Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von benbohne

Mein Knie hatte vom Sturz vor drei Wochen doch ein bißchen mehr mitbekommen, als nur eine fiese Schürfwunde. Zwei Wochen war Laufen nur eingeschränkt möglich.
Ich hatte richtig Lust auf eine schöne Vorbereitung auf den Röntgenlauf und hatte mir eine schicke Strecke die Elbhänge rauf und runter zurechtgebastelt. Entsprechend genervt war ich über die Zwangspause. Letzten Samstag gingen dann schonmal wieder 30 Kilometer und Anfang der Woche konnte ich endlich mit dem "Hamburger Bergtraining" starten. Läuft also wieder, also sollte es gestern dann mal wieder meine 50 Kilometer Alsterrunde sein.
Etwas im Halbschlaf lief ich kurz vor sechs los. Unser Hundeopa hatte um 3:00 um etwas Unterhaltung gebeten. Das ist nie schön, aber wenn um 4:30 der Wecker für einen langen Lauf klingelt ist das sehr unlustig. Na ja, wir werden alle mal alt und auch wir werden der senilen Bettflucht nicht entgehen. Ich bin schon auf dem besten Weg.
Die ersten 17 Kilometer geht es immer an der Elbe entlang. Am Abend vorher war ich nach der Arbeit mit dem Fahrrad in der Gegenrichtung unterwegs, einem grandiosen Sonnenuntergang entgegen. Der ganze Himmel leuchtete orange und halb Hamburg war mit dem Fotoapparat unterwegs. Zehn Stunden später hatte ich die Strecke für mich. Die Sonne ging gerade auf. Diesmal eher grau. Himmel und Elbe Ton in Ton. Etwas Nebel über dem Wasser. Schlichte Schönheit.
Es gibt Läufe, die laufen einfach. Das liegt selten an den äußeren Umständen. Die Strecke war wie immer, das Wetter weder gut noch schlecht. Es fühlte sich einfach gut an.
Um acht war ich an der Alster. In Hamburg gibt es zwei Lager. Alster oder Elbe.
Ich bin eindeutig ein Elbkind. Aber schön ist sie schon.
Einmal rum war schnell abgehakt, Espresso am Bahnhof, schnelles Frühstück bei Km 30 im Park.
Rote Welle durch Altona, ich stand an jeder Ampel.
Obenrum durch die Parks wieder nach Hause.
Mittags war ich wieder zu Hause und es ist einfach nur schön gewesen.
Der Lauf:fluffig, das Knie:tippitoppi :-))
Nächste Woche habe ich von Donnerstag bis Sonntag frei. Das ruft nach einem Triple mit "Hamburger Bergtraining"!

4.75
Gesamtwertung: 4.8 (4 Wertungen)

50 km laufen und dabei auch

50 km laufen und dabei auch noch Spaß haben .... puuuhhhh. Die Ausblicke an der Alster sind aber bestimmt schön. Und, daß das Knie bei dieser langen Strecke gehalten hat, ist ein seeeeehr gutes Zeichen. :-D
LG Christiane

Spaß

Ich denke, wenn ich keinen Spaß daran hätte, würde ich es sein lassen. Also, nicht, daß es nicht auch mal etwas weniger Spaß macht und außerdem macht es mir auch Spaß mich gelegentlich ein bißchen zu quälen. Aber wenn ich es nicht gern täte, würde ich mir ein anderes Hobby suchen, denn das ist es ja schließlich. Nur was? Stricken?
:-)) Schönen Restsonntag

Ich bin dann mal weg

Das ist auch gut so. :-) Der

Das ist auch gut so. :-) Der Spaß sollte immer an 1. Stelle stehen.
Ich meinte es auch als volle Anerkennung! Ich selbst bin einmal 26 km gelaufen, weiter nie. Und, deshalb bin ich immer tief beeindruckt, wenn jemand soweit laufen kann.
Liebe Grüße-Christiane

Bin mit aktuellen Dingen so ein bisschen ...

... außen vor. Hab die letzten zwei Wochen nicht viel mitbekommen. aber der Lauf klingt doch schön! Wird!
Bei den roten Ampeln bin ich etwas am Grübeln, ob man nicht von Planten und Blomen aus, vorbei am Museum für Hamburgische Geschichte fast (!) ohne Ampel zu den Landungsbrücken kommt. Da muß man doch lediglich am Millerntorplatz über die Kreuzung. Der Rest ist Ampelfrei, oder? Und ab den Landungsbrücken Richtung Blankenese ist dann ja auch wieder ohne Ampel. Und die Hügel läufst du doch erst dahinter, oder? Aber ich will nicht wie der Blinde von der Farbe reden. Wirst wissen, wie du am besten runter zur Elbe kommst.
Viel Spaß beim Hügeltraining!
;-)

Hihi, Christiane weiß ja, ...

... dass auch längere Strecken Spaß machen können. Da liest sie hier schon lange genug die Untaten anderer - und hat sich (zum Glück?!) noch nicht anstecken lassen. Und das ist nicht schlimm! ;-)

@Schalk

Du solltest Stadtführer werden :-))
Auf dem Hinweg laufe ich ziemlich genau so. Auf dem Rückweg laufe ich durch die Stadt, Schanze, Altona, Jenischpark, Hirschpark...
Ist einfach kurzweiliger als zweimal die gleiche Strecke. Manchmal erwische ich eine grüne Welle und mal nicht.

Ich bin dann mal weg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links