Benutzerbild von Anja Bongard

kommt nicht die Erinnerung, sondern maulen meine Füße.
So auch den letzten Samstag im Oktober, traditioneller Obstmeilenlauf, für uns das 11. Mal in Folge - da wird nicht gekniffen!
Eigentlich eine nette Strecke durch die Obstplantagen und 2 Runden durch den Wald. Bis zum 2. "Berg" ging es auch ganz gut, aber der hat mir dann den Stecker gezogen. Selbst bergab lief es nicht mehr richtig und irgendwann musste ich mein Vorhaben, die Läuferin in Pink einzusacken, ad acta legen. Ok, wenn man wochenlang nicht mehr als 10 km läuft, dann sind 10 Meilen erstaunlich lang, aber auch die waren dann irgendwann zu Ende. Insgesamt meine drittschlechteste Zeit dort, im Nachhinein gar nicht soooo katastrophal, aber gefühlt habe ich lange nicht mehr so geflucht, gejammert und fast geheult vor Ping.
Tags drauf wieder, als wenn nie was gewesen wäre - ich versteh die blöden Haxen einfach nicht. Gestern und heute dann noch jeweils gut 12 km, um die 200 Monats-km voll zu kriegen.
Aber nicht, dass die Fersensporne mich genug ärgern würden, jetzt ist der linke Fuß auf dem Spann dick. Salbe, kühlen und wenn es morgen nicht weg ist, Laufpause - hatte ich ja lange nicht :o(
Hat einer ne Idee, was das schon wieder sein könnte? Tut beim Draufdrücken bisschen weh, beim laufen merk ich nichts.

LG,
das Schrottmodell

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Ich vermute

dass du aus Angst vor dem Fersenspornschmerz "hohlfüßig" läufst, aber du weißt, ich bin kein Arzt. Kühlen, Igelball rollen zur Entspannung und abwarten.

Liebe Grüße vom anderen Schrottmodell

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Fußheber

Es könnte die Fußhebersehne sein, wahrscheinlich überreizt.
Pause, kühlen und salben ist gut. Wenn Du keinen Druckschmerz mehr hast, 1x zum Physio, das reicht. Meine kriegt das immer sehr gut hin und dauert nicht lange. Ich kann direkt danach ohne Probleme wieder loslegen.
Ich hoffe, es hilft Dir.

chiun

Nu hört aber mal auf!

Schrottmodelle, so ein Quatsch. Ihr seid gerade 10 Meilen bzw einen Marathon gelaufen. Da kann von Schrott wohl kaum die Rede sein.
Spontan würde ich mich chiun anschließen. Ich kenne Schmerzen auf dem Spann aber auch, wenn ich die Schuhe blöd geschnürt habe. Das ist dann meistens nach einem Tag wieder ok.

Ich bin dann mal weg

Ach, Mensch ... ich wünsche

Ach, Mensch ... ich wünsche Dir gute Besserung für Deine Füße. Wenn wir nicht gesund sind, läuft immer das Unwohlsein und die Ungewissheit mit, wie es weitergeht. Das macht insgesamt keinen Spaß. Ich drück Dir die Daumen !!! LG Christiane

Gute Besserung

Die gereizte Fußhebersehne wird i.d.R. schnell abheilen.

Erkundige dich bzgl. Fersensporn mal über die Strahlenbehandlung aus der Krebsbehandlung.
In viel geringere Dosis. Ist wohl sehr erfolgreich und wird von den Kassen übernommen.
Bei uns macht das z.B. die Uniklinik.

Laufen solange es geht - gehen bis es wieder läuft :-)

200 Monatskilometer

auch wenn sie nicht immer ganz rund gelaufen sind: nach Schrott klingt das tatsächlich nicht!
Ich wünsche dir sehr, dass sich die Haxen mal beruhigen - kann allerdings keine Empfehlung beitragen...

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
"Du kannst was Du willst. Ende der Durchsage."
(beides von fazerBS)
<

200 Monatskilometer

klingen nach wertvollerem als Schrott - definitiv.

Schmerzen braucht kein Mensch. Vielleicht wirklich Schuhe blöd geschnürt oder dick geworden? Hat denn ein wenig Pause und Kühlung geholfen?

Erhol dich gut!

Danke fürs Daumendrücken

und die Besserungswünsche für die Haxen. Ganz normales Maß hat der Fuß noch nicht, auch in Straßenschuhen drückt es. Es lag definitiv nicht an der Schnürung, scheinbar doch Überlastung oder so. War die letzten Tage nur radeln bzw. Ergo, heute schwimmen und morgen wär dann mal wieder Samstag - Zeit für einen Testlauf ;o)

LG,
Anja

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links