Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von siruli

Nach zahlreichen Hochs und Tiefs in den letzten Jahren (die Hochs beziehen sich hierbei auf's Gewicht, die Tiefs auf die Gesundheit und Kondition) habe ich mich - dank des unermüdlichen Anstubsen durch die liebe @Etu58 - wieder (fast) zurück an die Form von vor 7 Jahren gekämpft. Und mich daher letzten Sonntag an den ersten 10km Wettkampf gewagt...

Da ich mir natürlich noch knapp 2 Wochen vor dem Start eine kleine Erkältung eingefangen hatte, konnte ich meinen finalen Testlauf nicht machen und war mir somit nicht so sicher, welche Pace ich mir denn zutrauen kann. 5:33 war ich im Training über diese Distanz gelaufen und wollte daher deutlich unter 55 Minuten bleiben. Aber wie gut war die Erkältung auskuriert?

Daher habe ich mich lieber mal ziemlich weit hinten im Startfeld eingereiht und bin gemütlich losgetrabt. Schnell habe ich gemerkt, dass das hintere Feld doch deutlich zu langsam war: Bei Kilometer 1 standen "lausige" 5:35 auf der Uhr. Also: Gas geben und Schlangenlinien laufen, was gar nicht so einfach war. Immer mal wieder blieb ich doch kurz "eingeklemmt", bis sich eine Lücke auftat. Ab etwa Kilometer 3 dann halbwegs freie Bahn. Habe leider keine Gruppe gefunden, die mein Tempo lief - immer einen Tacken zu langsam. Eigentlich fühle ich mich wohler, wenn da welche einen kleines bisschen schneller laufen als ich eigentlich wollte, denn das zieht einen dann so schön mit :)

Ich hatte immer das Gefühl, dass noch ein bissl was geht, aber ich wollte auf gar keinen Fall einknicken und dann von den Leuten, die ich gerade erst überholt hatte, wieder eingeholt zu werden :-) Also habe ich die sichere Variante gewählt und erst auf dem letzten Kilometer alle Bedenken über Bord geworfen. Den habe ich dann mit 5:13 hinter mich gebracht und am Ende standen auf meiner Uhr 53:34, also ein Schnitt von 5:21

Bin darüber jetzt nicht unglücklich, aber ich bin mir schon ziemlich sicher, dass da noch Luft war...
Da hilft nur eins: Weiter trainieren und beim nächsten Lauf besser machen!
Das wäre dann übrigens die Badische Meile am 7.5. Zwar "nur" knapp 9 Kilometer, aber das ist doch auch schon was :)

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Das war klasse!

Herzlichen Glückwunsch! Es macht aber auch sowas von Spaß, das Feld von hinten aufzurollen:-) Alles richtig gemacht!
Und na klar sind 9 km was. Tempo kommt von Tempo, nur so wird man (noch) schneller ;-)

Lieben Gruß von Tame
und schon mal toi, toi, toi für die Badische Meile

Danke :-))

Danke :-))

Gut gemacht

Hey Uli, ich freue mich für Dich. Jo, Popotreten muss sein.

Für die nächste Runde viel Glück und Ausdauer.

lg Ute

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Prima!

Gratulation zu der tollen Leistung, nach so langer Zeit!
Dran bleiben;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links