Benutzerbild von strider

Und das bei perfektem Wetter und Superstimmung in meiner Lieblingsstadt! Und dann war es ja noch ein Jubiläumslauf: vor zehn Jahren bin ich an derselben Stelle meinen allerersten Marathon gelaufen, heute sollte es der 93. werden. Wurde es aber nicht.

Um es kurz zu machen: Unterkunft lag super, Startunterlagen und neue Kinvara geholt und gleich getestet, auch die - wie immer ;-) - super. Kleine Irritation bei der Registrierung: Zum ersten Mal hattee ich mir die Startbestätigung aufs Handy geladen, zeigte selbiges stolz vor, sie scannte den Code ein: ging nicht. Noch zwei Versuche, es klappte nicht. Sie wurde nervös, ich wurde nervös. Dann lachte sie und meinte, das sei die Bestätigung für Chicago. Örgs. War das ein Zeichen???

Coach wollte den Pacemaker machen, Uhr also in der Tasche gelassen, einfach laufen. Wir standen rechtzeitig im Block, konnten auch zügig starten, alles passt. Das ist mein Problem ;-))

Die ersten 5km waren schwer. Das ist bei mir so. Wird. Strecke dieses Jahr mal wieder geändert; es ging länger am Rhein entlang bis Rodenkirchen. Stimmung wie immer. Prima. Es läuft. Es ist ganz schön windig (für Köln), sonnig, kühl. Passt. Schuhe laufen. Coach meldet bei km 5 einen Schnitt von 5:21, den haben wir auch bei km 10. Alles gut. Inzwischen läuft es. Alle Baustellen - infizierter Insektenstich an der linken Wade, zickender rechter Fuß - sind ruhig. Wahnsinn, das wird mein Tag.

Was mich beunruhigt - wenn auch nicht allzu sehr - ich schwitze ungewöhnlich stark. Meine Laufsonnenbrille ist permanent beschlagen, habe ich nie. Komisch. Coach hat Flasche mit dabei, so umgehen wir die ersten VPs, alles gut. Gel bei km 13, da sind wir wieder in der Innenstadt.

Und dann ist Schluss. Plötzlich laufe ich gegen eine Wand. Ringe nach Luft. Bleischwer lastet ein Druck auf dem Brustkorb. Hallo? Puls zu hoch? Ich laufe ohne Uhr, habe also keine Kontrolle. Puls ist höher als sonst, das sind noch die Nachwirkungen der Medikamente. Aber sooo hoch? Belastungsasthma? Habe ich manchmal, aber abends bei schnellen Läufen und höheren Temperaturen. Das hier ist weder abends noch heiß noch schnell. Verstehe ich nicht, aber hilft nichts. Tempo runter schrauben. Druck wird nicht besser, also rechts ran, ein paar Schritte gehen. Mit Coach umplanen. Anlaufen, es geht wieder. Es geht nicht, wieder gehen. Coach beschließt, wir machen langsam, Wettkampf zu Ende, Spaßlauf. Bei km 16 beschließe ich, hier und heute ist für mich Schluss. Spaß wird das nicht mehr. Und noch fast 30km wandern will ich nicht. Das wäre Quälerei und die mag ich bei meinem Lieblingsmarathon nicht. Ich will mich nicht völlig ausschießen, Chicago kommt. Dann ist halt Schluss und Marathon 93 kommt später....

Wir biegen ab und marschieren zum Ziel. Leider sind die LKWs mit den Marathon-Kleiderbeuteln noch nicht da, wir warten fast 45min. Zwar ist es sonnig, aber der Wind kalt, das ist ziemlich beschxx, wenn man durchschwitzt in dünnen Laufsachen warten muss. Endlich Beutel da - danke Jungs, fürs Direkt geben! - und ab in die Duschen, die sind warm. Und zurück zum Auto und heimwärts gefahren. Und da wartet eine liebe Überraschung: Alle meine Kinder sind da samt Enkelin und haben Waffeln gebacken und da bin ich fast wieder versöhnt.

Keine Ahnung, was es nun war. Ich wollte die Zeit versuchen, es hat nicht sollen sein. Tests geben auch mal schief ;-)) Vielleicht war es eine unheilvolle Allianz aus Medikamenten und kommender Erkältung. Die Rückfahrt habe ich komplett verschlafen, vielleicht saß da was drinnen, was nun raus kam. Egal, ist so.

Mein erstes DNF in Köln, das tut schon ein bisschen weh. Nächstes Jahr komme ich wieder, schon angemeldet.

Edit: gerade gelesen, dass es beim Halbmarathon einen Toten gegeben hat. Stimmt schon nachdenklich. Mein Beileid.

