Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von sonnenschein51

Ich überlege in drei Wochen beim Harzgebirgslauf den Marathon über den Brocken zu laufen. Wer hat da Erfahrung? Welche Art Schuh empfehlt ihr....eher Trailschuh? Wie ist die Versorgung an der Strecke?
Danke für eure Tipps.

40.HGL

ich habe 2011 den Halben und 2014 den ganzen gelaufen, und ich bin immer noch schwer begeistert von beiden Läufen. Sicher nicht ganz einfach, aber einfach kann ja jeder, aber wenn das Wetter mitspielt ein Traum. Es gibt alles an Untergründen, von Sand und Schotter, Asphalt und Wiesenwegen, sowie Geröll wird dir alles geboten.

Die Versorgung ist klasse, legendär der "Schleim", geht runter wie Öl! Ansonsten alles was man braucht.
Übrigens: es gibt nur 1000 Startplätze, Auflage von der Naturschutzbehörde, wenn wech, dann wech.
Ansonsten: wir sehen uns zum 40.und am Voabend im Altwernigeröder Kartoffelhaus!!

Bis dahin grüßt der 'Berg'lurch

JogMap Schleswig-Holstein, die Neongelben aus dem Norden.

Der Sonnenschein 51 sollte

Der Sonnenschein 51 sollte auf jedenfall dabei sein, dann verbreiten wir beide das perfekte Wetter ;-)

Angemeldet

...und ich freu mich drauf

Der Brocken-Marathon ...

... ist eine wirklich wunderschöne Runde über den Hügel.
Unten kann man ggf. auch schon mal dran denken, dass eine dünne Windjacke oben - je nach Wetter - ganz schick sein könnte. Allerdings gibt es glaube ich immer auch am VP vor dem kleinen Brocken auch Folien zum Einhüllen, wenn es denn zugig sein sollte.
Sehr zu empfehlen ist den Prolog nach Ilsenburg auch als Prolog zum sachten Einrollen zu betrachten. Es läuft sich dann einfach die folgenden 12km bis hoch besser. ;-) Auch sehr zu empfehlen ist es auf der Brockenstraße abwärts oben noch etwas die Zügel zu ziehen. Mich haben da schon Leute überholt, die später auf dem Glashüttenweg Richtung Trudenstein einfach mal platt waren, weil sie ab ganz oben runter einfach zu fix gelaufen sind. Die langen, flacheren Abwärtsstücken kann man herrlich kacheln, wenn man das kurze steile Stück oben nicht gar zu schnell war... Das Zügelziehen läufst du unten ruckzuck wieder raus.
Ansonsten genieß die Natur! Ist einfach herrlich da.
Viel Spaß!
;-)

..... super :-)

..... super :-)

Ist herrlich da

wenn Wetter stimmt. Wir hatten uns auf die Vorhersage verlassen.Nur Regen/Nebel/Kälte, null Aussicht. Dass wir oben waren erkannte ich erst als ich mit der Nase quasi im Schild hing.
Normale Laufschuhe an den Füßen reicht für trockenes Wetter (viel Asphalt bzw. "Waldautobahn"), bei dem Wetter aber keine gute Idee, wir sind schon beim ersten "Anstieg" auf nassem Gras mehr gerutscht als gelaufen. Bergauf ging, bergab ging nichts mehr. Matsch, nasses Geröll, total unterkühlt, es war der Horrortrip. Nur geschliddert und gerutscht, alles tat weh. Mit Trailschuhen wäre manches einfacher gewesen.
Ich glaube, wir waren in 2:20 oben (hatten da Pause weil netten Menschen getroffen) und brauchten bergab 2:40h! Insgesamt hatten wir 5:15h.

Unbedingt Regenjacke und Ärmlinge mitnehmen, ggf. auch Handschuhe/Mütze. Auf die Duschen im Ziel besser nicht verlassen, 1) sind sie ziemlich "Freiluft" und b) funktionierten sie letztes Jahr bei den Frauen gar nicht. Also trockene und warme (!!) Kleidung mitnehmen und ggf. nur umziehen.
Verpflegung und Organisation sind ansonsten super.
Garmin gab mir insgesamt etwa 1200 Hm.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Bin auch dabei, kann aber keine Tipps geben...

... denn ich laufe den Marathon zum ersten Mal. Sonne habe ich bestellt :-)

Vielleicht laufen wir uns ja über den Weg, würde mich freuen!

Herzliche Grüße

Frank

P.S. Danke an schalk und strider für die nützlichen Tipps!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links