Benutzerbild von Ricamara

10 km solltens werden beim Travelauf in Bad Oldesloe. Eigentlich fühlte ich mich ganz gut bis auf einen dumpfen Schmerz in der Po-Muskulatur (zu scharf Tennis gespielt?). Bin dann wie eine Idiotin die für mich viel zu schnelle Anfangszeit mitgegangen, sogar einen steilen Anstieg hoch (ca 4:20 auf 1000m), danach war's dann gleich zu Ende. Muskulatur gezerrt, Beine und sogar Oberarme (!) total übersäuert. War dann als 1. im Stadion zurück, allerdings mit der Nummer unter dem T-Shirt versteckt. Muß man sowas mal erlebt haben??? Bin total geknickt!!

0

klar doch

hallo
auch das gehört zum laufen, bei einen lauf aufzuhören wenn es nicht mehr geht.
bei vielen läufer sagt der körper NO doch der läufer sagt YES und läst sich durch ziel tragen oder krabelt.
das hab ich letztes jahr in berlin beim marathon erlebt.
so möchte ich als läufer nicht rein kommen.
muste winterlaufserie auch abbrechen ( Narbenbruch )
doch jetzt nach der OP habe ich schon zwei läufe gemacht.
ziel ist 3:45 in Berlin Marathon

gruß jürgen

P.S Hör auf deinen Körper und nicht auf dein Ergeiz

Hör auf deinen körper

Ja, du hast ja so recht! Aber wenn ich gelenkiger wäre, hätte ich mir in den Hintern gebissen! Ich habe mich noch die ganze Nacht geärgert. Heute morgen sieht die Welt etwas besser aus - werde mich mal zum Laktatschwellen-Test anmelden. Alles Gute für Deinen Marathon in Berlin!
Gruß, Jutta

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links