Benutzerbild von strider

hat es bald geschafft. Wenn nur nicht der blöde Liveticker ständig hängen würde...

Junge, du bist der Wahnsinn!

Halt uns

bitte auf dem Laufenden!

Lieben Gruß
Tame

Endspurt

Rifugio Bertone 13:39 Uhr, die letzten Finisher haben für das letzte Stück 40-70 Minuten gebraucht.
Daumendrück!!!!

Drin!

14:08 Uhr, 99:48:13 Stunden, Platz 28. Wow!

Unter 100

war das Ziel. Da hat es aber jemand spannend gemacht ;-)

Ganz große Klasse. Ich verneige mich

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

a chapeau!

Da kann ich mich einfach nur anschließen!!

Ich bin dann mal weg

Läuft.... ;-) )))

Tja, da fehlen einem die Worte. Der Schalk scheint zu Höchstleistungen geboren.
Ich verneige mich ganz tief, lieber Schalk! Dein Grinsen kann ich vor mir sehen...allerdings auch die Anstrengung;-)

Lieben Gruß
Tame

Ganz großes KIno!

Wahnsinnszeit und -platzierung. Ich bin blass vor Ehrfurcht und ziehe sämtliche Hüte, Kappen, Buffs ... Und das nach der klitzekleinen Warmlaufrunde um den Mont Blanc ... Allerherzlichsten Glückwunsch.

kk

Das wird aber langsam selbst für den Schalk nur noch schwer zu toppen sein ...

Ich fürchte

dem fällt noch was ein. "In 80 Tagen um die Welt" käme mir da so spontan in den Sinn *duckunwech*.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Mir fehlen die Worte!

Was soll ich dazu noch sagen, bin sprachlos!!!

Herzlichen Glückwunsch !!! :)))

chiun

Danke fürs Weitersagen und - Klasse!

Das ist einfach unvorstellbar. Wenn ich mir allein (!) nur die Laufzeit anschaue... ich kann mir gar nicht vorstellen so lange unterwegs zu sein. Und wenn man sich dann noch das Streckenprofil anschaut, es ist nicht vorstellbar.

Gratuliere zu der tollen Leistung.

cmag16

Das kommt an die Zeit ran, die ich glaufen bin

IM GANZEN JAHR!!

Unbeschreiblich was Schalk da abgeliefrt hat!

Tiefe VErbeugung und meinen Hut!


Uli

und ich überlege

ob ich mir einen 6h-Lauf antun soll...
Grandios! Mir gehen die Superlative aus!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Ich...

...bin auch sprachlos...

Ich glaube, der Schalk ist nicht von unserer Welt ;-).
Einfach unvorstellbar und einfach grandios!!!

Riesen-Respekt!!!

Laufen solange es geht - gehen bis es wieder läuft :-)

Gibt es einen Link?

Klingt wirklich unglaublich und würde mir gerne auch Strecke und Laufzeit ansehen.
Gibt es vielleicht einen Link dazu.
Laufe zwar gern und viel, aber was Schalk treibt ist phänomenal.
Verneige mich in voraus!

Von Bertone runter nach ...

... Courmayeur geht auch in 29min. OK, habe in Frasatti auf der Hütte noch mal 2h schlafen müssen, weil ich einfach zu fertig war. Bin hoch zur Hütte schon fast eingschlafen. der Schlaf hat aber auch wirklich Wunder bewirkt. Janz entspannt bin ich hoch zum Col Malatra. Die sub 100 war durch den Schalf eh weg. Eile war nocht mehr geboten. Kurz nach dem Col Malatra hab ich dann doch mal auf die Uhr geschaut und meinte, dass es zwar verdammt eng sein dürfte. Eigentlich war die Zeit wirklich weg. Doch wer nicht versucht, wird es nicht schaffen. Die Strecke von da oben war trotz Nässe extrem gut Laufbar. Keine Steine, nix technisch, nicht zu steil - schön gleichmäßig flach abfallend, also einfach nur ballern. Die Beine gaben es auch her. Ohne den Schlaf hätte ich mich die Strecke runter geschleppt.
Die Wanderer zwischen Bertone und Bonatti müssen etwas ne Krise bekommen haben. Aber es hat noch mal einen heiden Spaß gemacht die letzten 15, 20(?) km so zu ballern.
;-)

