Benutzerbild von benbohne

Am vergangenen Sonntag war Blankeneser Heldenlauf. Ein HM auf meiner Hausstrecke. Eine Woche nach der Müritz war eher gemütlich angesagt. Freitag schonmal probiert, ob sich 20 wieder gut anfühlen und ganz optimistisch auf den Sonntag geschaut. Ganz ohne Tempostress sollte das ein schöner Lauf werden. Für Bestzeiten ist der sowieso nicht gemacht, auf dem letzten Drittel geht es ordentlich die Elbhänge rauf. Das drückt die Zeit.
Samstag einen kurzen 10er, kurz vor Ende nicht aufgepasst, eine Wurzel übersehen und schon lag ich im Dreck. So gemein hatte ich mich schon lange nicht mehr hingelegt. Mit dem Handgelenk gebremst und dann auf das Knie geknallt. Das Handgelenk habe ich mir vor vielen Jahren mal zertrümmert, seitdem reagiert es empfindlich auf solche Späßchen. Vorsichtig befühlt, schmerzte ziemlich, fühlte sich aber noch ganz an. Vom Knie tropfte das Blut und ich war mal wieder ohne Taschentuch unterwegs. Lädiert machte ich mich auf den Weg nach Hause. Arnica und Traumeel eingeworfen, gekühlt...
Nachmittags auf der Hunderunde fühlte sich das Knie auf jeden Fall besser an als die Hand und da ich ja nicht auf den Händen laufe beschloss ich am Sonntag zu starten.
Um 11:45 stand ich am Start des 15. Heldenlaufs. In den letzten 14 Jahren habe ich nur einmal gefehlt, weil wir gerade ein Hundebaby hatten. Das Baby ist inzwischen ein Opa und auch der Lauf ist den Kinderschuhen entwachsen.
Die ersten 13 Kilometer liefen fluffig, das Wetter war perfekt, die Stimmung an der Strecke wie immer super. Das Handgelenk schmerzte, aber das Knie hielt sich zum Glück zurück.
Nach Km 13 kamen die Steigungen inklusive fieser langer Treppen. Von da an wurde es etwas mühsamer, ich merkte die fehlende Regeneration und machte einfach langsamer und genoß die Stimmung.
Letztendlich lief ich 2 Minuten langsamer als PB auf dieser Strecke. Eine Woche nach einem Ultra war ich sehr zufrieden damit.
Auch wenn Halbmarathon nicht mehr so meine Strecke ist, dieser muss sein.
Diese Woche ist Regeneration angesagt und ab nächster Woche beginnt die Vorbereitung für den Röntgenlauf. Da darf ich dann auch wieder die Elbhänge rauf und runter laufen.
Ich freu mich drauf!

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (4 Wertungen)

Gelungener Lauf - Gratulation

Das klingt, als wenn es ein hübscher Lauf für dich war. Zwei Minuten langsamer als die Bestzeit... das kann eigentlich dann nicht ganz so langsam gewesen sein. Hört sich jedenfalls so an, als wenn du während des Laufes alles richtig gemacht hast - und das trotz des Handicaps.

Gratuliere zu dem erfolgreichem HM.

cmag16

Hehe du Heldin,

nur 2 Minuten langsamer, trotz dass du dich eigentlich in Regeneration befindest und dann noch total verletzt. Gottlob musst du nicht auf allen Vieren den Wettkampf bestreiten, aber auch so schmerzt doch die Hand beim Laufen. Für ohne Tempo warst also mal wieder sehr, sehr flott unterwegs, Hut ab!

Lieben Gruß
Tame

ich wollt's gerade schreiben:

... so "ohne Tempostress" nur zwei Minuten über PB auf der Strecke: wer braucht da Intervalle??

ich hörte, dass der Heldenlauf jetzt "professionell" (also von einer Agentur) ausgerichtet wird: ist das gut oder schlecht für den Lauf (Stimmung, Preis, Organisation)?

Ich hoffe dass das Handgelenk keine weiteren Zicken macht...

wg. Röntgenlauf: sicherlich der Ultra, oder?

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

@cmag 16

Vielen Dank!
Das war wirklich ein schöner Lauf. Richtig schnell ist der nie, wegen der Steigungen und vor allem wegen der langen Treppen.
Vor wenigen Jahren wollten sie die Strecke mal verändern und genau diese Herausforderungen rausnehmen, um den Lauf für alle attraktiv zu machen. Sie konnten sich vor Protestmails nicht mehr retten, weil genau das den Lauf besonders macht. Jetzt gibt es zusätzlich eine flache Strecke :-)

Ich bin dann mal weg

@ Tame

Während des Laufs hielten sich die Schmerzen dank Adrenalin und Co in Grenzen, aber ein bisschen fies war es schon.
Die Regeneration ist zum Glück zu Ende, ab Montag darf ich wieder losknattern ;-))

Ich bin dann mal weg

@nicksdynamics

Der Heldenlauf wurde schon immer von der Heldenzentrale organisiert. Mit den Jahren sind die tatsächlich sehr professionell geworden.
Das tut der guten Stimmung keinen Abbruch und die Organisation ist super. Leider schlägt sich das auch im Preis nieder. 37€ plus 4€ für die Zeitmessung finde ich schon happig für einen HM. Früher gab es für weniger Starterbeutel mit wirklich brauchbaren Dingen inklusive Finishershirt. Dafür muss ich heute viel Geld bezahlen und den Beutel hole ich mir schon gar nicht mehr ab. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt.
Hand und Knie werden langsam :-)) und ja, Ultra beim Röntgenlauf.

Ich bin dann mal weg

Du weißt ja

Nur die Harten, kommen in den Garten ;).
Glückwunsch und gute Besserung den Schrammen.
LG, KS

Unverwüstlich die Frau

trotz Regenerationsphase und geprelltem Handgelenk mal gerade wieder so eine Zeit abliefern.

Naja, mich wundert bei dir ja eigentlich nichts ;o)

Dann frohes "losknattern".

LG,
Anja

ich schließe mich an

die Frau würde noch mit zwei gebrochenen Beinen ins Ziel kommen, notfalls im Handstand ;-)) Heldin, du!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links