Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von harry-la

Seit letzter Woche bin ich stolzer Besitzer von Brooks Adrenalin GTS 17. Ich lief schon mal vor Jahren eines der Vorgängermodelle und fühlte mich gut dabei.

In dieser Woche trainierte ich 2x damit. Sowohl beim schnellen Dauerlauf (8 km) als auch bei 2 km-Intervallen reduzierte sich meine Pace um fast 10 Sekunden gegenüber meiner alten Asics GT-1000.

Nun zu meinen Fragen:

Kann das an den neuen Schuhen liegen oder hängt das einfach nur mit meiner aktuellen körperlichen Verfassung (Hitze, Wettkampf letztes Wochenende oder sonst was) zusammen?

Ist man mit neuen Laufschuhen vielleicht allgemein langsamer wegen der noch sehr weichen Dämpfung oder sind unterschiedliche Schuhe einfach unterschiedlich schnell?

Wie sind da Eure Erfahrungen?

Liebe Grüße

Euer Harry

unwahrscheinlich

dass es an den neuen Schuhen liegt, es sei denn du hast von Wettkampfleichtgewichten auf Wanderstiefel gewechselt ;-)) Dass neue Schuhe wegen einer noch besseren (nicht unbedingt weicheren?) Dämpfung schneller sein sollen, glaube ich kein (bin aber keine Physikerin...). Dann müssten ja eher alte Schuhe schneller sein, weil flacher???

Ja, ich bin mit leichten Schuhen grundsätzlich mal schneller als mit Ultralanglaufschlappen, denke aber, dass das eine Kopfsache ist: weil ich leichte Schuhe für Intervalle/kurze Strecken nehme laufe ich schneller, bzw. mit den stärker gedämpften bequemen Ultraschlappen langsamer, weil ich damit lange (langsamer) Läufe mache. Ich war aber auch schon auch schon mit den leichten Schuhen langsam (umgekehrt war es eher selten der Fall ;-).

ich bin zwar den Asics noch nicht gelaufen, klingt aber nach einem Normalallrounder, den Adrenaline kenne ich, ist kein leichter Schuh. Aber ich denke, da spielten eher andere Faktoren eine Rolle als der Schuh.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Stichprobe zu klein

..würde der Statistiker sagen.
Kann auch Tagesform, Gegenwind, Mondphase oder sonstwas sein.
Noch paar Läufe machen und schauen, ob das so bleibt.

Ich habe allerdings auch ein Paar Langsam-Laufschuhe. Die Hokas. Damit bin ich noch viel langsamer unterwegs als sonst.

Danke für die Tipps

Danke Euch für die Tipps und Eure Erfahrungen.

Ich hoffe, es war tatsächlich Kopfsache.

Heute zog ich meine uralten Asics Cumulus an und es lief wieder locker-leicht. Es war aber nur ein typischer Wochenendlauf, nicht auf Anschlag und nicht auf Zug.

Bin gespannt wie es die nächsten Wochen läuft. Bis zum nächsten Event habe ich noch 6 Testwochen.

Schönes Wochenende Euch

Euer Harry

Schuhe werden überschätzt

Hallo Harry,
die wahre Auswirkung von Schuhen auf die Geschwindigkeit wird - finde ich - gerne überschätzt ...

Grüße,
waldboden

oh,

da bin ich doch etwas anderer Meinung. Nach meinen Erfahrungen können Schuhe schon einiges bewirken. Ich hatte schon ab und an den Eindruck, dass mir welche Energie rauben obwohl sie sich nicht schlecht anfühlten. Im Laufladen wurde mir erklärt, dass bei einigen Modellen die Dämpfung auf höhere Belastungen ausgelegt sei. Da sei ich schlicht weg zu leicht, so dass sich die Rückstellwirkung nicht voll einstellt. Das blöde ist nur, hat man einmal den optimalen Schuh gefunden muss dieser beim nächsten Kauf nicht mehr der Gleiche sein. Von daher kaufe ich nur noch im Laufladen meines Vertrauens, erkläre mit welchen Schuhen ich für was gut zurechtkomme und lass mir entsprechende Modelle zur Probe anbieten. Deswegen sind die Energieräuber nicht unbedingt schlecht. Für Trainingsläufe wo es ja nicht so auf die Zeit ankommt geht’s allemal, umso leichter läuft es sich dann mit den Rennsemmeln wenn´s um Zeiten geht.

Mal läuft´s und mal läuft´s besser.

Ich finde auch es gibt unterschiedliche Schuhe

und bestimmt ist auch vieles Kopfsache dabei.

Aber: ich komm z.B. mit Schuhen so gar nicht klar, die angeblich Energie zurückgeben sollen. Ich habe ein "schwammiges" Gefühl - eher Energieräuber wie Don schrieb.

Würde für zwei Läufe mit Tempo mal unterschiedliche Schuhe anziehen und bei ähnlichen Witterungsbedingungen testen.

Für eine generelle Aussage ist die Stichprobe, wie WWConny schrieb, zu klein.

Allgemein empfinde ich weich

Allgemein empfinde ich weich gedämpfte Schuhe anstrengender zu Laufen (dafür gelenkschonender) als harte Schuhe. Deshalb trage ich weiche Schuhe eher auf längeren Strecken und harte lieber bei kürzeren Distanzen oder ggf. bei Wettbewerben.

Jetzt zurück zu meinen neuen Brooks.

Gestern beim Intervalltraining waren die Zeiten trotz Brooks wieder besser. Allerdings lief ich nur 200m-, 400m- und 800m-Intervalle. Die Temperatur war erheblich niedriger als noch vor einer Woche und mir steckte anstatt eines Wettkampf nur ein langsamer 20km-Lauf in den Knochen.

Am Donnerstag probiere ich die schnellen 8km. Wenn sich auch hier die Zeiten wieder normalisieren war es wahrscheinlich tatsächlich Kopfsache bzw. der Testzeitraum zu kurz.

Bin gespannt...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links