4.333335
Gesamtwertung: 4.3 (3 Wertungen)

Drei Versuche zur Qualifikation

Sehr sehr schade, dass es unter den super Umständen leider so gelaufen ist für dich.
Ein Ausstieg ist da sicher vernünftig und sichert dir die Möglichkeit in Chicago eine flottere Pace als bisher geplant anzuschlagen. Immer vorausgesetzt, dass das heute kein Beginn eines Infektes war, sondern einfach nur ein körperlicher Aussetzer...
Mit der Anmeldung für nächstes Jahr hast du ja schon gedanklich einen Haken dran gemacht! Gut so!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Schade

Schade, ich hätte es Dir gegönnt!

Bei dieser Art von Problemen abzubrechen war notwendig und vernünftig, auch im Hinblick auf Chicago und Co. In allererster Linie aber wegen Deiner Gesundheit - also alles richtig gemacht!!!

Ich hoffe, Du erholst Dich schnell und wie war das noch: Nase putzen, Krönchen richten und auf ein Neues.

Ich drück Dir weiter die Daumen!

chiun

Oh je...

was auch immer es war, ich hoffe, es passiert dir nicht noch einmal.
Gute und richtige Entscheidung getroffen, du hast Erfahrung genug.
War nicht dein Lauftag, dafür hattest du einen schönen Ausklang mit Familie!!
Auch gut :)
GlG, KS

Es passte einfach zu gut,

da stellt sich der Kopft schonmal auf die gewünschte Zielzeit ein und setzt dich unter Druck, ohne dass du es bemerkst. Das wiederum schießt die Herzfrequenz in die Höhe....vielleicht. Könnte eine Erklärung sein. Du wirst nicht rausfinden, was es wirklich war.
Verdammt, das ist gemein!
Aber der Empfang mit warmen Waffeln war bestimmt Hammer schön:-)
Hoffentlich brütest du nichts Größeres aus. In diesem Sinne, toi, toi, toi!

Lieben Gruß
Tame

Ach Liebelein.....lass dich

Ach Liebelein.....lass dich mal drücken. Es gibt so' ne und solche Tage, da läuft es einfach nicht. Shit happens.....
Ich kann deinen Enttäuschung verstehen. Alle Erklärungsversuche mögen mehr oder weniger Recht haben, aber es hilft nix, DNF tut weh. Vielleicht, ganz vielleicht, tröstet es dich, das Frank vorgestern auch von jetzt auf gleich vom Lauf ausgenocked wurde. War zwar nur ein trainingslauf, sollte ein langer werden und dann, ab km sechs, genau wie bei dir: von jetzt auf gleich ging nichts mehr. Er fing auch stark an zu schwitzen (trotz kaltem Wind) und sah nach km acht so schxxx aus, das er mir den Autoschlüssel gegeben hat und ich zurück bin um ihn dann einzusammeln. Naja, immerhin bin ich so zu einem unfreiwilligem Tempolauf gekommen. ....
Nur Waffeln, die gab es zuhause leider nicht.
Erhole dich gut :-*

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Das tut mir leid,

zeigt aber auch, dass es immer wieder Überraschungen geben kann. Du hast in diesem Jahr so brilliante Leistungen gebracht, die ja jenseits des Marathons liegen. Da sollte ein Marathon ein Klax sein. Zeigt aber auch, dass man nie ganz sicher sein kann.

Ich hoffe, dass es nichts Ernstes oder gar Langwieriges ist und sich deine restlichen Vorhaben für dieses Jahr erfreulicher darstellen.

In diesem Sinne alles Gute.

Grüße
Stefan

Ach, schade...

das ist ja Mist. Natürlich ist es wahrscheinlich besser dann auf ein Weiterlaufen zu verzichten. Schön ist aber trotzdem anders. Ich drücke dir die Daumen dass es in Chicago besser laufen wird.
Aktuell ist der Wetterumschwung aber auch rasant. Vielleicht ist es aber auch die Kombination von deinen Medikamenten mit dem Wetter?

Ich wünsche dir gute Erholung!

cmag16

Profi:-)

Wie schon gesagt, sehr professionell einen Lauf abzubrechen wenn es nicht läuft!
Trotzdem sehr sehr schade. Direkt fürs nächste Jahr zu buchen finde ich super, bloß nicht unterkriegen lassen.
Für Chicago werden alle Daumen gedrückt!

Ich bin dann mal weg

Glückwunsch

Liebe Strider, du hast es genau richtig gemacht. Auch wenn es schwer gefallen ist, es war die Richtige Entscheidung. Das schafft nicht jeder. Daher Glückwunsch zu dieser Entscheidung. Besser als flascher Ehrgeiz!!

Eine Wand nach 13km? Klingt irgendwie so, ...

... als wäre das auch mit langsamer von Beginn an nix geworden. Ist so OK. Ich freue mich, dass du deinen Körper mittlerweile so gut kennst, dass du weißt wo Schluß sein soll und wo es weitergehen könnte.
Nicht schön, aber alles richtig gemacht!
;-)

Ich wünsche Dir

in Chicago die Revanche für dieses DNF!

Erhol Dich gut bis dahin, damit alle Viren Dich meiden "wie die Pest".

Der Empfang war doch großartig! Lecker!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links