Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von AnnaK.

10:00 Uhr. Wir sind 71 Läufer und -innen, die Witzenhäuser Kirschenkönigin zählt leise von 10 bis 1. Ich habe sie kaum gehört und finde, dass lautes Sprechen bei der nächsten Wahl unbedingt abgefragt werden sollte. Das traditionelle Mit-Herunterzählen fällt deswegen fast aus, und ich setze mich langsam in Bewegung. 42,195 Kilometer. Ohweia. Was tue ich hier?

Bei Kilometer 8 habe ich meinen diesjährigen Horst Meier gefunden. Der geht bergauf und läuft bergab, ich schenke ihm beim zweiten Überholen ein freundliches Lächeln und sage "Na, dann bis gleich!". Horst Meier guckt so mordlustig, dass ich fast ein bisschen Angst bekomme.

Bei Kilometer 12 kann ich den Friedhof von Kleinalmerode sehen.

Bei Kilometer 12,5 wäre ich beinahe falsch abgebogen, zum Bäckerladen. Ist eine allzu bekannte Strecke. Ein Käsezwirbel wäre jetzt auch fein.

Dann geht es als bergruff (das ist nordhessisch und bedeutet "ununterbrochen bergauf"). Das findet aber im Wald statt und ist deswegen trotzdem schön. In der Ebene ist es schon viel zu warm, fast 20°. Brüllende Hitze nach den letzten spätwinterlichen Wochen.

Ich muss ein Stückchen gehen, merke, dass ich eine Blase am Fuß bekomme und der BH-Verschluss schubbert. Egal. Kleinkram. Noch tut mir nichts wirklich weh.

Weiter bergauf, unter mir eine matschige Waldautobahn, vor mir der Blick auf die Windräder, die leider trotz des Engagements von großen Teilen der Bevölkerung nicht verhindert werden konnten.

Ich richte den Blick auf den Matsch unter meinen Füßen, um mich nicht ärgern zu müssen. Dann geht es rechts weg in den Wald. Rote Niestequelle, ein schöner Abstecher. Dann nochmal ein Stückchen Waldautobahn, dann Trail. Wurzeln, Gegend, Kaufunger Wald, wie er sein soll. Im iPod läuft "Nothing else matters", und ich singe laut mit. Das sollte hinter mir Laufende hinreichend verschrecken und auf Abstand halten.

Zeitraffer. Nach ein paar voll fiesen Anstiegen höre ich die Kleinalmeröder Bläser. Die stehen traditionell am Bilsteinturm und pusten die entkräfteten Läufer die letzte Steigung rauf. Ich bin so ungefähr bei Kilometer 28, und es wird jetzt lange Zeit bergab gehen.

Weil ich so glücklich bin, sich die Schmerzen in Grenzen halten und die Blase am Fuß sich scheinbar selbst zerstört hat, bürste ich den Weg hinunter, breit grinsend und tatsächlich einige Läufer überholend.

Kilometer 37. Hier steht mein Chef am Verpflegungsstand, begrüßt mich freundlich und hat ausgerechnet, dass ich in einer halben Stunde im Ziel sein müsste. Naja, der muss ja auch nicht noch ein paar weitere gemeine Anstiege hinter sich bringen.

Kilometer 38,5, so ungefähr. Der letzte Verpflegungsstand. Inzwischen gehe ich doch mehr als ich laufe, aber es geht mir immer noch erstaunlich gut. Trotzdem frage ich den Verpflegungsstandbetreuer, ob er mir für den Rest der Strecke sein Auto leihen möchte. Möchte er nicht. Mist.

Ich schicke dem besten Ehemann von allen eine Nachricht und bitte ihn, gegen viertel nach am Ziel zu sein.

Kilometer 40,5, so ungefähr. Der beste Ehemann von allen steht gemeinsam mit dem besten Hund von allen zu weit vom Ziel entfernt, um mich beim Einlaufen fotografieren zu können. Also tue ich so, als wäre das Ziel genau hier, lächle freundlich, rase vorbei und ignoriere den Hund, der mit will.

Dann sind haufenweise Smileys auf die Straße gemalt. Noch eine Kurve... Ich renne wie der Teufel und frage mich kurz, wie ich das wohl mache.

Im Ziel klatscht einer der Organisatoren traditionell jeden Läufer und jede Läuferin ab, ich biege um die Ecke, erhalte im Ausrollen meine Medaille und denke, dass ich mich jetzt zum Sterben zurückziehen sollte.

Aber erst muss der Hund aus dem Trubel heraus, und der Mann muss mich fotografieren.

Ich bin eine Heldin, das ist mal sicher.

5
Gesamtwertung: 5 (6 Wertungen)

Ganz herzlichen Glückwunsch

Ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem heldenhaften Lauf! Liest sich, als hättest Du richtig Spaß gehabt! Gute Regeneration.

