Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von nicksdynamics

Irgendwann im Winter ging's ans Pläne machen – u.a. mit meinem Laufkumpel Karsten, der (deutlich jünger) die Absicht hatte seine Laufzeit über 5km unter 20 min zu drücken. Ich hatte schon etwas Grundlagenausdauer getankt und stieg nach dem Syltlauf halbwegs regelmäßig ins Tempotraining ein. Ich wollte mal sehen, was dabei herauskommt: meine derzeitige PB über 5km steht bei 0:20:50. 10 Sekunden pro Kilometer gut zu machen – für mich eine echte Ansage, wenn man solche Zeiten eh am Anschlag läuft. Aber ich hielt das Ziel für ein gutes, da ich in der Triathlonsaison zunächst Kurzdistanzen zu absolvieren habe.
Kurzintervalle (12x400, 20x200), Bergsprints (12x30s) oder Pyramiden-Intervalle wurden neben recht ambitionierten Tempoläufen zu regelmäßigen Herausforderungen. Manchmal passten die Zeiten und Pace, manchmal nicht, aber immer war es ein Angang Gas zu geben. Gut ging es, wenn ich mit Karsten zusammen trainierte, was logistisch leider selten zusammenpasste. Tempotraining allein fiel mir stets schwer und so war ich am heutigen Raceday in Eckernförde doppelt erleichtert: zum einen konnte Karsten nach kurzen Erkältungstagen mit mir an der Startlinie stehen und zum zweiten hatte die Hetzerei im Training ein vorläufiges Ende.
Start um 9:15 Uhr – beim 5km-Rennen ein bunt gemischtes Feld von 240 Leuten, auch viele Jugendliche der umliegenden Schulen, entsprechend wuselig der Start. Nicht lang überlegen – Gas! Nur nicht jemanden in die Hacken laufen oder auf dem rutschigen Pflaster lang machen – nach 500m sind sie vorne weg und dahinter sind wir sortiert. Es geht durch die kleine Ladenstraße, raus an die Promenade zum Wendepunkt, direkt an der Strandpromenade zum Hafen zurück. Geht der erste Kilometer gut in 3:55 durch, passen die nächsten beiden mit 4:01 und 4:02 nur noch knapp ins Soll. Am Hafen dann direkter Gegenwind und „Pacemaker“ Karsten ist schon 20m enteilt. Läuft bei ihm. Ich will auch, komme aber nicht über eine 4:03 hinaus. Wird knapp. Letzte Schleife um den Binnenhafen: Rückenwind! Ich versuche mich an die führende Frau zu hängen, aber sie ist fix.
Da vorn ist das Ziel, ich höre einen Vereinkollegen rufen, dass es knapp wird und ich nochmal anziehen soll. Vielleicht war das der entscheidende Push – es reicht für eine PB!
Was happy auf 60km mit einer knappen Minute und mir beim Syltlauf mit 8 Sekunden gelang, hab ich heute mit zwei Sekunden auf die Spitze getrieben: mit 0:19:58 mache ich heute sehr zufrieden einen fetten Haken hinter diese Mission!

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

Atemlos

durch den Blog ;-))

Sehr geehrter Herr Nicksynamics, ich verneige mich in Ehrfurcht und mit aufrichtigem Respekt. Nicht, dass es mich sehr wundert: so kennen wir Sie: Ziel setzen, trainieren, schaffen, abhaken. Geht vielleicht nicht immer, aber meistens ;-))

Wie hart das Training war durfte ich ja bewundern, meine Bewunderung schon mal dafür, das Ding durchzuziehen. Laufpartner sind unersetzlich, aber gelaufen bist du letztlich alleine. "Spitz auf Knopf" ist egal: drin ist drin und 20sek unter Bestzeit ist bei diesen Kurzstreckendingern eine ganze Menge! (weiß die, die es bislang einmal unter die 23 geschafft hat ;-))

Ganz liebe Grüße in den hohen Norden, auch an Karsten, und erhol dich gut ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Punktlandung

würde ich sagen. Herzlichen Glückwunsch zur verdienten PB.
Training zahlt sich halt doch aus, vielleicht sollte ich das auch mal in Erwägung ziehen?

Wünsche dir weiterhin ein erfolgreiches Umsetzen der Ziele.

