Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von kniescheibe

Erstaunlich viel von der Landschaft erkannte sie wieder. Letztes Jahr ist sie hier gewandert. Nur sechs Wochen nach ihrem Bänderriss und untrainiert – mehr war nicht drin. Überglücklich erreichte sie 2016 das Ziel in Konzen und genau hier wollte sie nochmal hin.

Geschickt plazierte die kniescheibe kurz vor ihrem Geburtstag im Juni den Satz "meinst du, du könntest mitkommen und mich fahren?" Im letzten Jahr fiel ihr nämlich besonders schwer nach gewalkten 42 km die Pedalen im Auto zu bedienen. Überraschung. Sie fand einen Gutschein auf dem Gabentisch. Anreise bereits am Freitag, ein kinderfreies Wochenende in Monschau, zwei Nächte im Hotel. Entspannt genießen also.

Letztes Jahr war anders, da ist sie spontan der Aufforderung von Conny gefolgt, in die Eifel gefahren, schlecht im Auto gepennt und hat probiert was geht. In diesem Jahr wollte sie diese wunderschöne Strecke unter sechs Stunden schaffen. Und das setzte sie doch mächtig unter Druck. Sie trainiert nicht auf Marathon. Drei Läufe in der Woche, davon ein etwas längerer, das reicht gerade mal für einen Halben. Die Vorbereitung lief nicht gut. kniescheibe-ihre-bandscheiben setzten sie vorher wieder drei Wochen ausser Gefecht und jenseits der Fünfzig kommen dann auch noch andere Befindlichkeiten hinzu. Sie schwitzt auch ohne Sport und die Nächte sind nicht erholsam. Die Pace seit Wochen im Keller... eine 6 vorne geht gerade nicht.

Erinnert ihr euch an letztes Wochenende? Es hat quasi durchgeregnet von Freitag bis Sonntagmorgen 3 Uhr. Ein Spaziergang durch Monschau, Essen in der Senfmühle und ab ins Hotel Leichathletik geguckt. Am Samstag fiel die geplant MTB Tour ins Wasser, die Startunterlagen wurden per Auto abgeholt. Auf der Messe noch schnell was langärmeliges gekauft. Der Sommer fühlte sich für sie an wie Herbst.

Ja und dann klingelte der Wecker sonntags um 4:50. Einige Läufer fanden sich in der Hotelhalle ein, bekamen ein Lunchpaket und einen Kaffe vom Nachtportier -das war prima. kniescheibe-ihr-bester brachte sie zum Start. Um 6 Uhr ging es für die Walker (hier dürfen auch die langsamen Läufer starten) und die Ultras auf die Strecke. Und es war trocken von oben! Endlich! Wunderbar! Sie schloss sich einem Walkerpaar jenseits der Sechzig an. Die waren so flott unterwegs. Kniescheibe konnte nur mithalten, in dem sie langsam nebenher lief. Bergrauf gehen, Bergrunter langsam laufen, das war geplant. So sind sie dann tatsächlich bis km 35 in dieser Dreiergruppe zusammengeblieben. Das war schön, das lenkt ab, die Kilometer vergingen bis 30 recht gut. Tolle Landschaft, tolle Leute an der Strecke, super Verpflegung alle paar Kilometer. Und gerechnet wurde auch für sie. Sie musste nur laufen. Walker als Pacemaker :)), wer hätte das gedacht.

Ab 35 musste sie beißen, aber sieben Kilometer sind zu kurz um aufzugeben. Ja, es tat weh. Bergrunter die Oberschenkel, kniescheibe-ihr-rücken sowieso und eine Blase hatte sie auch inzwischen. Da ist das Ziel. Noch 50 Meter. Kurz ein paar Tränchen verdrücken und weiter. Da wird sie mit einer Rose begrüßt, bekommt gleich eine Urkunde und die Medaille und es ist geschafft. Ihr Liebster ist da und Anja ihr Liebster auch. Gleich von zwei Männern umarmt ;). Warten auf Anja und auch sie kommt bald darauf ins Ziel. Alles schön. Schön auch die 05:39:44. Die knapp 800 Hhm machen die Strecke nicht schneller.

Schön euch getroffen zu haben. Danke meinem Schatz für´s kümmern und nach Hause fahren und danke meiner Familie für´s mitfiebern. Ihr seid großartig!

Montagmorgen. Sie hasst Treppen. Sie kann kaum laufen.
Mittwoch. Der Schmerz geht, der Stolz bleibt.
Sonntag. Seit Tagen fies Rücken, die 42 Kilometer waren zu viel. Sie wird bei ihren Halben bleiben.

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

Gratuliere, liebe KS,..