http://live.tordesgeants.it/

... hier findest du aktuelle Zeiten der Läufer. Startnummer 1444.
In Downloads ist ein Roadbook. Da istz Strecke und Höhenprofil.
Übrigens war ich durchaus nicht der einzige, der UTMB und TOR dieses Jahr gelaufen ist. Ein Spanier ist wohl erst den PTL, dann den Monte Rosa und zum Abschluß den TOR gelaufen. es eght also immer noch verrückter. Nein, das ist nicht mein nächstes Ziel!
Ziel war zwei vernünftige Läufe abzuliefern. Klar mußte der UTMB mit angezogener Handbremse gelaufen werden, um nichts vor dem TOR zu schrotten. In sieben Tagen bekommt man nichts mehr in Ordnung gebracht. Klar war auch, dass es beiom TOR eher an die Grenzen geht, als würde man ausgeruht starten. Die Zeit läuft man bei der Distanz jedoch nicht vorn, sondern hinten raus. Was ist mancher im ersten Abschnitt geballert und dann gewandert.
Bis Valtournache paßte die Strategie Schlafen, Essen, Laufen bestens. In der Livebase habe ich dann doch mit einer h zu kurz geschlafen. Das rechte sich durch späteres langsameres Laufen und die Schlafpausen habe ich mir dann in kleinen Schritten auch doch bloß nehmen müssen. Im Nachhinein völliger Quatsch. Statt vier Mal eine Stunde und doch nicht ausgeruht und irgendwann halb auf dem Trail einschlafend, wären 4h am Stück deutlich sinnvoller gewesen. Egal. Hat hintenraus wieder gepaßt.
Das Ende war nicht ein Schlafwandeln wie zwischen Ollemont und Saint Rhemy-Bosses bzw. bis Frasatti. Das Ende war ein geiler Downhill ab dem col Malatra in einer Geschwindigkeit, die man nicht nach 100km mehr laufen mag - geschweige denn nach knapp 200Meilen. Dieser Abschluß hat versöhnt mit dem Lauf. Er war rundherum schön und wirklich gut gelaufen.
Dnake für die Glückwünsche. Und wenn den Verneigen, dann kann ich mich ja auch schon wieder ganz gut nach unten bewegen. Dann finden wir uns wenigstens da, wo wir hingehören - auf Augenhöhe.
;-)
Schlafzeiten: Aux Rousses 1,5h; Donas 3h; Cressoney 1h; kurz vor Rif. Cuney 10min; Valtournanche 1h; Oyace 1h; Nach Ollemont 10min im Wald; Rif. Champillon 1h; kurz vor Saint Rhemy-Bosses 10min im Wald; kurz nach Staint Rhemy-bosses 20min unter ner Brücke, weil es regnete. (Nicht in Rhemy-bosses 2h zu Schlafen war der größte Fehler); Frasatti 2h; Summe: 11:20h - 4h in Valtournanche hätten die ganzen kleinen Schalfpausen, die für mich wenig effektiv waren erübrigt und ich wäre im siebten Sektor schneller gewesen. egal. Paßt. ;-) Andere Läufer behaupten in Summe nur 4h geschlafen zu haben. Wie auch immer. Das ist nicht meins.

Tolle Leistung. Herzlichen Glückwunsch

Timothy Ferriss schreibt im 4 Stunden Körper, dass es möglich sein soll über lange Zeit mit nur 2std schlaf am Tag auszukommen, wenn mann denn gewillt ist und dies auch kosequent durchzieht alle 4 Stunden maximal 20min zu schlafen.
Würde ich gerne aussprobiern im Besonderen im Hinblick auf mehr Tageläufe und solche Distanzen wie Du sie läufst. Allerdings bin ich da noch ziemlich weit entfernt von.
Aber vielleicht wäre das ja was für dich?
Viele Grüsse aus HH

Oh Gott, das ist viel schlimmer als vermutet!

Danke Schalk, dass Du hier geantwortet hast. UTMB und TOR das ist ja irre und viel schlimmer, als es sich vorher vermuten lies. Das ist so erdrückend, dass ich aus meiner Verneigung wahrscheinlich nicht mehr hoch komme. Gratulation!
lg

Ich bin mir ja ziemlich sicher, ...

... dass anderer Lesestoff gefragt ist. Aber zum Anfüttern hier vielleicht erst mal noch eine etwas ältere Kamelle aus dem Jahre anno 2014:
- I - TdG2014-ziemlich gigantisch?
- II - TdG2014-Und meistens kommt es anders
- III - TdG2014-Ständiges Auf und Ab
- IV - TdG2014-Gedanklich im Kasten
- V - TdG2014-Der Abschluß – ein Abschluß?
TOR-2017 ist in Arbeit.
;-)

Vorsicht, ...

... wenn die Rückenmuskulatur nicht kräftig genug ist! ;-)
Alles gut. Ich durfte auf der Rückfahrt lernen, dass es Experten gibt, die das regelmäßig so machen - langsamer, aber langsam hin, schnell her. Die km und Höhenmeter müssen auch gelaufen werden. ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links