Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Jerun

Hallo zusammen,

nach manch einem Marathon oder Ultralauf - nicht immer - habe ich die Tage danach ständig Hunger....kennt ihr das auch? Was esst ihr danach bzw. an den Tagen danach? Einfach das, worauf ihr Hunger habt oder speziell viele Kohlehydrate oder Eiweiß oder fetthaltiges?

Danke!

alles

was nicht rechtzeitig wegläuft ;-)))

Irgendwo gibt es so kluge Pläne, was du wann essen sollst: direkt im Ziel, am nächsten Tag usw.

Ich esse zum Spaß, also worauf ich Lust habe. Das ist meist eine Mischung aus 1) Pommes/Chips und 2) Schokolade/M&Ms und 3) Kakao/Joghurt/Milchreis. Und jeder, der jetzt igitt und ungesund schreit, hat Recht ;-)))

Nach dem Ironman war es nachts um kurz vor Mitternacht ein heißer Liptonzitronentee aus dem Hotelautomaten *brüll*

Pssst: nach der Überschrift dachte ich schon, du wolltest Tipps, wo du den nächsten Marathon/Ultra laufen kannst *ganzbreitgrins*

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Salzig

muß es sein.
Habe bei mir festgestellt, dass (für andere) versalzenes Essen genau richtig für mich ist.
Lt. Doc alle Werte supie.
Ansonsten, was mein Körper mir sagt, man muß nur zuhören ;-)

aloahe

Geht mir wie Strider ...

... immer rein, was auffindbar und worauf ich appetit habe.
Das kann aber auch schon mal über ein, zwei Wochen gehen - nicht nur zwei Tage.
;-))
Ein Schalk hat ein neues Ziel - Das Doppel 2017: UTMB+TdG
Training für das Doppel 2017 - UTMB+TdG

Bei mir ist es auch alles

Bei mir ist es auch alles was der Kühlschrank hergibt, oder der Supermarkt wenn er denn auf hat :-)

Wenn ich deine letzten Läufe sehe,

könnte es schon bedeuten, dass du tatsächlich Hunger auf den nächsten Marathon oder Ultra hast;-) Unersättlich am Laufen, die Frau;-)
Ich esse nach solch Wettkampf wie eine Schwangere. Süßes auf Salziges danach Saures, Herzhaftes und wieder Süßes. Ähem, sollte man doch auch oder? *umschuldigguck!*;-)


Lieben Gruß
Tame

Die Kunst besteht darin

Die Kunst besteht darin während dem Laufen schon soviel zu Essen das
danach erst gar kein Hunger mehr aufkommt.

Duckunwech

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Alles, worauf frau Appetit hat

Können bei mir Unmengen Obst sein und auch gerne was Herzhaftes.

Allerdings kann ich auch ohne Marathon viel essen ;o(

LG,
Anja

Völlig normal

Nach längeren Distanzen stopfe ich auch alles rein was geht. :)))

Zwar versuche ich erst vernünftig zu sein und die erste richtige Mahlzeit mit Eiweiß/Kohlenhydraten (Steak/Backkartoffel) und Salat o.ä. zu mir zu nehmen. Danach esse ich aber was ich will und auch soviel ich will (würde wahrscheinlich jeden Nichtsportler wundern, wieviel man verdrückt). :)

chiun

Ich esse nach einem

Ich esse nach einem Wettkampf auch worauf ich Lust habe. Da ich mich sowieso recht gesund ernähre passt das meistens ganz gut. Und wenn ich Lust auf Pizza habe, gibt es Pizza.
Ich kenne aber auch das Gegnteil gut. Dann ist der Magen nach einem Lauf erstmal für 2-3 Tage dicht und mir ist übel wenn ich nur an Essen denke. Das ist viel unangenehmer, weil trotzdem was rein muss.
Also, lass es Dir schmecken!

Ich bin dann mal weg

Es ging hier um Wettkampf, ...

... und nicht Laufen, Coach!
Und nein, deine Striderbegleitungen zählen da nicht!
;-))

Ein Problem, dass ich nicht Essen kann ....

... habe ich zum Glück noch nie gehabt! *schweißperlenvonderstirnwisch*
Außer vielleicht sehr unmittelbar nach dem Wettkampf. Da kann das schon mal sein, dass nix rein will. Da zwinge ich mich dann dazu irgendwas flüssiges mit Zucker reinzuschieben, damit der Kreislauf nicht absackt. Und wenn das erst mal Cola ist - richtige Cola. Und dann wird langsam wieder angefüttert... ;-))

@schalk

"Ein Problem das ich nicht essen kann habe ich noch nie gehabt"
Du isst Deine Probleme?? Das wusste ich nicht dass das geht. Hätte ich sonst schon längst mal so gemacht :-)) Danke für den Tipp!

Ich bin dann mal weg

@benbohne

Probleme in sich hineinfressen soll aber gar nicht gesund sein. Davon wird man depressiv, muss dann laufen gehen und bekommt noch mehr Hunger. Ein Teufelskreis... ;-)

@poro

Problem aufessen und sofort loslaufen könnte eine gute Taktik sein um der Depression zu entgehen. Geht aber wahrscheinlich nur bei den leichtverdaulichen und nicht bei denen, die schwer im Magen liegen...

Ich bin dann mal weg

*brüllvorLachen*

ich fühle mich gerade sooo gut verstanden....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

:-))) Ich bin dann mal weg

:-)))

Ich bin dann mal weg

wo ist hier

der *gefällt mir button* ?
;-)))
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Ich esse....

...alles was ich zwischen die Finger bekomme!

LG LS :))

"Lieber 80 Jahre gelebt als 100 Jahre nur da gewesen" (WWConny)

Nach dem Lauf

kann ich erst mal gar nix essen. Nur jede Menge alkfreies Weizen. Manchmal wird mir sogar richtig schlecht wenn ich die anderen sehe wie sie sich Kuchen Semmeln usw. reinschieben. Der zustand dauert meist bis ABends oder bis zum nächsten Morgen.
Aber dann sollte mir alles was irgendwie essbar aussieht aus dem Weg gehen ...


Uli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links