Hallo zusammen,

heute Ruhetag, bin gestern morgen 15,5 km im Grundlagenausdauerbereich gelaufen, Durschnitt-Puls 142, viele Steigungen (ist sehr bergig bei uns). Morgen wird es anstrengend noch mal so richtig Intervall-Training über 1,20 Std. Am Sonntag dann noch mal 165 Min. Fettstoffwechsel mit Tempoeinheiten. Dann 10 harte Wochen Training für den HH-Marathon geschafft. Ab Montag nächster Woche dann 2 Wochen piano Training (Gott sei dank) Ob es was gebracht hat, keine Ahnung. Mein Gefühl sagt ja!!
Soll ich eine Woche vor dem HH-Marathon noch ein 10 km Rennen mit machen oder nicht. Würde sich noch anbieten, oder schlaucht das meine Körper zu sehr?
Ist eine schwierige strecke mit 15% Steigung, weiß nicht was ich machen soll?

Gruß
Berghase

0

Wenn du den Lauf voll

Wenn du den Lauf voll läufst kannst du den Marathon abschreiben und dein 10 Wochen Training wäre damit für die Katz.
Ich laufe am Sonntag einen 10er aber dann sind es noch 2Wochen bis zum Marathon und das ist schon knapp.
Genieße lieber den Marathon, lauf den 10er im GA2 Bereich wenn es sein muß oder feuer deine Kumpels an!
Regeneration vor dem Wettkampf (und gerade vor so einem)ist das wichtigste was du beachten mußt.
Ein Beispiel: Ich bin aus dem Training heraus einen halben gelaufen und kurz drauf einen in Berlin mit 2Wochen reduziertem Training. In Berlin bin ich 4min. schneller gelaufen (1:16:30)
Beim Marathon wirkt sich das noch krasser aus vielleicht kommt dann noch ein Einbruch bei KM 35 und dann macht Marathon wirklich keinen Spaß mehr.

Viel Erfolg, in der Ruhe liegt die Kraft

Ps. es gibt dieses Jahr noch viele 10er, sicher auch in deiner Gegend

Welcher Halbmarathon

Bei welchem Halbmarathon läufst Du mit - Ist das der in Regensburg?

Abraten

Hallo Berghase,
ein 10km-RENNEN! eine Woche vor dem Marathon solltest Du unbedingt vermeiden. Wenn es ein organisierter Lauf ist , der Anmeldegebühren kostet, solltest Du dir das Geld sparen, da Du dort auf keinen Fall alles geben darfst. Was nützt Dir eine gute 10-Km-Zeit, wenn Du dann beim Marathon arge Probleme bekommst. Und der HH-Marathon ist so klasse, der verdient es jeden Km genossen zu werden.
Also lieber ein ganz lockerer unorganisierter 10km-Lauf mit ein paar kurzen Temposteigerungen am Ende, Regeneration steht in den nächsten 2 Wochen absolut im Vordergrund.
Dann alles Gute für den HH-Marathon, bin dort auch am Start(zum 4. Mal),
Gruß, Marco
You´ll never run alone

10er 1e Woche vor dem HH-Marathon

Hallo Berghase,

schließe mich den 3 Kommentaren der anderen Läufer an. Das was Du vorhast sollte man den Profis lassen, die mit dem Laufen Geld verdienen. Es gibt selbstverständlich eine Variante, die einen 10er eine Woche vor dem Ganzen zulässt. Selbst 4 Tage vorher laufen einige einen 10er um die Kohlenhydratspeicher zu leeren, um sie dann maximal zu füllen bis Tag x. Das is aber nix für uns Amateure.

Dei Klassische (auch laut Steffny) sieht ca. 5 bis 6 Wochen vorher einen 10er und spätestens 3 Wochen vorher einen halben vor. Nach dem Halben 3 Wochen vorher wird das Pensum schon runtergeschraubt, noch einen langen langsamen 2 Wochen vorher und 1e Woche vorher 10-14 Km im Marathontempo. Steffny sagt den letzten Lauf eine Woche vorher allerdings langsam und reduzierter Umfang. Dann nur noch Regeneration.

Wie die anderen auch finde ich, lasset sein. Auch Bergläufe kosten Dich ne Woche zuviel Kraft. Spar Dir die für die Highlights beim schönsten Stadtmarathon und vor dem besten Marathonpublikum.

HH laufe ich jetzt das 4. Mal........diesmal, wenn die Bedingungen gut sind, das letze Mal auf Bestzeit. Vielleicht fällt die 3!! Wenn nicht jetzt, wann dann?

Viel Spaß in Hamburg wünscht White Bekele Markus

10er 1 Woche vor HH-Marathon

Hallo white bekele,

Danke für Deinen Tipp - ich werde den 10èr nicht mitlaufen.

Habe gestern meinen letzten langen Lauf gehabt - 25 km mit eingebauten Tempolauf. Ich glaube, dass ich jetzt meinen Peak erreicht habe, bin überglücklich gewesen. Es ging so super leicht und meine Zeit war auch um einiges besser als letzte Woche. Jetzt werde ich den Rat befolgen und nur noch 2 Wochen piano trainieren. Bin den HH-Marathon schon 2 x gelaufen und der ist wirklich jeden km Wert, das muß man genießen. Ich hoffe, dass ich so bei 4:15 Std. lande.
Wünsche Dir auch einen guten Lauf und drücke Dir die Daumen für die angestrebte Zeit.
Viel Spaß in Hamburg wünscht Dir Berghase

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links