Benutzerbild von strider

musste ich mir hinter die Ohren schreiben. Hamburg rückt näher und die Anzahl meiner Radkilometer ist mit der meiner Laufkilometer identisch. Keine gute Vorlage für meine "Lieblingsdisziplin". Schwimmen ging auch eher nebenbei weiter, aber da geht es eh nur um den Cut und das Nichtersaufen, schneller und besser werde ich da nicht mehr.

Also wurde der Plan vom Coach von Roth 2016 herangezogen und ich erbleichte. Au weiha. Und da wir nächste Woche im Kinderurlaub sind muss diese Woche trainiert und nächste Woche regeneriert werden, passt nicht so ganz zum Zermatt Ultra vom letzten Wochenende, aber was soll's. Passend piekste mich Montag noch eine Biene und dicker Fuß ist ja soooo gut für Rad- und Laufschuhe bei Temperaturen konstant über 30 Grad.

Und das kam nun bei raus:
Montag: 3km laut Plan, und zwar 2x (100/200/300/400/500). Freibad mit Neo, der muss auch mal wieder getestet werden. Er überlebte die Schwimmeinheit auch nicht, ich schon....

Dienstag: Laufen 1h locker. Fuß passt in den weitesten Laufschuh, den ich besitze, schön locker geschnürt... Morgens um 7:30 mit Lauffreundin. 10,05km Pace 6:00, passt.

Mittwoch: Frühschwimmen im Nachbarort. Speedsuit ausprobiert, das Wasser ist a... kalt. Und 25m Bahn, noch weniger als schwimmen kann ich wenden! Plan sagt 24x100m abwechselnd GA1/GA2, also wie immer und etwas schneller. Oder so. In 56:55 geschafft. Nicht rekordverdächtig, aber ok. GA1 so um 2:25, GA2 so 2:15, jeder Schwimmer und Triathlet kriegt gerade einen Lachanfall.
Rad steht noch an: 2h locker. Mittlerweile wie immer 30 Grad, Bliesgaurunde. Ich komme nicht in die Puschen. Die knapp 50km in 2:07 sind selbst für mich langsam. Die letzten 2km den Berg rauf falle ich bald aus dem Sattel. Aber geschafft.

Donnerstag: Laufen. Da steht Tempolauf 45min plus 15 ein/aus. Tempo ist nicht. Mein Fuß mag mich nicht. So werden es frühmorgendliche 14km, und die letzten 2km merke ich dann doch deutlich: der Bienenfuß droht den Laufschuh zu sprengen.1:24:36, Pace 6:02, das ist ok, wir haben trotz der frühen Stunde schon fast 30 Grad.

Freitag: Frühschwimmen. Plan sagt 2000m Dauerschwimmen. Ich bin einfach nur müde. Nr 3 kommt mit und räumt das Becken leer, sie kann im Gegensatz zu ihrer Mutter Beinschlag ;-)) Eine Nudelboje steigt auf unserer Bahn ins Wasser, benimmt sich aber sportlich und macht immer wieder Platz, sehr nett. Zwischenzeitlich schlafe ich einfach ein... Am Ende 53:42, au weiha, das ist selbst für mich langsam.
Nr 3 geht wieder ins Bett, wir satteln die Laufschuhe. Ich habe eigentlich Rad auf dem Plan, drehe aber mit Samstag, denn Nr 2 möchte Begleitung für ihre 8km. 34 Grad im Schatten, argh. Und so joggen wir die Saar hoch und runter, Tempo ist absolut zweitrangig bei diesem Wetter. Und Nr 2 hält auch tapfer durch. Das ist nicht ihr Wetter. Und ich kriege fast meine 1h laut Plan zusammen, passt.