LG,
Anja

es sind sogar 50 sek, strider

...in meiner AK muss ich darauf bestehen! ;-)

Grüße leite ich gerne weiter!

Gruß, Dominik

...bin ich froh, dass Du aufhörst mich zu siezen!!!
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Anja:

"Pensum" wie du es bevorzugst müsste auch reichen!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Großer Gott....

.....ähem Läufer, was bist du schnell gerannt! Tiefe Verneigung und Riesenrespekt!
Einen Haken dranmachen, jep, das ist ein tolles Gefühl!
Genieße deinen Erfolg!

Lieben Gruß
Tame

Mein "Pensum" macht garantiert nicht schnell

Aber ich gebe zu, dass mir Pläne nicht so liegen. Deshalb muss ich damit leben, dass meine Zeiten entsprechend ausfallen.

Aber ich finde es immer bewundernswert, wie konsequent manch eine/r Pläne "abarbeitet" und denen ist der Erfolg so was von gegönnt!

LG,
Anja

Hui

Mir wird schon schwindelig beim Lesen. Toll!
Auch an dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch!

Ich bin dann mal weg

Puh, hechel, leider geil!

Ich hab da noch keinen Haken dran, nur zweimal beim 10er unterwegs :lach:

Training durchgezogen - am WK-Tag passt es. Das freut umso mehr, wenn man sonst noch zig Baustellen hat.

Man trainiert halt meistens allein. Aber ein paar Bekloppte zum Tempo bolzen sind nicht verkehrt - das hab ich auf Malle auch mal wieder erlebt.

oh sch....

der war jetzt echt peinlich. 1. Schultag nach den Ferien noch viel zu früh - und außerdem unterrichte ich Latein und nicht Mathe, zählt das als Entschuldigung??

Gut dass du schneller rennen kannst als ich rechnen ;-))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

stimmt, fazer, leider geil! :-))

Und noch geiler ist es, wenn die Baustellen weniger werden - und dem ist zum Glück so!
Dass Du schnell kannst, weiß hier jeder - auch ohne offizielle 5km-Zeit!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Danke Tame und benbohne!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Herzlichen Glückwunsch!!

Zur Punktlandung herzlichen Glückwunsch!! Klasse Leistung!!!! Danke für den Bericht und viele Grüße!

Wow - respektvollen Glückwunsch

Eine PB "mit Ansage" ist doppelt schwer ...
Um so größer meinen Glückwunsch an dich zum Erreichen.

Es gibt so "magische" Ziel-Wunsch-Zeiten die man(n) gerne 1x schaffen möchte
20 Min. / 42 Min. / 1:30 / 3:30 ...
Was sind die nächsten Ziele ?

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Zeiten und Ziele

Danke Markus und Hamburgschlumpf!

In 10 Wochen ist Triathlon-Mitteldistanz-Debüt. Bei Erstlingswerken soll man ja bekanntlich auf Zielzeiten pfeifen, aber sub 5h:30 wäre schon cool...

HM unter 1:30 wäre extrem schick, ebenso Boston-Quali (was bummelig 3:22 erfordert...) mal sehen, was im Herbst noch so geht. Vielleicht fällt ja die 42 auf 10km...

Kann auch sein, dass ich 2018 ganz andere Ziele habe und Richtung Ultra (Harzquerung, Rennsteig) unterwegs bin... oooder (da ich nächstes Jahr die AK wechsele) doch die Entscheidung zur Langdistanz?

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

schicke Zeit

da komme ich zwar nicht hin, aber ich hab auch gerade Lust, mein Tempo zu verbessern.
Glückwunsch zur PB.

Mach mal LD

zu den anderen Zielen sage ich nichts, die liegen WEIT jenseits meiner Vorstellung.... "Boston bummelig 3:22" - die Welt ist ungerecht! *jaul*

vielleicht schaffen wir es ja doch zusammen nach Boston 2019???

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Boston

ich brauch ab nächstes Jahr 'nur' noch 3:40.

"bummelig"

heist in dem Zusammenhang "ungefähr", nicht "langsam"...
2019 mit Euch in Boston würde ich nehmen! Und wenn Gerald dann auch noch mitkommt... ;-)

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links