Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Ausgangslage: letzte intensive Vorbereitungswoche, Fokus zunehmend auf das MRT Tempo, letzter langer Lauf mit Endbeschleunigung

Was sah der Plan vor? Insgesamt 95-122 Km

Mo - Interv. 3x3000/Pace 3:47 mit 1000m TP
Di - DL bis zu 15 KM /Pace 4:30 oder Pause
Mi - TDL 18 KM, davon 15 Km im MRT/3:53
Do - Reg. bis zu 10 KM/Pace 5:00
Fr - DL 15-17 KM /Pace 4:30
Sa - LDL 30-34 Km mit Endbeschl. /Pace 4:46
So - Reg. bis zu 10 KM/Pace 5:05 -5:15 oder Pause

Was ist daraus geworden und warum? Insgesamt 128 KM in 9 Std 30 min

Mo - Interv. 3x3000/Pace 3:43, 3:44, 3:43 mit 1000m Trabpause (sehr konstante Km Zeiten, wenig Wind, störungsfrei)
Di - DL 15 KM/Pace 4:27 (morgens, nüchtern, wieder kalt)
Di.- 2. Einheit Reg. 5 Km/5:07 ( tat gut)
Mi - TDL 18 KM, davon 15 KM im MRT/3:50 (gutes Gefühl, auch im Wind)
Do - Reg. 11 Km/4:55 (einfach nur mal so laufen)
Fr - DL 17KM /Pace 4:29(morgens nüchtern, Westwind)
Sa - LDL 35 KM/ letzten 14 KM/3:48 (kaum Schwankungen, Perfekter Lauf )
So - Reg. 10 KM/Pace 5:07 (Traumwetter. einfach Beine machen lassen)

Fazit: Einheiten sind nicht mehr fordernd, eher für Tempogefühl gedacht, Endbeschl.richtig gut, kaum auf Uhr geachtet und dennoch sehr konstant, Höhepunkt der Vorbereitung geschafft

Bedingungen: ganze Woche eher durchwachsen bei wieder geringeren Temperaturen, außer Montag auch wieder mehr Wind, Tempoeinheiten weitestgehend störungsfrei, Samstag bei 13 Grad und wenig Wind gute Bedingungen, Sonntag Traumtag mit Sonne

0

Google Links