Samstag: Das Famlienchaos nimmt zu. Konkret:
7 Uhr Abmarsch zur IVV im 40min entfernten Schiffweiler mit strider2 und coach1. 10km in knapp zwei Stunden bei tropischen Temperaturen mit etlichen Höhenmeter. Es gibt Waffeln für alle, dann wird die Heimfahrt angetreten.
Coach und ich satteln die Räder: 2h stehen auf dem Plan. Bliesgaurunde mit anschließendem Koppelllauf 15min. Ächz. Aber wie immer mit Coach: ich lande 6min schneller an als noch am Mittwoch, dann noch die Koppelrunde berghoch und runter und es ist geschafft. Fast. Wäsche aufhängen und wieder los. strider 2 hat noch ihr Sprinttraining auf dem Plan, coach1 will mit Vater eine Runde laufen. Warum haben wir uns Kinder angeschafft. Mich sticht eine Bremse in den Oberschenkel, prima, jetzt ist der noch dicker als eh schon... strider2 zieht ihr Ding durch und wir schaffen es noch heimwärts, bevor strider1 mit Enkelin anrückt und es für alle Flammkuchen gibt. Abends noch durchgesaugt und wir sind platt. Das nennt man Ferien...

Sonntag: meine lange Radtour steht an. 4h locker. Also früh los ans andere Ende von Saarbrücken und zur RTF angemeldet: lange Runde 112km, das sollte so um 4:30 werden angesichts der Höhenmeter. Und die gibt es satt. Was es weniger gibt ist Verpflegung: Bananen und Riegel und das ist es. Mist. Und so schleichen wir hoch und runter und hoch und runter und weiter. Es geht dann noch über Forstwege, durch Wiesen und Felder, wo uns Bremsen überfallen (Bremsenstiche 2-5 für mich) und einen Radweg, der sich als persönliche Rennpiste aller einheimischen Autofahrer entpuppt. Ab km 90 muss ich ständig Radschuh öffnen, weil mein Bienenfuß nicht mehr reinpasst. Temperaturen wieder über 30 und dazu schwül. Zum Schluss verfahren wir uns noch ("äh, die Einheimischen wissen, dass es hier lang geht....!" Ach so....), und dürfen noch mal 4 km steil bergan. Es sind dann 115km mit schlappen 22,7km/h, das macht 5h 4min, aber mehr war nicht drin. Und während die anderen Weicheier ihre Räder in die Autos verladen gehen wir noch 4km laufen, die Gesichter sind sehenswert und entschädigen für alles ;-)))

Plan geschafft, es reicht. 2 Einheiten a 30min Stabis waren auch noch drin. Macht insgesamt 38km laufen, 214km Rad und 7,5Km schwimmen.

Ich gehe jetzt regenerieren und fahre mal nach Hamburg und gucke, was noch steht....

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Ferien... soso

Also ich krieg da schon vom Lesen hektische Flecken im Gesicht. Was für ein Stress!
Andererseits - wenn Du dieses Programm trotz der aktuellen Temperaturen durchziehst, dann kann Hamburg eigentlich nur besser werden.
Regenerier schön, lass Deine Kinder die Wäsche aufhängen und viel Spaß in HH!

Och, wieso? :o)

Das klingt doch als Trainingsabschluss für Hamburg ziemlich perfekt!!
Ausdauer ist definitiv da!
Der Bienenstich muss weg!!
Schwimmen ist gesichert, nur nicht verausgaben in Hamburg für evtl. 2 Minuten schneller. Das bringt auf Rad und Lauf ganz sicher mehr +Minuten, dort ausgeruhter ran zu gehen!
Radeln geht auch ohne viele Km, nur halt nen Tacken langsamer (bei mir waren es mit max. 1600km im halben Jahr vor Roth letztes Jahr)ne halbe Stunde langsamer, als 2013. Deine Ultraerfahrung und Ausdauer spielst Du beim Laufen aus!
Das weisst Du alles, rede Dir nur nicht ein, dass irgendwas nicht fluppt, das wird eine geile LD!!! Spiele Deine Stärken und Coolness passend aus und es wird ein genial schöner Zieleinlauf!!