...ich habe an Dich gedacht!
Und war froh, selbst nicht nach Monschau gefahren zu sein (Zelt und so), aber es passte nicht nur wegen des Wetters nicht.
Wenn ich Deine "Wander"-Zeit sehe, holt mich mein Monschau-Depri vom letzten Jahr gleich wieder ein, dabei dachte ich doch, dass ich den so langsam verarbeitet hätte.
Liebe Grüße, Conny (die ebenfalls völlig anlassfrei schitzt wie blöd, aber noch lange keine fuffzig ist :-(

Walker als Pacemaker :)

Herzlichen Glückwunsch zu Deiner tollen Leistung!
Über diese Pacemaker-Variante habe ich herzlich gelacht. Das tat gut, weil ich gerade außer Gefecht gesetzt wurde (Bänderdehnung oder Anriss) und meine nächsten Veranstaltungen absagen musste. :(

Das scheinst Du ja zu kennen (Vorjahr), umso schöner ist dieses Finish und dann diese Verbesserung plus netter Ablenkung - toll !!!

Mit dem "eigenen Sommer" plagen sich wohl mehrere rum, Treppen sind eh gemein, aber Du hast trotzdem alles gepackt! :) Danke für den Bericht!

Genieße es und alles Gute für den Rücken!

chiun

Liebe chiun

was machst du denn schon wieder?? Besser dich!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Hihihi

Walker und Läufer als Solidargemeinschaft, das ist wunderbar!

Ja, ich erinnere mich an letztes Wochenende, Hamburg war auch total verregnet - bis Sonntag, da ging es zum Glück halbwegs wieder, sonst wäre ich nach dem Schwimmen ins Hotel geschlichen....

Liebe Kniescheibe, da hast du dich großartig geschlagen, ganz herzlichen Glückwunsch von mir! Dass 800 Höhenmeter die Strecke nicht schneller machen kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen.... Fies Rücken finde ich allerdings ganz doof, von daher kann ich deine Entscheidung gut nachvollziehen. Muskelkater ist ok und voll verdient, Rücken nicht. Gute Besserung!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Glückwunsch!

Du hast ihn gerockt! Jetzt musst du die Nachwehen verarbeiten. Aber du weißt doch, "der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt!" Und den Mara hast in trockene Tücher, den kann dir keiner mehr nehmen, *tschakka!*
Ich persönlich hasse HMs. Da habe ich immer das Gefühl, hetzen zu müssen. Von einer Marathonzeit erwarte ich nichts,überhaupt dann nicht, wenn es Höhenmeter zu bewältigen gibt.

Lieben Gruß
Tame

- doppelt -

einmal reicht auch

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

@strider

Urlaub - andere Unternehmungen, juhu!
Soweit so gut. Nur wenn man keine Treppen laufen kann, dann passiert halt so'n Mist.
Ich habe im Universum in Bremen die letzte Treppenstufe beim runtergehen nicht gesehen und schwupp auf die Kante getreten und so dermaßen umgeknickt, dass ich gleich auf dem Knöchel/Spann) aufgekommen bin - ganz merkwürdig.
Ich versuche mich zu bessern, fällt mir im Urlaub nicht besonders leicht (aloahe vorallem auch nicht), da die geplanten Unternehmungen erstmal ins Wasser fallen bzw. verschoben werden müssen.

chiun

liebes Kniescheibchen,

du warst großartig!!
Ich hatte ja die stille Hoffnung, gemeinsam mit dir ins Ziel zu laufen, aber du bist einfach zu schnell für mich.

Freut mich riesig, dass du so viel Spaß hattest.

Und fies Rücken hattest du doch erst kürzlich, jetzt reichts aber. Besser dich!

LG,
Anja

Sehr geschickt eingefädelt

Sehr geschickt eingefädelt dieses Wochenende :-) Das muss ich auch mal versuchen!
Tapfer durchgehalten, herzlichen Glückwunsch!

Ich bin dann mal weg

oh ja

ich habe mir den Acker angesehen.
Dein Zelt wäre im Schlamm versunken. Samstags nachmittag standen da auch nur Wohnmobile. Nein, es wäre nicht das Gleiche gewesen wie im letzten Jahr! War eine gute Entscheidung.
LG und bis gleich :)) KS

Ganz ehrlich...

mir ist das schon ein bisschen peinlich mit meinen Walk-Pacemakern ;))
Rücken wird - langsam. Darf gleich zu meiner Osteopathon, die hat heilende Hände :))
LG, KS

Liebe Tame

vielen Dank :)
Ich habe entschieden, dass ich nicht mehr Training investieren möchte und für den ganzen M war das schon ganz schön knapp. Mein längster Lauf war 20 km.
LG aus Bonn, KS

Du hast mich zu Glück nicht kriechen sehen ;)

und ja, ich hatte eigentlich mit dir gerechnet, aber dein Mann war halt zu langsam auf dem ersten Abschnitt ;))))
LG, KS

Vielen Dank!

Ja, bei dem Wetter war Hotel auch eine wirklich prima Alternative zum Zelt.
Ich musste mich nur noch selber zu dem Lauf anmelden :)
LG nach Hamburg, KS

Liebe chiun

Vielen Dank. Ja, Monschau ist landschaftlich echt eine Reise wert!
Gute Beserung und bleibe geduldig. Sechs Wochen Schine gehen vorüber!!
LG, KS

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links