Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von benbohne

Der Urlaub ist vorbei und gleich die erste Woche war richtig voll mit Arbeit.
Passte gut zur Regeneration. 40 Kilometer in 5 Tagen.
Die letzten 2 Tage war arbeiten wegen des G20 kein Spaß. Ich arbeite in Sichtweite der Elbphilarmonie, also mitten im Geschehen. Den ganzen Tag Hubschrauberlärm und Polizeisirenen. Gestern auf dem Weg nach Hause von S-Bahn-Station zu Station gelaufen, bis ich eine gefunden hatte, die nicht abgesperrt war.
Ich habe lange im Schanzenviertel gewohnt, habe Krawalle erlebt, war auf Demos. Aber das hat wirklich alles übertroffen.
Froh heute nicht in der Stadt zu sein hatte ich die Wahl zwischen Elbe und Wald.
Die Entscheidung war schnell gefallen. Die Elbstrecke war mir heute zu trubelig, ich wollte meine Ruhe, also lief ich in den Wald.
Das Knie ist immer noch am mucken, also war der Plan zu kreiseln, dann konnte ich jederzeit abbrechen. Nach ein paar Kilometern fühlte sich das Knie aber ok an und große Runde ist schöner als kreiseln. Also große Runde.
Nach 21 gemütlichen Kilometern war ich wieder zu Hause. Ganz zufrieden, dass das Knie sich immer noch ok anfühlte. Trotzdem, wenn ich weiter hin und wieder so einen schicken Lauf mit Höhenmetern laufen möchte, und das möchte ich unbedingt, muss ein Plan her.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Der Wald und seine himmlische Ruhe....

hab ich eben auch genossen, allerdings durfte ich nicht zu langsam werden wegen der Viecher! :o(
War auch nur ne kurze Runde wegen Regeneration und so! ;o)
Noch würde ich das Knie nicht zu dolle belasten. Es braucht wohl noch ein paar Tage, da würde ich nicht grade das machen, was es überlastet hat (Hügelkreiseln).
Mit den Chaoten in Hamburg, das ist mir ein Graus! :o((
Bzgl. Plan für Bergultras als Flachländer kann Dir sicher der Falk am besten helfen.
Ich baue dafür möglichst mind. 1-2x die Woche Höhenmeter ins Training ein.
Da kannste z.B. Bergintervalle beim Kreiseln als Tempoeinheit machen und den langen Lauf möglichst auch mit vielen Höhenmetern spicken.
Ich sammle mir dazu manchmal im Teuto mühselig die Hm zusammen oder an einem 40Hm-Hügel in relativer Nähe wird gekreiselt. Das ist zwar für die alpinen Geschichten mit anspruchsvollem Geläuf und langen An- und Abstiegen nicht optimal, aber was anderes bleibt mir nicht übrig. Damit klappts aber auch irgendwie!;o)
Happy Regeneration weiterhin! :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Höhenmeter

Höhenmeter vermeide ich gerade, das ist in Hamburg nicht schwierig.
Sobald das Knie wieder in Ordnung ist bau ich wieder welche ein. Auf der langen Runde könnte ich den Deich rauf und runter. Okay sind jetzt nicht die Wahnsinnshöhenmeter. Aber es gibt auch noch Alternativen auf kürzeren Läufen, vor allem für bergab, das mir ja am Ende Probleme gemacht hat. Werde ich jetzt regelmäßig trainieren und nicht erst in den Wochen vor einem entsprechenden Lauf. Außerdem Alternativtraining (Kniebeugen, Rudergerät, Trampolin und Spinning), macht immer Sinn.
Auch Dir eine gute Regeneration ( das man nach dem Urlaub erstmal regenerieren muss :-)) und ein schönes Restwochenende!

Ich bin dann mal weg

komm zu uns

und du kriegst eine Woche Höhenmeter vor der Haustür ;-)) Ok, die Anfahrt ist lang, aber Berge haben wir genug, auf einem davon wohnen wir ;-))

Schon mal dein Knie. und lass eventuell mal einen Physio den Rest checken, bei mir war es nämlich nicht Knie (obwohl das weh tat), sondern ursächlich ein verkürzter Hüftbeuger.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Schön, dass es so langsam wieder anläuft! ...

... dann kannst du ja, wenn alles komplett wieder schmerzfrei ist ja janz langsam auf Asphaltläufe umstellen. Müritz ist flach. Das solltest du gut daheim trainieren können.
;-))

Geht los

Geht los mit Asphalt, da hab ich kein Problem mit. Meine lange Runde ist 2/3 Asphalt. Am Sonntag ist Sülldorfer-Feldmark-Marathon. 50 Kilometer Asphalt.

Ich bin dann mal weg

Also 40 + 21 = 61km Regeneration?

Da kannst du dich wirklich prima mit Strider zusammentun, die es ja auch fein raus hat, mal so richtig Pause zu machen...
Aber wenn die Gräten wieder wollen und da Knie nicht mehr muckt: hau rein!

