Seit 15 Wochen befinde ich mich mittlerweile wieder im Training, welches wie berichtet mit langsamen Läufen über 7km begonnen und sich mit steigender Distanz zu einem Mix aus pulsgesteuerten Dauerläufen in mittlerem bzw. langsamen Tempo über längere Distanzen weiterentwickelt hat.

Die mittlerweile erreichte nächste "Entwicklungsstufe" beinhaltet nun auch eine wöchentliche Intervalleinheit auf der Bahn - zweimal habe ich mir dies bereits angetan, jeweils waren es 400m-Intervalle in je 1:34, sechs bzw. acht an der Zahl. Ich würde lügen, wenn ich behauptete, dass es eine reine Freude sei, an einem kalten Abend im Spätherbst nach Sonnenuntergang diese Runden abzuspulen, aber ein gutes Gefühl stellt sich im Anschluss definitiv ein. Die Belastung ist auch durchaus spürbar, so habe ich zwischen den beiden Wochen mit Intervalltraining eine ganz lockere Regenerationswoche eingelegt.

Es sind noch fünf Wochen bis zum "Ziel" des Planes, dem örtlichen Silvesterlauf über 10km, eine Prognose bzgl. der Zielzeit wage ich noch nicht. Diese wird von den Intervallen (weitere 400er und auch 1000er) der nächsten Wochen abhängen, zumal ich erneut plane, am Dienstag vor dem sonntäglichen Lauf quasi als Generalprobe 6x1000m zu laufen und anschließend entsprechend zu kalkulieren.

Neben diesem auf den Wettkampf gerichteten Training umfasst meine Planung ja wie ebenfalls berichtet Ende des Jahres lockere Läufe über 20km absolvieren zu können. Heute bin ich diesem Ziel ein großes Stück näher gekommen, denn der erste LDL über 17km ging planmäßig und beschwerdefrei über die Bühne. Erstmals wieder über 90 Minuten zu laufen, ist für mich höher zu bewerten, als die erwähnten ersten Intervalleinheiten oder auch ggf. als eine Zielzeit beim Silvesterlauf.

So, das war es erstmal wieder, ich bin selbst gespannt, wie es bis Jahresende weitergeht. Was ich danach plane, weiß ich noch nicht, aber ich kann mir gut vorstellen, mit ähnlicher Struktur weiter zu trainieren, was dann auch auf weitere Volksläufe hinauslaufen würde.

0

Meilensteine sind sehr wichtig

und es klingt so als wärst du auf einem guten Weg. Prima! So muss es laufen ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Hey! Sehr schicke Meiilensteine sind das!

Die 400er in 1:34 sind doch schon ziemlich flott - bist du die früher mal schneller gelaufen?
Und die 1000er? Wenn alles gut geht wird das eine schicke 10er-zeit zum Jahresende.

Ich kann mich gut erinnern, als ich aus einer Laufabstinenz kam, wie cool es war, wieder die langen Läufe gut gemeistert zu haben. Weiter so!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
"Du kannst was Du willst. Ende der Durchsage."
(beides von fazerBS)
<

Das hört sich gut durchdacht

und erfolgversprechend an! Ich rate dir, da es ein 10ner Wettkampf ist, auch kurze, knackige 200m-Intervalle einzustreuen, quasi Intervallgemetzel, bis zu 10 an der Zahl und wünsche dir ganz viel Erfolg beim Silvesterlauf!

Lieben Gruß
Tame

Hey, Von dir habe ich ja

Hey,
Von dir habe ich ja seit gefühlten 100 Jahren nichts mehr gehört.
Egal, wie auch immer, hört sich alles nach einem guten Plan an. Ich wünsche dir viel Erfolg!
Lange ruhige Läufe sind eh die besten :-)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Früher

@Brihoha: Ja, ich hab ne künstlerische Pause gemacht, aber aktuell bin ich wieder gut dabei.

@Dominik: als ich mich vor vier Jahren auf eben den geplanten Silvesterlauf vorbereitet habe, bin ich im Vorfeld 12×400 in 1:24 sowie 8×1000 in 3:45 gelaufen. Da bin ich also recht weit weg, aber das ist schon ok so. Wenn das jetzt nach drei Monaten schon wieder machbar wäre, hätte ich damals echt sch.... trainiert ;-)
Die ersten 1000er stehen am Mittwoch im Plan. Vier an der Zahl in 4:05-4:10.
Damals übrigens 38:09 durch die recht hügeligen 9,9km gerast...unter 42 sollte dieses Jahr drin sein, vielleicht korrigiere ich das auch noch optimistisch

Hört sich nach einem gelungenen Wiedereinstieg

ins Laufen an!

Wünsche weiter beschwerdefreies Laufen und fröhliches Trainieren.

Jo, das gute Gefühl hinterher - ich erinnere mich noch wage. Bin aber derzeit wenn überhaupt mal <10km jaaaanz locker unterwegs. Leider.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links