Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von nicksdynamics

Der Lohn für alle Schlechtwetterläufe im Winter wird im Frühjahr ausgezahlt: Pace- und Pulsbereiche stimmen und ich habe trotzdem einen Blick für die Natur im Frühling, kann die Sonne, den Wind, das Vögelgezwitscher und Blumen am Wegesrand genießen.
Wurden im letzten Jahr die ersten Ausfahrten mit dem Rad von den Oberschenkeln mit Arbeitsverweigerung quittiert, so kann ich dieses Jahr recht locker meine Freilandrunden drehen - Rollentraining sei dank!
Schwimmen fühlt sich besser und besser an, wobei sich dort erst noch die Frage stellt, was ich aus der Halle tatsächlich mit ins Freiwasser nehmen kann. Aber die Vorfreude auf die Triathlonsaison ist da (erster Wettkampf in der Landesliga am 07.05.) und die Aussicht auf mein Mitteldistanz-Debüt lässt mich fleißig weiter Kilometer sammeln! Zusammengekommen sind so immerhin schon 1000km Rad, 500km Laufen und 50 km Schwimmen.
Somit unterstreicht mein Frühjahr das, was Schalk über Motivation geschrieben hat: Ziele und Pläne helfen, und wenn der erste Schritt nach vorn gemacht ist, kommt die Motivation wieder (bzw. bleibt erhalten)!

Groß in ein Loch fallen konnte ich auch nicht, denn große Läufe stehen nicht auf der Liste dieses Frühjahr. Aber den Winter habe ich zumindest mit einem Highlight beendet: beim dritten Anlauf beim Syltlauf (33.333m) konnte ich dank Rückenwind meine Vorjahresbestzeit nochmal um drei Minuten drücken. Mein Ziel sub2:45 erreichte ich mit Punktlandung in 2:44:52 - und das mit weit weniger Lauf-Kilometern in der Vorbereitung, als im Jahr davor. Gedacht habe ich bei dem Lauf besonders zum Schluß an die wirklich fiesen Übungen beim Athletik- und Stabilitätstraining, die mir jetzt zugute kamen: ich konnte mich immer wieder innerlich straffen und am Ende klappte es sogar mit einem halbwegs ansehnlichen Zielfoto!
Danach konnte ich wunderbar mit meiner lieben Frau zusammen auch ruhige Stunden mit Nordic Walking verbringen, die Insel an den abgelegenen Ecken genießen und den Kitern in der eiskalten Nordsee zuschauen... (hab ich auch mal gemacht: bei 3°C ins Wasser - brauch ich nicht mehr, bin ich zu alt* für!)

Nicht zu alt bin ich hoffentlich für eine schicke Zeit auf 5000m beim Stadtlauf in Eckernförde. Sub20min scheint nicht ganz unmöglich bei meinem derzeitigen Trainingsstand, aber da muss dann für mich auch alles passen! Wird wohl wieder eine Gelegenheit, dem Motto in meiner Signatur gerecht zu werden...

Frühling ist schön!!!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

*soviel zu dem Thema, Jutta!

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

Na wenn das mal nicht ...

... geil klingt, dann weiß ich auch nicht. ;-)
Also bei mir gat es mit den Bestzeiten auf der Kurzstrecke immer im Frühjahr aus dem vollen Rennsteigtraining heraus geklappt. Zwei Mal klappte das beim HM in Berlin (Anfang April). Jedes Mal PB mit einer Differnz von netto 8sec. Und im Anschluß folgten im Mai super Läufe über den Steich.
Ich denke, die Fahrt kannst du sehr gut mitnehmen und die Kurzdistanzen nehmen dir auch keine Substanz im Training für das eigentliche Ziel. Da steht die Basis einfach zu gut.
;-)

einfach wunderbar!

Ich sehe das wie Schalk ;-))

Für Bestzeiten muss immer alles stimmen, aber die Hausaufgaben sind gemacht und alle Zeichen stehen auf "klappt!". Wenn dann das Wetter oder die Tagesform nicht passen ist das halt so, die Erfahrung macht doch jeder. Aber ich sehe ja, was da im Training so passiert, und das sieht seehr gut aus!

Mich hat es mit dem Radfahren noch nicht so: erste Tests ergaben, es ist noch lausig kalt. Auf dem Rad bin ich einfach ein Weichei. Aber ich habe bis August ja noch ein bisschen Zeit ;-)

Und das Wichtigste ist doch: der Spaß kam mit! Das ist die Hauptsache und sicherlich die größte Motivation. Freut mich sehr!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Frühling ist so was von schön

und deine Kondition mega. Da hat sich das Wintertraining doch schon gelohnt.

Wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Training und den Wettkämpfen und freue mich schon auf den ein oder anderen Bericht.

LG,
Anja

Das klingt nach einem soo

Das klingt nach einem soo guten Start in den Frühling, toll!
Die Schlechtwetterläufe im Winter machen sich immer bezahlt. Auch, weil man dann die Schönwetterläufe im Frühjahr noch mehr geniessen kann!
Weiter einen schönen Frühling!

Ich bin dann mal weg

Oh ja, Frühling ist schön!

Ich genieße ihn auch gerade in vollen Zügen.

Und die Bestzeiten fallen wie sie fallen - unverhofft und ungeplant.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links