Benutzerbild von strider

Nach guten fünf Monaten Rumschlappens steht mal wieder Tempo auf dem Plan. Nur - wo ist es geblieben??? Der Tempolauf letzte Woche verlief schon unter "langsam anfangen und stark nachlassen", diese Woche standen Intervalle auf dem Plan. Dank meines wunderbaren Stundenplans muss nun frühmorgens gelaufen werden, nicht meine Stärke, da ich so früh nichts gegessen kriege, aber nüchtern laufen und Tempo zwei Dinge zusammen sind, die ich GAR NICHT kann und noch weniger zusammen....

Am Dienstag sollten 4x2000m gelaufen werden. Das habe ich mal in Pace 4:48 geschafft, auch noch ziemlich locker. Dienstag sagte mir die Uhr dann Splits in 5:03 / 5:05/ 5:05 und 5:09 und ich war TOT!

Nun kam heute nacht der Herbsteinbruch mit Temperatursturz und Dauerregen. Hat auch was. Plan sagt 5x1000 (in 4:40 *flüster*, aber das habe ich mal gleich gestrichen...). Aber die Rettung naht in Form einer sechsbeinigen Begleitung. Nachdem ich im Winter immer wieder frühmorgens dieselbe flotte Läuferin mit Hund traf (einem Bilderbuchexemplar seiner Art, nämlich wirklich gut erzogen an der Leine laufend) und wir uns freundlich grüßten war die Überraschung groß, als wir uns im Frühling beim Leichtathletiktraining unserer Kinder wieder trafen: nicht nur dass unsere Töchter auf dieselbe Schule in Parallelklassen gehen, wir sind auch alle im selben Verein. Wir nutzten die Gelegenheit und verabredet uns nun zu gemeinsamen Morgenläufchen. So auch heute. Hündin Heidi war sichtlich irritiert ob des ständig wechselnden Tempos (und zog Frauchen schon mal schneller als sie wollte), also blieb mir nichts anderes übrig als hinterher zu hetzen. Et voilà: 4:42/4:41/4:36/4:40 und 4:49. Ok, den letzten hatte Hund verpennt ;-)) Es läuft also wieder, zumindest mal besser als vorgestern. Danke an euch beide!

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

2 x Intervalle die Woche sind echt Hammer!

Die von vorgestern waren demnach nur zum Warmmachen? ;-)
Sehr gut gerannt! Echt schicke Pace heute, Donnerwetter! Wobei ich bei denen von Vorgestern auch vor Neid erblasse!
Tipp: Da ich ja auch häufig morgens mein Training absolviere und auch nichts Essen kann, habe ich schon vieles probiert. Viele sagen, beiß wenigstens von der Banane ab. Ist ganz sicher richtig, aber ich kann frühmorgens auf alles Mögliche, nicht aber auf Banane:( Jetzt esse ich eine kleine Scheibe Toast, schön cross, mit Honig drauf. Die krieg ich runter und belastet mich beim Laufen absolut nicht.
Haste sowatt von jut gemacht, *Schulterklopf!*

Staunende Grüße von
Tame

Im Schnitt

ein super Tempo - wie geplant. Intervalle mit Begleitung machen einfach mehr Spaß. Läuft, würde ich sagen.

Pssst, ich schiebe Intervalle noch vor mir her. Husten hier, schlapp da. Zweimal die Woche würde ich gar nicht machen (momentan, bei dreimal kriechen die Woche). Aber ich hab ja auch kein Ziel. Warum also?

Stand so im Plan

Weil HM Test am Wochenende laut Plan, ersetze ich aber durch Triathlon ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Tempomacher

Hunde sind einfach gute Tempomacher!
Ich denke ihr seht Euch jetzt öfter :-))

Ich bin dann mal weg

Igittigitt - Tempoläufe

Es ist mir immer noch schleierhaft wo ihr die Motivation für diese Tempo-Intervallläufe habt.
Habe ich vor zwei Jahren mal probiert (zugegeben, da war es eh schon schwer 10 km zu laufen - Tempo, na ja, Tempo war relativ)... In meinem Verein waren alle Tempoläufer deutlich schneller als ich unterwegs. Das Resultat war, dass ich auf dem Weg zum Tempolauf schon ziemlich ins Hecheln kam. Dann die Tempoläufe und ich bin garantiert auf dem Rückweg über meine eigenen Beine gestolpert.
Außerdem habe ich auf der Tartanbahn des Sportplatzes immer Aua-Knie bekommen.

Ich habe damals Tempo-Intervalle von meinem Trainingsplan gestrichen - und weigere mich noch immer :-)

Was mir aber Spaß macht: "Natürliche Intervalle" - soll sagen ich laufe einfach mal die Berge hier bei uns (Berg ist ja immer relativ.....) (relativ) schnell hoch, entspanne beim Bergablauf und hechele den nächsten Hügel hoch.

Das liegt mir mehr.
Dieses Jahr muss ich auch nur noch selten die Berge hoch gehen (meist wenn es zu warm ist oder ich es mal wieder übertrieben habe mit dem Tempo).

Liebe @strider, wenn ich deine Zeiten sehe werde ich arg blass. Addiere einfach mal zwei Minuten pro Kilometer, dann....

Und dann noch morgens vor dem Frühstück? - Na ja, Frühstück bei dem Tempo würde mir dann auch vorne wieder....

Ich bin mal wieder blass.... (oder grün vor Neid :-) )

cmag16

Tempo mit Begleitung

ist auch für mich immer ein Grund dran zu bleiben! Super gemacht!
...und ein Hund der mitläuft ist einem, der hinter einem herläuft, deutlich vorzuziehen!

Ich mag morgens Tempo gar nicht - ist vielleicht Erziehungs- /Gewöhnungssache, aber ich vermeide es wenn möglich.
Für Köln alles Gute - auch dem Coach!!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Die Vier vorne

schaffe ich nur mit Fahrrad ;)
Hut ab!
Schönen Sonntag und LG, KS

Ich bräuchte

ein komplettes Husky-Gespann, um auf die Zeiten zu kommen!
Hut ab, wie man solch eine Pace laufen kann, wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben.

LG,
Anja

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links