Benutzerbild von WhiteTara

Arbeitsfreier Sonntag und Sonnenschein - also nichts wie raus in die Natur!

Mein Trekkingrad ist eher für flache bis hügelige Strecken geeignet, also habe ich mir ein Mountainbike ausgeliehen. Wollte schon immer mal testen, ob ich so ein Rad vielleicht auch mal anschaffen sollte, schließlich wohne ich seit 4 Jahren wieder in den Bergen.

Was soll ich sagen - anstrengend war es! Bin etwa 15 km gefahren, die Hälfte davon bergan/bergab auf holperigen, teils richtig schön schmodderigen Waldwegen. Den Beinen gefällt das bergfahren noch nicht so wirklich und geschnauft habe ich manchmal auch ganz ordentlich. Bergab dann vor Bammel geschwitzt, denn ich bin ja nicht geübt, im unwegsamen Gelände zu radeln - sah mich zweimal schon im Matsch liegen, habe es dann aber doch ganz gut gemeistert. Woher soll ich auch wissen, dass der breite Forstweg mitten im Wald endet und bergab dann nur noch ein schmaler Pfad ist? Vom Laufen kannte ich die Strecke leider nicht, da ich meist die kleinen Wege renne. Muss mir mal eine Mountainbike-Karte zulegen.Die Arme fühlen sich nun auch wie Pudding an - alles schön durchgerüttelt.
Das Bike gefällt mir, werde es jetzt noch öfter ausprobieren und dann muss ich wohl mal anfangen mit Sparen.

0

Google Links