Benutzerbild von benbohne

Noch ist Urlaub, also sollte noch ein Triple her. Donnerstag 22 Km Bergtraining, Freitag 30 Kilometer Deich, Samstag 45 Kilometer Stadtrunde.
Donnerstag nach dem Aufstehen Beschwerden, denen ich noch auf den Grund gehen sollte, die aber eindeutig nach einer Planänderung riefen. Nicht schön, aber vernünftig. So wurden es am Donnerstag dann 15 sehr langsame Kilometer, mehr war nicht drin. Bergtraining auf Freitag verschoben und den Lauf am Samstag auf 40 Kilometer gekürzt.
Am Freitag hat der Lauf dann richtig Spaß gemacht. Blätter bedecken inzwischen die Wurzeln und Steine und der Orkan hat einige Spuren hinterlassen. Ein gutes Achtsamkeitstraining, vor allem bei meinem Talent zu unfreiwilligen, nicht sehr eleganten Flugeinlagen.
Samstag ein bißchen länger geschlafen und erst um sieben losgelaufen. Nachdem ich vor 14 Tagen um jeden Kilometer gekämpft habe, lief es heute. Jeder KIlometer machte Spaß, kein einziger Hänger, einfach 41 schöne Kilometer.
Negativsplit, Endbeschleunigung auf den letzten 4 Kilometern und schwup war ich wieder zu Hause. Genauso sollte Laufen sich anfühlen!
Nächste Woche noch zweimal Bergtraining und am Samstag einen 35er und dann steht ein Triple der besonders netten Art vor der Tür.
Am 29. Oktober Röntgenlauf (63,3 Kilometer), am 5. November Geburtstagslauf an den Teichwiesen (59 Kilometer, weil das Geburtstagskind 59 wird) und am 12. November Sülldorfer-Feldmark-Marathon (50 Kilometer, weil ich den Hin-und Rückweg auch laufe:-))
Ich freu mich!

0

Röntgenlauf

Für den Röntgenlauf habe ich mich grad heute auch angemeldet :-)
Natürlich auch für den Ultra :-). Vielleicht sieht man sich?!

Deine Planänderung scheint ja gut funktioniert zu haben!

Laufen solange es geht - gehen bis es wieder läuft :-)

Soso

Das ist also eine Planänderung *grübel*.

"Achtsamkeitstraining" kenne ich eigentlich woanders her, aber da ich genauso eine Sturzfreundin bin wie du sollte ich mir das auch mal hinter die Ohren schreiben, aber ganz groß! Und 7 Uhr loslaufen ist also "ein bisschen länger geschlafen" *ganzbreitgrins*.

Glückwunsch zu diesem Triple und viel Erfolg bei dem geplanten! Das rockst du!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

@strider

Achtsamkeitstraining kann mal überall machen. Hauptsache man ist mit der Aufmerksamkeit ganz bei dem, was man gerade tut.
Abwaschen, Laufen, ganz egal.
Morgen lass ich es krachen und schlaf bis acht :-))

Ich bin dann mal weg

@Jerun

Sehr gern! Ich meine Stewi auch auf der Teilnehmerliste gesehen zu haben. Vielleicht könnten wir ein kleines jogmap- Pastaessen draus machen? Ich schick Dir mal vorher eine PN mit meiner Handynummer.

Ich bin dann mal weg

was so ein kleines Fitzelchen Pause doch ausmacht!

Es klingt als wärst du in hervorragender Verfassung - und ich wünsche dir, dass die Form für alle Vorhaben reicht!

Wie ist denn dein Plan für den Röntgenlauf?

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

@benbohne

Da das von uns aus nur ca. 100 km sind, reise ich erst morgens an.
Aber vielleicht können wir ein kurzes Treffen vor dem Start einrichten?!
Ja, schick mir mal deine Nummer.

Laufen solange es geht - gehen bis es wieder läuft :-)

@nicksdynamics

Manchmal muss man kurz zurückrudern, damit es dann fluffig weitergeht:-)
Mein Plan für den Röntgenlauf ist ganz viel Spaß haben und wenn es passt meine Zeit vom Vorjahr (6:53) zu toppen.
Hat an der Müritz ja ganz gut funktioniert.

Ich bin dann mal weg

@Jerun

Das lässt sich bestimmt einrichten :-)

Ich bin dann mal weg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links