Benutzerbild von MagnumClassic

Vorneweg muss ich mich jetzt erst mal outen, ja, ich geb's zu, ich bin gestern mal wieder sportlich fremdgegangen! Es stand gestern abend eine Benefizveranstaltung des Vereins für Demenzkranke auf dem Programm, wo ich mit meiner Showtanzgruppe 2 Auftritte hatte. Die Organisatoren dieser Veranstaltungen ließen am Freitagabend fragen, ob denn "die Damen nicht doch noch a bissle frieher komme könntet". Natürlich können wir, aber: für mich war der Lauftreff gestrichen! Also gleich Manti angerufen, aber der war nicht da, doch bei Günti hatte ich Glück - kein Problem, meinte er, er springt für mich ein! Meine Mädels hatten mir im Vorfeld eh Laufverbot erteilt. Nicht, dass sie etwas dagegen gehabt hätten, dass ich vorher noch einige Kalorien verbrauche, so dass sie bei der Hebefigur nicht zu schwer tragen müssen, aber bedingt durch meine Dusche und das Eincremen danach wäre ich ihnen förmlich aus den Händen geglitten und auf die Bühne geplumpst! Und das mitten in der Marathon-Vorbereitung - nein danke! Mein Part in diesem Tanz zur Titelmelodie von "Fluch der Karibik" ist anfangs eine Leiche, wobei ich im Laufe unserer Darbietung wieder lebendig werde, um in der Schlussphase mit den anderen - ganz theatralisch-dramatisch - wieder "tot umzufallen".

Der Lauftreff war also gestrichen, aber nachdem Manti mir hier nach meiner Schlechtwetterjammerei die Leviten gelesen hatte und gleich für heute einen 3-Stunden-Lauf um 6:00 Uhr (!!) anvisierte, hing ich mich nochmals an die Strippe, bevor ich zur Benefizveranstaltung eilte. Schließlich musste ich ja unseren Start um ein Stündchen nach hinten aushandeln! Wieder nichts! Also Handy eingepackt und los! Ich versuchte es vor unserem Auftritt - wieder nichts! Was macht der eigentlich die ganze Zeit?!?!? Schließlich wurde es Zeit, sich für den Auftritt umzuziehen und zu stylen. Dann probiere ich es eben nach unserem Auftritt, dachte ich und ließ meine Tasche an unserem Tisch im Publikum liegen. Nachdem wir uns alle piratig aufgedonnert hatten, ging die Warterei los. Offensichtlich hatten sich andere Darbietende dazwischen geschoben. Das würden sich die Madonnas, J.Los und Paris Hiltons dieser Welt nicht bieten lassen! Bei denen wartet immer gleich der Flieger, so dass sie dann immer gleich wieder weg müssen! Aber wir – ich nenne uns hier mal „die Töchter Calws“ sind leider nicht prominent genug! Zwischenzeitlich versagte mein „3-Wetter-Taft Power Haarlack für mega starken Halt“ seine Dienste und ich sah aus wie eine Kreuzung zwischen Jack – t'schuldigung – Captain Jack Sparrow, Amy Winehouse und Angela Merkel. Mit meinen Haaren sank bei uns auch die allgemeine Stimmung. Hätte ich doch mein Handy wenigstens mitgenommen! Dann endlich geschah das Wunder – Showtime! Unser Tanz hatte super geklappt und ebenso auch später die beiden anderen. Aber – zum Manti Anrufen war es nun definitiv zu spät! Die beiden anderen Marathonis Günti und Gerdi kamen dieses Mal nicht in Frage, da Günti beim Solitude-Lauf mitmachte und Gerdi ein 5:00 Uhr (!!!) Läufer ist.

Als ich nachts nach Hause kam, ging ich nochmals ins Jogmap, um zu gucken, ob Manti vielleicht auf mein 7:00 Uhr-Ansinnen reagiert hatte. Nix. Super-schlau wie ich manchmal bin, guckte ich mir die Teilnehmer-Liste des Solitude-Laufs durch, mit dem er auch liebäugelte. Auch nix. Morgens um 6:00 Uhr anrufen war jetzt definitiv zu früh! Egal, laufen will ich auf alle Fälle, also habe ich gleich den Wecker gestellt und mich gleich heute früh um 7:00 Uhr – also so wie immer an unserem Treffpunkt eingefunden. Aber: nix! Ich wartete kurz und zottelte dann gemütlich zu seinem Häusle. Klar, dort war alles ruhig. Dann machte ich mich also allein auf den Weg. Der Wettergott meinte es wieder richtig gut mit mir, als ich mich auf meiner Lieblingsstrecke in Richtung Calw-Stammheim aufmachte. Ich machte noch einen Schwenk auf dem orthopädisch-korrekten Rindenmulchweg und lief gemütlich wieder heim. Kurz bevor ich zu Hause ankam, traf ich Mantis Frau. Nach 3 Stunden Zwangsschweigen war es einfach herrlich, wieder palavern zu können. Sie wollte wissen, warum ich denn nicht angerufen hätte, Manti hätte darauf gewartet! Moooooment, so nicht! ;-)) Kurzum, Manti, ich habe jetzt den Segen deiner Frau – beim nächsten Mal klingele ich bei euch in aller Frühe Sturm!!!

0

Zum Glück...

...bist du nur auf der Bühne tot umgefallen :o) Respekt, den 3 h Lauf so kurz nach der "Wiederauferstehung" durchzuziehen!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links