Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Tame

... und diesmal hat mich eindeutig das strider label erwischt;-)

Die letzten 5 Tage vor dem Benther Berglauf waren wir noch in Italien im Kurzurlaub, so dass ich erst am Wettkampfmorgen Zeit fand, mich mal mit dem Streckenprofil zu beschäftigen. Ich ging von 2 Runden aus, es waren drei und dementsprechend schon mal mehr Höhenmeter als gedacht, denn die hatte ich nur pro Runde noch im Hinterstübchen. Auch dachte ich, die Strecke sei asphaltiert. Dann las ich im Internet, man laufe hauptsächlich auf Schotter auch mal durch Matschpassagen und solle gute Kondition mitbringen, die Steigungen seien knackig und schwer, *örgs!*
Für einen kurzen Moment spielte ich tatsächlich mit dem Gedanken, nicht teilzunehmen. Aber zum Glück war ich mit Sonnenblume2 verabredet, wie hätte ich denn vor ihr dagestanden?;-) Und außerdem freute ich mich sehr auf ein Wiedersehen mit meiner Lauffreundin. Also schmiss ich gleich 3 Paar verschiedener Laufschuhe in den Kofferraum, tickerte Sonnenblume an und bat um Blitzinfo für den richtigen Schuh.
Von zu Hause pünktlich losgekommen stellte ich nach 15 minütiger Fahrt fest, dass meine Laufuhr noch in ihrer Station schlummert. Auto gewendet und retour. Ich bin noch nicht viele Bergläufe gelaufen, brauche da - und sei es nur für den Kopf - die Sicherheit der Uhr, um mich nicht schon auf den ersten Kilometern auszuschießen. Mit quitschenden Reifen auf den Hof gefahren, Uhr geholt und wieder los.
Unterwegs kein Stau kein Nichts, ich wurd ruhiger;-)

Vor Ort erstmal große Freude, die Sonnenblume wiederzusehen! Ist lange her, 17 Monate halt. Zu meiner Überraschung traf ich auch noch eine Lauffreundin aus dem Nachbarort, die genau wie ich, nur geschillt über die Hügel rollen wollte.

Es wurd Zeit, sich an der Starlinie aufzustellen, noch schnell ein paar Fotos, Startschuss und los. Die nur ca. 100 Läufer, davon vielleicht ein Drittel Frauen, setzten sich in Bewegung.

Erst einmal einen fiesen Hügel hoch, ich zählte im Kopf, Berg Nr. 1! Es sollten ja drei Runden werden, also insgesamt 3 fiese Berge hoch (so dachte ich jedenfalls), dann wellig mit einigen knackigen aber kurzen Anstiegen jedesmal weiter. Den 1. Berg ging ich hoch, auch wenns komisch aussah, fast alle liefen und so fiel ich dementsprechend weit nach hinten. Oben angekommen musste ich erstmal Tempo finden, bzw. überhaupt warmwerden. Anfangs waren die Beine schwer, doch ich merkte schnell, dass es heute einfach rollt. Auf jeder Runde gab es zwei VPs. Herrlich! Man brauchte also immer nur ein, zwei kleine Schluck zu nehmen, gab ja bald wieder was.
Auf der 2. Runde ging ich den fiesen Berg sehr flott hoch und wurde auf der Runde sehr mutig beim Runterkacheln, so dass ich einige überholte. Jetzt waren auch die 10ner Läufer und Walker auf der Strecke. Die langsameren 10ner und die Walker konnte ich überholen, das macht Spaß.
Runde 3. Diesmal lief ich den Berg hoch, meine Beine waren leicht, die Kondition stimmte und ich hatte nie das Gefühl, mich total zu verausgaben. Jetzt war ich nur noch am Einkassieren, überholte sogar meine Freundin die mir zurief, "da vorn ist der Steffan, den holst du dir noch". Das puschte ungemein und ich blieb auf der Überholspur.
Meine Uhr zeigte eine Durchschnittspace von 5:45, wow, hätte ich nicht für möglich gehalten.
Die schönste aller Runden ging zu Ende und ich dachte, jetzt müsse ich bis ins Ziel auf den Spuren der 10ner. FALSCH GEDACHT, ich musste nochmal den Berg hoch, also zum vierten Mal einen fiesen Anstieg, weil der erste nur die Einlaufschneise zur 1.Runde war. Völlig verdattert blieb ich stehen und diskutierte mit den Helfern, dass ich doch schon 3 x hoch bin und jetzt nur noch ins Ziel und nicht wieder den Berg hoch will!? Die nahmens gelassen, lächelten milde und schickten mich wieder hoch. Auf halber Strecke bin ich nochmal stehengeblieben, weil weder vor mir noch hinter mir ein Läufer auf dem Berg zu sehen war und ich wirklich nicht wusste, wo es denn hier zum Ziel gehen soll. Das kostete nochmal Zeit:( Endlich kam von hinten wer und ich lief weiter hoch. Nun sah ich auch, dass dort die Strecke geändert wurde und ich nach links gaaaaanz steil runter durfte, während wir vorher eine Rechtskurve liefen.
Gott lob, befand ich mich nun auf der richtigen Spur und musste nur noch den Berg hinunter. Den lief ich aber verhalten, da gings wirklich sehr steil bergab und der Sturz vor 17 Monaten hemmte mich dann doch mächtig.
Weiter Richtung Sportplatz, wollte ich am Sportheim vorbei, um links abzubiegen, NEIN, schon VOR dem Sportheim gings links rum. Also Vollbremsung, abbiegen und endlich zum Schlusssprint ansetzen. So gingen die letzten 800 m noch mit ner 5:09 weg :-)))
Liebe Sonnenblume2, vielen Dank für den Tipp zu dieser tollen Veranstaltung! Unser Wiedersehen hat mich sehr gefreut!

