Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von strider

bei mir jedenfalls nicht. Nun gibt es ja gaaaaanz viele Unterschiede zwischen Schalk und mir, aber ich dachte ja wenigstens, ich könne mir ein bisschen was abgucken:

1) Stichwort Regeneration: vier Tage Laufpause sollen ja Wunder wirken. Da läuft man plötzlich ganz locker und viel schneller und länger und weiter und besser... oder so. Eins davon würde mir ja schon genügen.

Tatsächlich: Vier Tage Laufpause (Sonntag, Montag, Dienstag, Mittwoch), also wirklich: nichts. Nicht mal schwimmen oder Radfahren. Ich warte noch drauf, dass ich mich besser fühle...

2) Stichwort Nüchternläufe: Da läuft mann (und Frauen hier, ich weiß) 30km ohne was. Vor dem Frühstück.

Tatsächlich: wenn wir schon früh wach sind und die Kids länger schlafen wollen können wir ja auch nüchtern laufen und anschließend in Ruhe das Buffet abräumen...

Um es kurz zu machen: Es war scheußlich. Weder schnell noch fluffig noch locker. Pace 6:25 und es was Kampf. Und die Laune mies. Also nach 3,5km beschlossen zu wenden und zurück zu traben. Schneller wurden wir nicht. Wir waren beide erleichtert als wir wieder vor dem Hotel standen. Dafür war das Buffet klasse....

Gestern dann noch mal Pause gemacht und heute nach 6h Autofahrt die Beine auszuschütteln. Immerhin wurde es schneller. Mit was zu essen und abends.

Fazit: Laufpausen sind was für Profis. So wie Nüchternläufe. Für mich ist beides nichts. Ab morgen wird wieder normal gemacht ;-))

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Funktioniert bei mir auch nicht

Das mit dem Nüchternlaufen. Zumindest keine 30 km lang.
Bis zu 2 Stunden gehen wohl, aber länger nicht.

Das mit den Laufpausen auch nicht. Danach läuft es nicht besser oder schlechter.
Bei mir gibt es einfach Tage, da läuft es einfach und an anderen nicht.
Normal, oder ;-)?!

Und der Schalk ist bekanntlich nicht normal, oder ;-)?!

Laufen solange es geht - gehen bis es wieder läuft :-)

Vier Tage frei ...

... helfen garantiert. Striders Körper findet das nur so außergewöhnlich, dass er darauf gar nicht reagieren kann.
Und Nüchternläufe muss man vorher schon öfter einmal trainiert haben, damit das auch funktioniert. Da ist wirklich viel Gewöhnung bei.
Trotzallem wünsche ich viel Erfolg.
;-)
Ein Schalk hat ein neues Ziel - Das Doppel 2017: UTMB+TdG
Training für das Doppel 2017 - UTMB+TdG

Nüchternläufe

Fast alle meine Läufe sind Nüchternläufe, einfach deshalb, weil ich morgens nichts essen mag. Wenn ich dann erstmal laufe, laufe ich. Ab und zu ein leichtes Hungergefühl, das ich gut ignorieren kann. Nach 30 Kilometern muss dann aber auch was rein. Ich habe mich mal verlaufen. 30 waren geplant, also nix dabei. Kein Geld, kein Essen und nicht genug Wasser. 38 wurden es dann, da habe ich mich zuletzt ziemlich durchgequält. War nicht schön, ging aber auch.
4Tage Laufpause machen mir ganz sicher schlechte Laune, schneller machen Sie mich nicht, wären aber manchmal bestimmt vernünftig.
Ich glaube, Schalk läuft da manchmal mehr mit Verstand. Vielleicht ein Teil des Geheimnisses

Ich bin dann mal weg

da hatter mal wieder...

...recht, der schalk! nüchternläufe sind gewöhnungssache. mein erster war 4 km lang und ich gefühlt kurz vorm exitus. inzwischen mach ich auch einige stunden ohne...
und du hast es wirklich geschafft, vier tage nix, aber auch so rein gar überhaupts nix???
dass ich das noch erleben darf ;)
____________________
laufend hat heute mal frei und macht jetzt nen laaaanges nüchternläufchen: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Nüchtern nur bis 15 km

und Laufpause? Mag sein, dass das bei manchen funktioniert, bei mir hilft eher eine Mini-Runde, um nicht einzurosten. Aber auch hier: Jeder Jeck ist anders.

LG,
Anja

Jeder Jeck ist anders!

Ich komme mit Laufpausen auch nicht klar, sie werfen mich jedesmal zurück.
Und Nüchternläufe? Ich liebe sie!
Woran liegts? Ich denke, an den Anfängen. Ich bin meine ersten Läufe IMMER vor dem Frühstück angegangen, da ich um 5 Uhr losgelaufen und um 6 Uhr mit frischen Brötchen wieder zu Hause war. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier;-)
Macht mal so, wie es zu EUCH passt!

Lieben Gruß
Tame

Nüchternlauf

ging bei mir letzten Samstag auch ganz furchtbar schief. Hab mich gut 12km durch den Wald gequält, dann war ich wieder am Auto (Runde verkürzt, 15 waren geplant - bei Schnitt 6:30 Tendenz langsamer werdend war das keine Option).

Hab momentan keine Idee, warum ich mit wenig Energie nichts mehr kann. War auf Korsika schon ein Problem, geht jetzt hier scheinbar weiter. Vielleicht muss ich mal wieder konsequenter auf meine Ernährung achten (momentan ist zwischendurch auch mal Süßkram dran)? Oder mir fehlt Eisen, Vitamin D, Hormone, wasweißich (jedenfalls sind das Ideen anderer woran es liegen könnte)? Schlaf auf jeden Fall (ich schlafe ziemlich schlecht und bin nachts stundenlang wach).

Bin mittags nach nem ordentlichen Frühstück Rad gefahren - ging für'n Anfang. So frisch vonner Couch ist vielleicht auch nix.

Knapp 3 Wochen Vollpause haben sowohl meine Wampe als auch meine Unlust wachsen lassen :schäm: Schneller bin ich nicht geworden.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links