Benutzerbild von sonnenschein51

Heute: BROCKEN MARATHON, der Verstand hat zwar Nein gesagt, nach Schorfheide und Berlin und mit schmerzendem Vorfuß, aber Herz und Bauch wollten unbedingt...und das Wetter bot leider auch keine Ausrede. Also heute morgen kurz nach 4 ins Auto und ab nach Wenigerode. 9 Uhr Start. Loslaufen, Gegend genießen..es hetzt ja niemand. Die ersten 10 rollten bei moderatem auf und ab ganz gut, dann gings bis 19 nur noch steil hoch. Bei km 17 wusste ich wieder , warum ich den Lauf, als wir Pfingsten hier gewandert sind, eigentlich schon mal abgewählt hatte.(auf dem Bild sieht es gar nicht so schlimm aus). Oben dichter Nebel, obwohl rurdum strahlender Sonnenschein war. Mein rechter Fuß scherzte. Aber: Ab jetzt sollte die Schwerkraft helfen. Tat sie auch, es ging überwiegend bergab bis auf nochmal zwei langgezogene knackige Anstiege,, die mich enorm forderten und kein Ende nahmen. Als ich glücklich im Ziel war, liefen die Tränen, das hatte ich noch nie, ich glaub so hart war's noch nie. In der Dusche wurde mein Eindruck, dass es hier härter als bei den 73 am Rennsteig ist, geteilt. Aber die Landschaft war ein Traum und das war's wert..., ich hatte ja reichlich Zeit, sie zu genießen..
So, und in den nächsten Wochen gibt es nur Aquajogging

4.666665
Gesamtwertung: 4.7 (3 Wertungen)

Haben wir uns in der Dusche zufällig getroffen?

Als ich am Duschen war, wurde nämlich genau das angesprochen: der Rennsteigsupertrail sei nicht so hart wie der Brockenmarathon. Und ich sagte noch, dass mich das ja nun auf Ideen bringen würde :-)

Herzlichen Glückwunsch zum hart erkämpften Finish!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Könnte sein...

...ich sagte,den Rennsteig bin ich schon 3x gelaufen, aber den Brocken fand ich härter...den Glückwunsch geb ich gern zurück...das Ganze mit Blase ist ja auxh kein Spaß.
Na dann...sehen wir uns am 26. Mai am Rennsteig.

Härter als Rennsteig

den ich auch dreimal gelaufen bin, fand ich den Brockenmarathon grundsätzlich nicht, liegt aber vielleicht daran, dass ich den Rennsteig niemals bei so beschxxx Wetter gelaufen bin wie letztes Jahr den Brocken. Ich weiß nur, dass ich die letzten Anstiege auf der zweiten Hälfte vom Brocken wieder runter besser fand als alle Downhillpassagen, da geht es mir wie Sonnenblume. So unterschiedlich sind die Menschen ;-))

Gut gemacht, geschafft! Glückwunsch!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Keine Scherze vom Fuß weiterhin!

schon gar keine schlechten! ;-)
Wahrscheinlich ein freudscher Vertipper - den ich mir aber gerne aneigne!
Ansonsten: wenn's hart ist, dann scheint hinterher die Emotion noch stärker zu sein - fetten Glückwunsch zum Finish!

...scheint dann ja am Rennsteig ein kleines jogmap-Treffen zu wreden! ;-)

Viel Spaß beim Auqajoggen!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Brocken und Aquajogging

Hallo und herzlichen Glückwunsch!!

Ich hab auch bei herrlichstem Wetter (überwiegend Sonnenschein!) gestern den Brocken gerockt gestern... ein Bericht folgt hier noch in Kürze...

Erhol Dich gut und herzliche Grüße!!

P.S. Aquajogging steht auch bei mir in den nächsten Wochen ganz oben, bevor ich anfange, für den rennsteig zu trainieren ;-)

Nein, der Steich ist schon noch mal ...

... etwas anderes. OK, Höhenmeter/km sind es am Brocken ein paar mehr. Auf 42km geht es knapp 1200Hm auf und ab. Beim Steich sind es auf 73km "lediglich" 1800. Aber man ist schon mal deutlich länger unterwegs.
Aber natürlich ist man auch etwas schneller auf dem Marathon unterwegs - was durchaus einen etwas anderen Eindruck im Kopf hinterlassen kann. Gerade diese beiden klitzkleinen Bodenwellen am Schluß (1,3km/30Hm bzw. 1,2km/36Hm) können da einen etwas falschen Eindruck hinterlassen, da man ja gerade erst 13km am Stück bergab gekachelt ist. Von Ilsenburg nach oben läuft man vorher 840Hm am Stück. Was sind da 36Hm? Aber ja, bei km36 fordern die plötzlich. ;-)
Bei herrlichstem Herbstwetter den Hochharz genießen - was gibt es schöneres?
Erhol dich gut!
;-)

Herzlichen Glückwunsch!!

Super gefinished, Hut ab!
Mal eben nach Wernigerode und dann los? Einfach klasse!

Glückwunsch zu deinem

Glückwunsch zu deinem finish. Der Brocken ist echt hart, aber jeden Kilometer wert das weiß ich seit dem Wochenende auch.

härter als

Rennsteig... ja, ich hab es so empfunden, aber vielleicht lag das ja auch am "Gesamtpaket" mit den Läufen im Vorfeld und dem schmerzenden Fuß. Ich werde es überprüfen, Rennsteig ist schon gemeldet und Brocken...irgendwann sicher auch nochmal

Naja,

vorm Brocken hätte ich mächtigen Respekt, aber der Rennsteig ist nochmal 30km länger;-) Für mich ist das Bergablaufen oft das größte Problem, da werde ich bis nächstes Jahr noch üben müssen.
Du hast einen sehr anspruchsvollen, tollen Lauf bei aller bestem Herbstwetter gemeistert! Ganz fetten Glückwunsch! Und jetzt ganz brav regenerieren!!!

Lieben Gruß
Tame

Das Runterlaufen ...

... kannste ja nun wirklich fast vor deiner Haustür üben, Tame. So weit ist es nicht. Ab Ilsenburg den Heinrich-Heine-Weg einmal hoch und wieder runter sind in Summe knapp 25km - je nach dem wo du in Ilsenburg parkst. Wenn du von daheim läufst, ist es natürlich bissl weiter. Aber ich würde mal sagen: fußläufig erreichbar. ;-)

@ Schalk

Hab ich heute gemacht, *stolzbin!* Also fleißig geübt. Bin nach Barsinghausen. Brauche nur noch 65min, seit ich ein Auto mit eingebauter Vorfahrt habe;-)))
Nach Ilsenburg...jetzt wo du es sagst! Das werde ich auch mal machen, DNAKE!

Lieben Gruß
Tame

Barsinghausen kommst du günstiger ran an den Deister? ...

... na dann halt ab da gleich hoch zum Annaturm. Kannst ja dann bis zur Wöltjebuche weiter, den Grenzweg runter Richtung Wennigsen (Ich nenne den immer den Elfhügelweg. ;-)), vor Wennigsen gleich wieder den ersten Weg rechts hoch retour zum Kamm und bis zum Tartanpfahl und dann über die Bielsteinhütte zur Wöltjebuche.
Aber ich überlege grade. Das könnte weiter werden. Barsinghausen ist ja auf der anderen Seite vom Nienstedter Paß... Dann nimm einfach Zeit und was zu Trinken mit. ;-)

Jep Schalk,

ich bin zur Kreuzbuche, dann weiter zur alten Taufe, zum Nordmannsturm, über den Nienstedter Pass zum Annaturm und wieder zurück. 32km sinds geworden :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links