Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Der Halbmarathon in Hannover gestern war wieder ein unbeschreibliches Erlebnis.
Die HAZ schreibt heute das bis zu 250.000 Zuschauer an der Strecke waren, Wahnsinn. Das Wetter war toll, mir persönlich aber zu warm ;-)

Nach meiner PB von 2:18:07 in Dortmund von letztem Oktober, wollte ich eigentlich unter 2:15 bleiben. Eine Zahn OP und mein Rücken verhinderten jedoch ein kontinuierliches Training und so war "ankommen" mein Ziel, und wenn möglich, etwas schneller als im letzten Jahr 2:24:36.

Im Gegensatz zu letztem Jahr ging es erst um 11.25 auf die Strecke. Die ersten Kilometer verflogen sehr schnell. Vorbei an der Waterloosäule, der HDI Arena und dem Maschsee der erste Erfrischungspunkt. Bei der warmen Witterung hatte ich mir vorgenommen jede Verpflegungsstelle anzusteuern und bestenfalls dann im Gehen 2 Becher zu trinken. Weiter über die Hildesheimer Straße, vorbei an tollen Trommelgruppen und anfeuernden Zuschauern ging es weiter zum Aegidientorplatz. Hier waren wieder die Cheerleader zu sehen und das erste Drittel des Laufes war schon vorbei. Hier das erste Powergel und weiter am Bahnhof vorbei in die List.
Als es bei KM 17 Richtung UNi ging wurde mir klar dass ich es schaffen würde aber genauso wurde mir bewußt dass es nicht für eine PB reicht. Weiter viel trinken (Gut dass auf den letzten 6 Kilometern 3 Verpflegungsstände gab) und ab Richtung Ziel. Kurz vor der Zielgerade noch einen letzten Schlenker und dann überglücklich ins Ziel. Wenigstens die Zeit vom letzten Jahr um 55 Sekunden geknackt.

Mein Dank gilt allen Helfern, die wirklich alles gegeben haben um diesen Lauf so super zu organisieren und an alle Trommler, Sänger, Cheerleader und auch den vielen großen und kleinen Besuchern fürs Hände abklatschen, anfeuern und einfach nur da sein.

Hannover? Immer wieder gerne!

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Das stimmt alles!

Und ich war offen gestanden sehr froh, dass wir Marathons schon um 9 Uhr auf die Strecke geschickt wurden, da war es noch angenehm kühl ;-) Die letzten drei VPs habe ich auch alle mitgenommen, auch wenn es von der Länge der Strecke nicht mehr unbedingt notwendig gewesen wäre. Das Wetter fand ich auch toll, musste aber auch feststellen, dass es für eine Bestzeit nicht so geeignet war ;-) Für mich war es das erste Mal Hannover, aber sicher nicht das letzte Mal.

Und dass du rechtzeitig anders planen und das dann auch durchziehen konntest spricht doch von einem guten Sportsgeist! Hut ab!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links