Ich bin dann mal weg

Heldin

du!

Und wenn sie nicht gestorben ist, dann läuft sie auch noch weiter...

Ich grüble nur noch darüber nach, was eine "Käsezwirbel" auf hochdeutsch sein soll .....

Ganz herzlichen Glückwunsch und liebe Grüße! Klingt nach einem gxxs Lauf.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Der nordhessische Käsezwirbel

der Witzenhäuser Bäckerei Bretthauer (ein bisschen Werbung muss erlaubt sein) besteht meines Wissens aus Blätterteig, ist so in sich zusammengerollt und innendrin ist eine sehr leckere Käsemasse (nicht zu vergleichen mit dem Analogkrams der Großbäckereien) und Schinkenwürfelchen. Schweinelecker, aber nicht wirklich als "vitale Läuferkost" geeignet.

Und was ist ein "gxxs-Lauf"??? ;-)

Wenn ich nicht laufe, schreibe ich: http://denkversuche.blogspot.de

Hört sich prima an,

sowohl dein Lauf, als auch die Strecke ans sich.
Glückwunsch zum Heldentum!

LG,
Anja

Man merkt

ich habe wenig Erfahrung mit Nordhessen, eher mit Südniedersachsen ;-))

Klingt lecker, ich glaube, da muss ich auch mal hin.

Und bei "gxxs" Lauf wurde ein s für ein x gemacht ;-)))

meint strider, die sich gerade durch deine Seite liest anstatt Klassenarbeiten zu korrigieren, ist nämlich viel unterhaltsamer (also deine Seite, nicht die Klassenarbeiten, obwohl da auch so einiges unterhaltsam ist....)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Natürlich Heldin! ...

... was sonst?
Nur an mancher Betrachtungsweise während des Laufes, ist unbedingt noch zu arbeiten! ;-) Auto ausleihen wollen geht ja gar nicht! Das fährt doch dort gar nicht auf den schmalen Pfaden lang, wo gelaufen wird. Außerdem sind dann Straßen für den Autoverkehr gesperrt. Du müßtest also warten, bis die Strecke wieder freigegeben ist und dann ins Ziel fahren. Auch doof. Da ist Frau kalt und fängt an mit frieren.
Aber wenn so ein Marathon erst mal die völlig Routine ist, denkt Frau gar nicht erst an so was.
Erhol dich gut! Und genieße die tägliche Nachbetrachtung des heldenhaften Laufes. Ich hoffe, du hast Muskelkater, der langsam weggeht. Alles andere wäre nicht heldenhaft!
;-)
Ein Schalk hat ein neues Ziel - Das Doppel 2017: UTMB+TdG
Training für das Doppel 2017 - UTMB+TdG

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH - Du bist eine Heldin!!!

Gab es dieses Jahr auch wieder ein schickes Multifunktionstuch im Starterbeutel?

Ich bin diesen Bilstein-Marathon im letzten Jahr gewandert, hat auch viel Spaß gemacht und kann ich wärmstens empfehlen.

Beste Grüße aus Möhrendorf / Mittelfranken
¤¤¤¤¤¤¤ H u B e L i X ¤¤¤¤¤¤¤

sind wir nicht alle ein bisschen BORN???

very good

Your blog posts are more interesting and impressive. I think there are many people like and visit it regularly, including me.I actually appreciate your own position and I will be sure to come back here hotmail account login | hotmail email login | hotmail sign up

Dann will ich mal schnell für Nachschub sorgen!

... sowohl die Denk- als auch die Marathonversuche betreffend. ;-)

@strider: Nordhessen ist von Südniedersachsen gar nicht so weit weg. Sie sprechen hier ganz anders, haben mich aber noch nie merken lassen, dass ich eine Migrantin aus Göttingen bin.
@schalk: Aberaberaber... Auch ab Kilometer 40 darf man nicht schummeln? Hätte ich das mal vorher gewusst.
@HuBeLix: Ja, bekommen denn die Wanderer nüscht? Ihr seid doch viel länger unterwegs! Nein, es gab (leider) weder Funktionstuch noch Kompressionsstrümpfe noch gelbes Deppenmützli, es gab eine BiMa-Tasse und lecker BiMaBrot (von besagter Bäckerei Bretthauer, die mit den Käsezwirbeln). Brot war schick, Tasse würde ich bei Interesse gegen ein schickes Funktionstuch tauschen.

Gutes Laufen und Wandern allerseits & vielen Dank für die freundlichen Kommentare!

Sabine (die sich gerade auf die Rennsteigquerung Ende Juni vorbereitet und ein schlechtes Gewissen hat, weil der Muskelkater nach drei Tagen schon weg war...)

Wenn ich nicht laufe, schreibe ich: http://denkversuche.blogspot.de

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links