Benutzerbild von bassmat

Superschlau, nun dachte ich der Forerunner wäre ja wasserdicht.
Aber scheinbar ist das bei einem 2 Jahre alten Gerät und toskanischer Hitze nicht die beste Idee damit schwimmen zu gehen. Zunächst sah noch alles gut aus, aber Abends fing die Uhr auf einmal spontan an zu piepsen, Dialoge wie 'wollen sie alle Daten löschen' zeigten sich ohne irgendwelche Einwirkung. Einige Stunden später begann ein Schneesturm auf dem Display und mittlerweile kann man gar nichts mehr erkennen. Ich nehme an sowas kann man nicht reparieren? Hat jemand Erfahrung? Es ist (..war) ein FR220 ...

Sommerliche Grüße
bassmat

0

Geduld

Manchmal erholt sich solch Teil auch wieder. Führ mal einen Reset aus und/oder häng sie ans Lagegerät. Vielleicht hat sie sich komplett entladen. Ich hatte bei meiner alten Garmin Forerunner 305 beim Laufen im Starkregen auch schon Totalausfall. Nach ein, zwei Tagen hatte sie sich plötzlich erholt, lud sich wieder komplett auf und funktionierte anschließend einwandfrei. Ansonsten mal googeln, da gibts jede Menge Tipps im Netz und wenn alles nichts hilft einschicken. Garmin ist sehr kulant und macht vieles möglich.

Lieben Gruß
Tame

trocknen lassen

Hallo,
Uhren, Handys, etc., die nass wurden/in Waschmaschine waren, 3-5 Tage trocknen lassen, _nicht_ testweise zuvor einschalten, weil das Kurzschluss geben kann. Dann wieder probieren. Klappt oft überraschend gut.

In toskanischer Hitze trocknet alles ja gut ;-)

Grüße,
waldboden

Danke für die Tips...

Danke für die Tips und sonnige Grüße - hier ist jetzt 'nur noch' 35° nachdem es zuletzt ständig über 40° waren...

bassmat

Skeptisch

Ich fürchte da ist das Sterben vorprogrammiert, hatte ich mal mit einer 305, die zu lange im Regen mitlief. Die habe ich auch sofort getrocknet usw., aber es half alles nichts. Erst lief sie, dann machte sie Mucken, dann gab sie ganz auf. Das sind halt keine Triahtlonuhren, wasserdicht heißt nur, dass sie ein bisschen Regen abkönnen. Die Erfahrung mussten meine lieben Kinder schon mit normalen Armbanduhren machen, die sie in der Badewanne ertränkt haben.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Schlechte Erfahrung

Erfahrung ja, und zwar doppelt schlechte mit der 220... ich hoffe, du hast mehr Erfolg!
Nr. 1 hat sich nach dem Eindringen von Wasser nie mehr erholt, wurde aber von Garmin anstandslos ersetzt.
Nr. 2 wurde im Urlaub vorsätzlich zerschmettert, weil sie nach einer Runde schwimmen die von dir beschriebenen Symptome zeigte und das laute Piepen stundenlang kein Ende mehr nehmen wollte. Wir aber wollten schlafen und auch den Rest des Hotels schlafen lassen....
(Ich bin übrigens unschuldig an der Aktion, wäre aber auch nicht auf die Idee gekommen, diese Uhr zum Schwimmen anzuziehen.)

FR220

sollte laut Standards "duschen und baden" abkönnen, schwimmen wohl nicht (5 ATM, https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserdichtigkeit)
Vielleicht schickst du sie (falls sich die Symptome nicht bessern) zu Garmin und sie tauschen mit Zuzahlung...

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links