Benutzerbild von KramT

Donnerstags, Training, 3 x 400m etwas Technik, ging gut.

Wenn nur Schwimmen ist habe ich auch fast keine Probleme mit Krämpfen :)

Peace =:o)

0

Triathlon-Training

Hallo Kram,

ich möchte nächstes Jahr auch mal einen Triathlon machen. Trainiere regelmäßig Laufen für den Marathon, Schwimmen und Fahrradfahren tue ich zum Ausgleich. Kannst Du mir da ein paar Tipps geben, wie man am besten trainiert? 1000 m kraueln kriege ich ohne Probleme in 25 Min. hin, ist das noch zu langsam?

Gruß
Berghase

zum Glück...

...schwimmt man am Anfang :-).

Gruss
Tom

"Better Burn Out than Rust Out"

Also ich schwimm oft nachmn

Also ich schwimm oft nachmn laufen, und auch jedesmal ohne Krämpfe! Gesten z.B. 12km laufen und danach 1.5km schwimmen

Aber ich muss ehrlich sagen, dass wenn ich mir so dein Schwimmtraining ansehe und dein Ziel für 2008 nen IM zu machen, dann halte ich das Schwimmtraining das du machst für zuwenig. Kenne mich aber auch nicht aus mit Triathlon! Meine erste Volksdistanz ist aber schon terminiert ;)

da schließe ...

...ich mich dem hanes an 3,8K schwimmen sollte man schon am stück können,auch im Training ohne Krämpfe und ohne Neo

Greets
Tom

"Better Burn Out than Rust Out"

Schwimmen

naja, ich weiss nicht ob man im Training 3,8 km schwimmen muss. Ich laufe doch auch keine 42 km im Training wenn ich einen Marathon laufen will.

Aber ja, hast recht, die Umfänge im Schwimmen kommen noch, wenn's ins Freiwasser geht.

Das mit den Krämpfen habe ich primär nach dem Laufen und mit gestern ansatzweise beim Schwimmen mit Flossen.

Für's Schwimmen bin ich eigentlich ganz guter Dinge, nur es wird halt nix schnelles.

Danke jedenfalls

Peace =:o)

I'm not fat, I'm big boned

nicht...

...vergleichbar

Better Burn Out than Rust Out"

Kommt auf die Ziele an...

...

25 min auf 1 km ist jetzt nichts berühmetes, aber es langt - wären 38 min auf 1,5 (so habe ich auch angefangen - mit Neo habe ich es inzwischen mal in 28 min geschafft - beim ersten mal mitten auf dem Wörthsee war ich so platt, dass ich halt mal ne kurze Pause gemacht habe - bevor ich dann weitergeschwommen bin). Dann mit 30 er Schnitt auf die 40 km wären 80 Minuten und dann noch 50 Minuten auf 10 km laufen. Wären also insgesamt 168 Minuten + 5 Minuten Wechselzeit wären also unter 3 h für die olympische Distanz. Ist nur ein Beispiel - Zeiten können natürlich variieren.

Für einen Einstieg passt das doch...

Klar für eine sub 2,5 langt das noch nicht, aber eigentlich wäre dieses Jahr mit dem Ausgangspunkt schon ein schöner Triathlon drin.

Zum Training - wer 1000 m am Stück schafft, schafft auch 3 mal 500. Der Schlüssel zum Schwimmen sind viele viele Intervalle. Also hohe Intensitäten mit Pausen dazwischen. Hin und wieder dann mal eine lange ruhige Strecke am Stück (z.B. einmal wöchentlich 6x100m oder 125000x 50m, 50m/100m/200m/100m/50m (Plus ein-und ausschwimmen) und einmal wöchentlich 1200-1500m - langt fürn Triathlon Heimgebrauch üppig - und wenn es nur einmal wöchentlich ist, dann halt durchmischen - einmal Intervalle, einmal länger). Ausserdem ist natürlich die Technik 'ne wichtige Sache. Ich bin überzeugt, wer die 1000 m schafft, schafft mit leichten technischen Modifikationen auch 1500...

@ TMarK - naja, schwimmen tust Du ja im Wettkampf zuerst. Warum gehst Du eigentlich immer zuerst laufen, und dann schwimmen? Tausch halt einfach:-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links