Wald hat was, wenn einem gerade das Viertel zerlegt wird... Genieß die Ruhe!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Der Plan

heißt bei mir immer erstmal Physio. Was der nicht kann, kriegt der Doc auch nicht hin;-)
Das wird!!!
HH: Unsere Kinder wohnen in Hamm. Weit genug weg vom Geschehen. Eigentlich wollten sie sich einer friedlichen Demo anschließen, haben diesen Gedanken angesichts der Lage aber schnell verworfen. Armes Deutschland!
Ich werde nachher auch endlich wieder in meinen Wald dürfen. Diese Ruhe dort ist in der Tat unbezahlbar!

Lieben Gruß
Tame

@nicksdynamics

Die 50 am kommenden Sonntag sind nur gemütliche Trainingskilometer in netter Gesellschaft. Trotzdem sind es natürlich viele, keine Frage. Aber wir kreiseln, ich kann also problemlos zwischendurch aussteigen, wenn ich merke daß es zuviel ist. Ist natürlich nicht der Plan.

Ich bin dann mal weg

@Tame

Schönen Waldlauf wünsche ich Dir! In Hamm wohnen Deine Kinder? Dann haben sie wohl gerade netten Besuch ;-)?

Ich bin dann mal weg

Netten Besuch?

Mein Sohn wohnt mit seinem Partner in HH, meine Tochter mit Mann und Kind nahe Frankfurt, ein Sohn mit bald Frau in Hannover, eine Tochter bei ihrem Freund bei Hannover und das Kükenpaar noch hier bei uns. Du siehst, ich könnte ständig irgendwo Marathon laufen;-))))

Lieben Gruß
Tame

50km ...

... sind ja wohl nicht weit! Als Trainingsläufchen kann man das schon mal machen. Muß halt einfach die Intensität, sprich das Dembo angepaßt werden. Bei der Trainingsbasis für den TU kann das schon vernünftig dosiert wieder losgehen.
Und außerdem geht jetzt ja auch langsam die Vorbereitung auf die Müritzumrundung los. Da will benbohne ja auch nicht völlig unvorbereitet und auf Null regeneriert antreten.
;-)

auf Null regeneriert!

Jetzt hast du mal meinen day gemaked!!! ;-D

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

So isses

Schalk bringt es auf den Punkt!

Ich bin dann mal weg

Wird

Die 21 heute liefen knietechnisch und überhaupt besser als die am Montag. Wird also und den 50 am Sonntag sollte nichts im Wege stehen, denke ich. Eigentlich laufe ich am Tag vorher gerne 25-30. 2 Wochen nach dem TU und mit immer noch klein bisschen Knie werde ich darauf lieber verzichten und nur ein bisschen die Elbe entlang dümpeln.

Ich bin dann mal weg

Das klingt doch! Also dann...

... auf geht's!
;-)

Am Tag vor dem 50er

einen 30er? Doppeldecker sind ganz schön heftig! Ja, schone dein Knie, es wird es dir am Sonntag danken;-) Du machst das schon!

Lieben Gruß
Tame

Doppeldecker sind nur heftig, ...

... wenn man sie nie oder selten trainiert - bzw. in Abhängigkeit von Streckenlänge und gewohnten Trainingsumfängen.
Macht man so was öfter, ist ein 30er und hinten dran ein 50er wirklich nicht anstrengend.
;-)
PS: Sonntag beginnt übrigens der Deutschlandlauf. Da geht es in 19 Etappen von Sylt zur Zugspitze. Ich glaube, es kein Ruhetag geplant und die Etappenlängen liegen immer so um 60-90km. Die 19. Etappe von Garmisch übers Rheintal zur Zugspitze ist dann mit 24km mit Abstand die kürzeste Etappe. Das nur zum Thema Doppeldecker... ;-))

Ich bin

NEIDISCH! Aber auf gutem Wege, wieder regelmäßig in die Laufschuhe zu kommen. Wird!
Habe seinerzeit bei meiner Rennsteigvorbereitung und auch für Biel immer mal wieder Doppeldecker eingestreut. Du hast Recht! Damals fielen sie mir leicht.

Lieben Gruß
Tame

Doppeldecker

Ich laufe im Training selten mehr als 50 Kilometer, schon aus Zeitgründen. Also laufe ich Doppeldecker oder auch mal Triple wenn ich es einrichten kann um für längere Distanzen zu trainieren. Manchmal sind die auch anstrengend, aber ich mag es eigentlich auch, wenn die Beine nach dem letzten Lauf so schön fertig sind :-)
Ja, der Deutschlandlauf. Ich bin gespannt auf die Berichte. 19 Tage nur laufen, da werde ich neidisch. Obwohl das natürlich 3 Hausnummern zu groß ist und bestimmt auch nicht immer witzig.
Tame, ich wünsche Dir schöne Läufe und das es bald wieder rund läuft!

Ich bin dann mal weg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links