Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Rosenknospe

Mein persönlicher Kameltreiber hatte mal wieder eine Idee und zwar die kleine Harzquerung, 28 km…..

Er hatte sie letztes Jahr schon mal mitgemacht, daher wusste ich ungefähr was mich erwartet.

20 km Wanderung mit Höhenmeter hatten wir Ende Februar auf Malle, mehr nicht. Da traten mir doch ein paar Schweißperlen auf die Stirn. Unser Deal: wir machen einen gemütlichen Lauf evtl. Wanderung…..

Na ja, und dann standen wir am 29.04.2017 morgens in Benneckenstein und haben uns nachgemeldet. Ich muß schon sagen, ich war beeindruckt.

Hier läuft alles ohne große technische Ausstattung ab. Zettelchen für die Anmeldung, Zettelchen für den „Turnbeutel“ der zum Zielpunkt gefahren wird. Mit der Anweisung den Beutel ja in den VW Bus um die Ecke zu legen und nicht in die Turnhalle.

Da mein persönlicher Kameltreiber sich mit der Startzeit geirrt hatte (jaul, maul) waren wir fast eine Stunde zu früh da. Na ja, da schauen wir uns doch mal die „ Orga“ hier an.

Immerhin gab es hier einen Laptop für die „Läufererfassung“. Voller Hingabe wurde diese Erfassung von „Genosse Laptop“ durchgeführt. Genossin Zeitmessung (mit Papier und Stift ausgerüstet) hat ihm die Zeiten, die sie persönlich mit der Stoppuhr gemessen hat, angesagt. Herrlich. Das Genosse Laptop meinen Namen falsch eingegeben hat, es sei ihm verziehen…..

Jetzt aber zum eigentlichen Lauf. „Genosse Megafon“ hat um 11:25 Uhr seine ca. 80 Läuferschäfchen zusammen gerufen.

Hier war sie wieder: Die moderne Läuferwelt. Funktionsshirt, Stulpen, GPS Uhr, Laufrucksack…… Welcome back!

…und schon ging es los, den verspäteten Startschuss haben wir im vorbei Laufen noch mitbekommen. Langsam setzten mein Kameltreiber und ich uns in Bewegung. Huch, gleich zum Anfang schon ein Anstieg….

Ein kleines Stück ging es auf der Landstraße weiter und dann ab in den Wald. Links von mir zwei „Muddis“ die sich ausführlich über Kindererziehung unterhielten, rechts von mir Mr. Vorfußläufer mit großem Hund. Mist, hier komme ich so nicht weiter. Also kurze Frage an den Vorfußläufer, ob er seinen Hund mal etwas zurück nehmen kann, und ab ging die Post. Die Bergziege aus Hannover kam so langsam in Fahrt. Rechts, links über Stock und Stein, kleiner Anstieg wieder hoch, runter, hoch und schon kam der erste VP.

Kurz danach kam die „Ziegenalm“. In der Ferne haben wir noch einen Läufer gesehen, der sich wohl verlaufen hat. Mein Kameltreiber brüllt ihm noch zu, dass er falsch sei. Später erzählte mir der Läufer, dass er mich gesehen hätte und daher wusste er sei falsch. Ja, die Schlagzeile: Bergziege aus Hannover rettet verirrten Läufer auf Ziegenalm, sah ich schon vor mir…..

Weiter ging es. Bis zum Netzkater war es eine ganz tolle Strecke, Waldboden, leichter Schotterweg, leicht Bergab. Es lief sich fast von alleine. Und dann kam er, der Poppenberg!!!! Ich bin ihn schon mal hochgewandert, aber jetzt laufen? Mh, ich probiere mal, öh nö. Mein Kameltreiber und ich gingen schnellen Fußes hoch. Man soll es doch nicht übertreiben.

Ehrlicherweise fand ich es nicht so schlimm und anstrengend. Oben gab es einen kleinen Schluck Wasser und weiter ging es auf der Piste. Ich kann es gar nicht beschreiben. Die Bergziege war im Rausch. Ich bin diesen Berg runter als seien die Harzer Hexen hinter mir her. Meinen Kameltreiber hatte ich schon lange hinter mir gelassen. Kurzer Blick auf die Uhr: 5:45 lief ich hier!!! Ich war selber erstaunt, dass es so gut lief. Ja und so sammelte ich immer mal wieder ein Läufer auf. War das schön. Kurze Strecke durch ein kleines Örtchen, wo die ortsansässige Feuerwehr mich noch anfeuerte….. und dann kam auch schon wieder ein VP.

Hier habe ich auf meinen Kameltreiber gewartet. Es waren nur noch 8 km bis zum Ziel!!!! Die waren aber nicht ohne.

Es kamen noch drei Anstiege und die hatten es in sich. Jetzt meldeten sich die Oberschenkel. Wie können die so brennen? Also etwas gehen. Hier und da noch ein kleinen Plausch mit anderen Läufern und wenn es ging wieder laufen. Meine ganze Kraft ging beim letzen Anstieg drauf. Der war für mich eine echte Herausforderung. Ich hab die Worte vom netten Herren am letzten VP noch in den Ohren: Jetzt kommt noch mal ein steiler Anstieg. Rast nicht so hoch. Danach geht es nur noch bergab.
Aua, aua, aber hey, eine Bergziege gibt doch nicht auf. Also Zähne zusammen beißen, rauf, rauf.

Und dann kam das Stadion von Nordhausen. Wie es sich für eine richtige Bergziege gehört, konnte ich da wieder strahlen und bin mit meinem persönlichen Kameltreiber Hand in Hand ins Ziel gelaufen, mäh……
Fazit: Toller Lauf!!! Danke!

4.857145
Gesamtwertung: 4.9 (7 Wertungen)

Beim Blick auf das ...

... Streckenprofil gibt es ja eigentlich nach dem Poppenberg gar keine wirklichen Anstiege mehr. Aber ja, das kann dann durchaus schon nochmal ne Herausforderung werden - so man die kleinen und vor allem auch kurzen Hügel nicht auf dem Zettel hat. Alles Kopfsache. Aber die haste für meine Begriffe wirklich gut gemeistert.
;-)
PS: Und das nächste Mal kannste im Ziel auf den Bärtigen warten und nicht irgendwo unterwegs. Da kühlt Frau bloß unnötig aus und hat dann zu tun wieder in die Pötte zu kommen. ;-))
Ein Schalk hat ein neues Ziel - Das Doppel 2017: UTMB+TdG
Training für das Doppel 2017 - UTMB+TdG

jetzt bin ich beruhigt

denn den Poppenberg bin ich auch hoch gestiefelt und nicht gelaufen...

Hm, ihr habt den Acker kurz vor Nordhausen gar nicht erwähnt? Das war mein persönliches "Highlight" ;-))

Ansonsten kann ich dir nur beipflichten: wunderbarer Lauf, wirklich nette "Oldschool" Organisation (die Duschen fand ich auch etwas rustikal *schauder*), ich will da auch noch mal hin! Nächstes Mal die ganze Strecke??

Danke für den schönen Bericht! und liebe Grüße an den Kameltreiber!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Sehr schön geschrieben

https
klingt auch hier wieder nach einem schönen Lauf mit Sympathiefaktor.Ich glaube das wird was nächstes Jahr für mich.;))

Ich glaube wer da ein mal

Ich glaube wer da ein mal gelaufen ist, verliert sein Herz an diesen Lauf... ich würde da immer wieder starten...
Herzlichen Glückwunsch zu deinen Lauf

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links