Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Hallo Ihr Lieben,
nachdem sich meine Knieschmerzen auch nach 8 Wochen nicht gebessert haben und Doc 1 meinte, dass nur Geduld und Dehnübungen helfen, war ich heute bei Doc 2. Dieser diagnostizierte eine nach oben und außen verschobene Kniescheibe. Diese reibt jetzt bei jedem Schritt an dem Oberschenkelknochen und dies führt natürlich zu Schmerzen und auf Dauer wohl auch zu einem Knorpelschaden (aber den bekommt man ja vom Laufen sowieso ;-)

Doc 2 meinte nun, dass wohl eine OP notwendig ist, weil kein Physio der Welt die Kniescheibe wieder dahin bekommt, wo sie hingehört. Ich habe trotzdem zunächst auf eine Physio-Verordnung bestanden. Er hat mir nun 6 Sitzungen (je 2x pro Woche) verschrieben meinte aber, dass ich mich auf jeden Fall mit dem OP-Gedanken einmal auseinandersetzen sollte. Grundsätzlich bin ich ja der absolute OP-Gegner, aber es wäre schon schön, wenn ich bald mal wieder schmerzfrei sporteln könnte ...

Hat einer von Euch Erfahrungen?
Danke und liebe Grüße
Tanja

Hör auf Doc 1...

und vergiss Doc 2!!!

Ich hatte 2010 auch massive Probleme mit dem rechten Knie (hat sogar beim Bewegen Geräusche von sich gegeben). Erst wollte ich zum Orthopäden, dann habe ich aber noch mal im Laufladen meines Vertrauens nachgefragt was ich machen soll und da wurde mir dann eine Physiotherapeutin empfohlen. Die solle sich die Sache anschauen und entscheiden, ob ich wirklich zum Orthopäden muss.

Nach 4 Wochen waren meine Probleme Geschichte!

Ursache für das Problem war die Oberschenkelmuskulatur, die die Kniescheibe in die ungünstige Position gezogen hat. Ich gehe heute noch im 2-Wochen Rhythmus zum meiner Physiotherapeutin und lass mich die Beine locker machen... zwar auf eigene Kosten, aber das ist es mir wert.

Ich hoffe mal, dass es bei Dir genauso funktioniert.

Du kannst auch mal eine Kniebandage ausprobieren, die die Kniescheibe in Position hält.

Ich wäre auch für Doc 1

bei mir fand nach 1,5 Jahren Knieschmerzen endlich ein Physio den Grund, und der lag in einem verkürzten Hüftbeuger und nicht - wie von zwei Orthopäden diagnostiziert - in einem "Läuferknie" (ist halt abgenutzt, in ihrem Alter, und laufen auf Asphalt ist gar nicht gut). Zwei Monate später war Knie Geschichte....

Was soll denn die Kniescheibe verschoben haben, ein Unfall? Such dir einen guten Physio, der was vom Laufen versteht. Gegebenenfalls kann dir auch ein Osteopath oder Chiropraktiker helfen. Eine OP würde ich erst machen, wenn alles ausgereizt ist....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

OP oder nicht OP, dass ist hier die Frage....

ganz klar, keine OP!

Konnte fast nicht mehr gehen, ohne Schmerzen in den Knien.
Mein Doc sagte- Läuferknie = OP

Mein Physio meinte nur, Oberschenkelmuskulatur aufbauen= Schmerzen weg.
Gesagt getan, laufe nun Ultra ( wenn nicht gerade eine Rippe gebrochen ist...).

Such Dir einen Physio, der Ahnung von Läufern hat, der kann Dir mit Sicherheit helfen.

z.Zt nicht laufend grüßt

aloahe

Danke!

Hallo zusammen,
danke für Eure Hilfen - ich habe jetzt erstmal 6 Termine beim Physio vereinbart und hoffe, dass es dadurch wirklich besser wird.

Die Kniescheibe wurde durch die Oberschenkelmuskulatur "hochgezogen" - das war auf dem Röntgenbild deutlich zu erkennen. Allerdings laufe ich nun schon seit vielen Jahren und seit 2013 auch fast nur noch die Langdistanzen und ich hatte noch nie Probleme mit den Knien. Daher bin ich momentan noch ganz zuversichtlich, dass es irgendwann wieder verschwindet.

Erst mal mit Physio versuchen

OP geht zur Not immer noch.
Ich habe mir im Februar das vordere Kreuzband gerissen, Doc im Ösiland, Orthopäde und Radiologin hier meinten OP, Termin stand schon fest. Der Doc, der mich hätte operieren sollen, riet mir davon ab, war 10 Wochen später noch mal da und er bleibt bei seiner Meinung. Ist zwar nicht wie vorher und ich muss fleißig die Muckis drum rum trainieren, aber stabiler würde es mit OP auch nicht, dazu die Risiken.
Also Geduld, Physio und trainieren bis der Arzt kommt.
Drücke dir die Daumen, dass du auch um eine OP rumkommst.

LG,
Anja

"hochgezogen"

klingt ja für mich Laien tatsächlich nach Ursache in der (verkürzten?) Oberschenkelmuskulatur....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

nur zur Ergänzung

Meine Tochter hatte auch nachhaltige Schmerzen im Knie - wir sind gleich zum Physio, der als Ursache eine (leicht) verschobene Kniescheibe feststellte.
Neben der (einmaligen!) Anwendung beim Physio wurden ihr Hausaufgaben verordnet zur Stärkung der Muskulatur, da einseitig kräftiger ausgeprägt...
Hat geholfen!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links