Die Daten: 21,8 km - 298 hm - 2:05:55
1. Platz in meiner AK mangels Konkurrenz in selbiger, *kicher!* 14. Frau insgesamt
Ich bin total zufrieden und froh, bin zurück und das mit Spaß, wenn auch völlig ohne Orientierung:-)

4.833335
Gesamtwertung: 4.8 (6 Wertungen)

21km Flachstrecke ...

... in 2h geht! Eingeteilt haste es dir richtig. Paßt doch!
Und das nächste Mal nicht rumdiskutieren, sondern zulaufen. Dannsteht daauch ne 1 vorn.
;-))

Zu recht...

..zufrieden! 21 Kilometer mit Schotter, Höhenmeter, verlaufen,Diskussionen mit den Streckenposten nach fast 1,5 Jahren Abstinenz in gut zwei Stunden und auch noch richtig viel Spaß. Perfekt, Gratulation!

Ich bin dann mal weg

Das hört sich nach einem

traumhaften Wiedereinstieg ins Wettkampfgeschehen an. Weiter so!

Es war eine große Freude...

...dich nach 17 Monaten endlich mal wieder zu treffen
...dich auf Runde 3 locker an mir vorbeiflitzen zu sehen
...dich im Ziel vor Freude abklatschen zu können
...mit dir dein Duschbad zu teilen ;-)
...endlich mal wieder mit dir quasseln zu können
...den Tag der Deutschen Einheit mit dem schönsten Hobby der Welt gemeinsam verbringen zu können

Auch hier nochmal Glückwunsch zum gelungenen Wettkampf-Comeback!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Wunderbar liebe Tame, nach

Wunderbar liebe Tame, nach so langer Zeit so ein schöner Lauf und riesiger Zufriedenheit.
Ich freue mich wie bolle für dich

Sehr starker Einstieg nach

Sehr starker Einstieg nach so langer Pause. Glückwunsch!

Schalk hat Recht: Diskutieren wird überbewertet.

Gruß

Sirius
...der eher schweigend rennt.

Schalk hat recht

muss auch strider zugeben, die besser diskutieren als rennen kann ;-)

Wow, da hast du aber eine Superleistung hingelegt! Ganz fetten Glückwunsch!!!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Toller Wiedereinstieg

Hallo liebe tame,

vielen Dank für den Bericht - wie cool, dass Du wieder einen Wettkampf absolviert hast und Dich locker über alle Widrigkeiten hinweggesetzt hast bzw. über sie hinweggelaufen bist! Ein toller Wiedereinstieg!! Gratulation!!

Herzliche Grüße

@ Schalk

Flachstrecke? Für mich waren das riesige Berge;-)

Dankeschön!

@benbohne, fazerBS und sonnenschein2010, sirius und strider:
Motivierende Worte! :-*

Dankeschön, liebe Sonnenblume!

Das müssen wir unsbedingt wiederholen! Vielleicht passt nochmal ein Termin im Deister vor dem 25.11.;-)

@Hamburgschlumpf

Vielen Dank, lieber Frank! Und 2018 wirds bestimmt auch mit dem West Highland Way klappen. Motiviert hast mich ja jetzt genug;-))

Den Wiedereinstieg

mit einem Wettkampf besiegelt: klasse!
Ich freue mich sehr für dich, dass Du so gut und mit reichlich Lauffreude durchgekommen bist!
Nicht zu wissen wohin, würde mich aber ziemlich aus der Fassung bringen - gut, dass Du dann doch auf die Streckenposten gehört hast! ...und wie sind die weiteren Pläne??

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Geht noch

bzw. läuft immer noch. Ich kenn das ja auch, zu anfang denkt man, man wird ni wieder so schnell und ausdauernd wie früher, aber plötzlich geht es dann doch recht fix wieder. Glückwunsch zum gelungenen Wiedereenstieg in die Rennsaison.
Und den nächsten Bergwettkampf machen wir zusammen. Ich freu mich drauf.

@Dominik und Gerald:

Dominik, ich weiß auch nicht, warum ich dermaßen die Orientierung verloren habe. Mein Mann hat sich nicht gewundert;-) Danke dir!

Gerald, vielen Dank! Ich freue mich auch schon total auf die Marienburg und auf das Wochenende mit euch!

Lieben Gruß von Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links