zukunft vermieden werden kann.

0

Hallo solltest auf jedenfall

Hallo solltest auf jedenfall mal bei einem Facharzt vorsprechen, vielleicht brauchst du ja auch nur eine unterstützende Bandage für das Knie, habe ich auch wenn ich Probleme mit dem Knie habe. Eine weitere Möglichkeit besteht darin das du eventuell einen falschen Schuh hast, d.h. der nicht genug dämpft, das hängt vom Untergrund ab auf dem du läufst, hier solltest du dir ein gutes Fachgeschäft mit entsprechender Beratung suchen. Worauf man bei der Beratung achten sollte findest du im Netz auf bestimmten Seiten für Läufer.

Schuh ist schonmal richtig ...

An den Schuhen sollte es nicht liegen. Habe sie nach guter Beratung in einem Fachgeschäft gekauft (mit "Standbild" und Video von meinen Füßen usw.). Ich hoffe, es liegt einfach an der Überbelastung. Sitze ja den ganzen Tag im Büro und beweg mich da mich kaum ;-( Wenn ich auf Waldboden laufe, tuts fast nie weh ... Aber manchmal gehts einfach nicht anders und ich muss eben mal 4 km auf Teer joggen (trau mich abends nicht allein in den Wald). Okay ... dann eben die Woche nur kurze Läufe, um in Form zu bleiben und ab zum Orthopäden oder Physiotherapeuten. *grummel*

Ich habe zwar keine Probleme

Ich habe zwar keine Probleme mit den Knien, dafür aber immer wieder mit den Waden. Der Orthopäde meint, das kommt von einer Fehlbelastung wegen krummer Beine und schiefer Füße - und siehe da, mit Einlagen habe ich so gut wie keine Probleme mehr...

Gruß,
Anke_bcn

... meine Erfahrung

Hallöchen,
ich hatte anfangs auch Knieprobleme durch Überanstrengung. So schlimm, daß ich gleich zum Othopäden bin. Der hat sie mir auch verbunden (ich wollte keine Spritze, da ich noch stille). Platt-Senk-Spreizfüße hat er festgestellt und trotz stützenden Schuh (Fuß knickt nach innen), hat er mir Einlagen verschrieben - Grund war, daß durch das Ausgleichen des Fußes der Muskelansatz am Oberschenkel am Knie zu sehr gereizt wird. Jetzt laufe ich nur noch mit Einlagen und habe keine Probleme mehr damit. Trotz anfänglicher Laufbandanalyse beim Schuhkauf.

... wie man sieht, bin ich kein Profi, allerdings kann ich es Dir persönlich nur empfehlen.

LG Sunflower

Vielen Dank für die

Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten! Schön, dass andere das auch in den Griff bekommen haben. Beruhigend. Habe mir gerade einen Termin beim Arzt gemacht. Der soll das wieder heile machen. ;-)

habe Einlagen...

Hallochen,
auch ich hatte nachdem ich einige Zeit kleine Strecken gelaufen bin plötzlich Probleme mit dem Knie. War dann - als es nicht mehr wegging und nur immer schlimmer wurde - bei meinem Orthopäden und der erklärte mir, das sei Überlastung, verursacht durch meine Fußstellung. Er hat mir dann Einlagen verschrieben und ca. 14 Tage Laufpause. Diese Einlagen trage ich nun seit etwa 6 Monaten in meinen Laufschuhen und die Beschwerden sind weg. Ich konnte mein Laufpensum seitdem gut steigern, und habe mit den Einlagen keine Knie-Probleme mehr.
Probiers doch mal aus...
Gute Besserung und viele Grüße
Eva

Hallo zusammen, nachdem ich

Hallo zusammen,

nachdem ich mir die Beiträge hier durchgelesen habe, habe ich auch sofort einen Termin in der Orthopädie vereinbart. Ich habe die gleichen Symptome und bin ebenfalls Anfängerin. Meine Schuhe sind aus dem Fachgeschäft mit Beratung usw.
Der Schmerz ist zwar mit kühlen und Voltaren besser geworden, aber eben immer noch nicht weg. Falls die Schmerzen also von einer Fehlstellung kommen, so möchte ich das doch lieber wissen, bevor es später vielleicht schlimmer wird.

Einlagen

Hallo zusammen, mir hat ein Bekannter vor ein paar Tagen erzählt das es Spezialisten gibt die den Fuss exakt vermessen (scannen?) und diese Daten dann zu der Firma Bauerfeindt (Kempen/Niederrhein) gibt. Dort werden dann ganz exakte Einlagen für die Laufschuhe gefrässt. Das Material wird wohl teilweise von der Kasse übernommen. Diese Scannen beim Othopäden/Arzt zahlt man selbst. Erkundigt Euch doch mal über dieses Verfahren!

Gruß wilderkaiser

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links