ABER!!! JETZT WIRKLICH REGENERIEREN!!! :o)))
Nur ganz kurze Bewegungstherapie und halte Dich fern von Bienen oder sag Chuck Norris Bescheid, der kaut die! ;o)

Alles wird gut!

Ganz lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

örgs,

Was ein Programm, da sagt mein Kreislauf schon vorher nein danke!
Ich würde sagen HH kann kommen, alles schick.
Nur mit dem Delegieren musst du noch üben, Wäsche etc. kann auch die Brut mal übernehmen.

Frohes Tapern.

LG,
Anja

Aklimatisieren

musst du dich wohl für Hamburg: tendenziell haben wir hier im Norden 10°C weniger auf der Uhr...

Ansonsten ziehe ich den Hut vor dem Programm, dass du ja getrost mit dem Faktor 1,5 multiplizieren kannst, weil eigentlich hitzefrei gewesen wäre...

Ausruhen ist nicht die schlechteste Idee von carla... ;-P

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Mamamia....

....was für ein Programm...
Vor allem, wenn man bedenkt, dass du grad den Comrades und Zermatt gelaufen bist und es so heiß war....
Respekt!!

Da kann Hamburg ja kommen! Viel Erfolg schon mal!

Laufen solange es geht - gehen bis es wieder läuft :-)

Urlaub :-))

So mag ich Urlaub :-)) Also ohne die Haushaltssachen!
Was bitte ist eine Nudelboje??
Jetzt regenerier mal schön, dann wird das richtig schick!

Ich bin dann mal weg

Nudelboje

Wie Parfümboje nur mit Poolnoodle, also Aquajoggerin....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Da wird mir schon beim Lesen schwindelig!

Das bisschen Radfahren - dafür bist Du doch genug gelaufen? Oder nicht? Also allein in letzter Zeit Comrades und Zermatt (die Pacemaker Einsätze nicht bekannt). Das sollte als gute Grundlage für die LD reichen.

Rad passt doch - und bei Deinen Schwimmzeiten hab ich mich gerade verschluckt. Ich kann GA2 nicht schneller als GA1 - nur hektischer atmen.

Ferien/Urlaub

Ok, mehr Training muss sein, aber so eine Urlaubswoche würde ich auch gern mal hinbekommen. Auch ohne diese Temperaturen kriege ich das (neben Haushalt etc.) nicht hin und ehrlich gesagt fehlt mir dazu auch die Lust (noch ;)).

Respekt und erstmal gute Erholung! Ich bin schon gespannt, was später dabei herauskommt und die Bienen, Bremsen etc. müssen unbedingt vorher verscheucht werden!!!

chiun

Was für ein Programm

Rad, laufen, koppeln, Kind unterstützen . Ich werde ganz blass. Und dann ist es noch warm bei euch, mir zu warm, viel zu warm.
Ich drücke dir die Daumen.

----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Ganz viel Spass und Freude ...

... wünsche ich dir / euch in Hamburg.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Was noch (an-) steht,

kann ich dir sagen. Regeneration mit Raubtierfütterung bei Familie Tame in der Südheide, denn die hast du dir redlich verdient!;-)
Lasst bitte Laufschuhe, Rad und Neo zu Hause. Wir machen nur nen Quasselmarathon. Der muss reichen;-)

Lieben Gruß
Tame

Oh Mein

Oh Mein Gott....kinnladerunterfall
Also erstens: das was du beim schwimmen GA1 nennst, ist bei mir Überlebenskampf. Also mach dir mal keine Sorgen!
Und zweitens: eigentlich ist dich dein Alltag schon Langdistanz, nur leider ohne roten Teppich am Abend (oder doch?), also solltest du doch perfekt gerüstet sein.
Himmel hilf, die Frau ist echt nicht klein zu kriegen!
Du schaffst das!!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links