Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Anja Bongard

mit Kreuzbandriss und dem Jammertal.
Nach der letzten Physio waren die Beine zwar immer noch beleidigt, daher freitags das erste Mal seit Oktober Fury aus dem Stall geholt.
Ohje, was ein Drama, weil a) seit einem halben Jahr kein Rennrad mehr gefahren und b) das ungute Gefühl mit dem festgetackerten Fuß. Zum Glück klicke ich aber immer links zuerst aus, der Kreuzbandriss ist aber rechts. Trotz allem wollte ich schon nach 5 km wieder aufgeben. GöGa motivierte ganz sanft und blieb hinter mir und hielt mir den Rücken frei. So wurden es dann doch 25 km, Tempo egal.
Samstags dann Ahruferlauf, aufgrund des Unwetters vom letzten Jahr nur 12 km lang, statt guten 15 km. GöGa lief auch hin, während ich mit einer lustigen Truppe mit der Bahn zum Start fuhr. Dort traf ich den Hofpoeten nebst Häsin, die ersten km liefen wir auch gemeinsam. Bei den unebenen Stellen passte ich besonders auf, die sind auch so schon tricky (GöGa hat sich dort lang gemacht), zur Saffenburg lief ich sogar an ein paar anderen vorbei, die mich bergab aber gleich wieder kassierten. Zum Ende hin konnte ich trotz schlechter Pace noch paar einsammeln und war froh, den längsten Lauf seit Mitte Januar geschafft zu haben.
Sonntags dann bisschen schwimmen, aber beim Sprint wohl zu doll strampelt - nicht gut. Nachmittags noch mal Rennrad, die Runde von freitags in umgekehrter Richtung. Nur blöd, dass das viel Gegenwind bedeutete. Insgesamt klappte es aber schon deutlich besser.
Dienstags neue Einlagen abgeholt und gleich ne Runde damit gedreht. Und Muskelkater in den Füssen bekommen - unangenehm, aber da ist zumindest noch Leben drin.
Donnerstags noch mal beim Orthopäden gewesen, da ich das Bein immer noch nicht komplett anwinkeln kann. Er zeigte sich aber ganz zufrieden, verschrieb mir noch mal Physio und meinte trainieren, trainieren, trainieren. Viel Rad und laufen so wie es geht.
Dann nehmen wir den guten Mann mal beim Wort:
Freitags 12 km bewusst auf unebenen Wegen, wenn man mal von der Kondition absieht, ging es ganz gut.
Samstags 7 km auf Asphalt, Pace 6:15 - wow, da hatte ich nicht mit gerechnet. Nachmittags noch bisschen im Keller gestrampelt, das Wetter war grottig. Abends tat mir die Innenseite vom Knöchel weh, ist mittlerweile aber wieder weg.
Sonntags das erst Mal wieder mit GöGa gelaufen, gute 10 km, mit Gegenwind auf dem Rückweg, der uns glatt 6 Sekunden kostete. Das konnte ich nicht gelten lassen, also nochmal dran gezogen und es wurde eine 6:13. Danach noch 2 km schwimmen.
Ich würde mal sagen, es läuft wieder ;o)

Und den Termin zur Kontrolle im KH sehe ich jetzt als Schlusspunkt für dieses Thema an.

Fröhliche Frühlingsgrüße,
Anja

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Gratulation!

Hallo Anja,
schön zu lesen, dass wieder was "läuft" bei Dir, einen guten Wiedereinstieg Dir,

waldboden

Mahaaaaaahaaaaaannnnnn!

Erschreck mich doch nicht so mit deiner Überschrift!
*schweißperlenvonderstirnwisch*

Tja, kommt Zeit - vergeht OP ;-)))
Ich freue mich für dich!!!

Lieben Gruß
Tame

Schlusspunkte

dieser Art unterschreibe ich gerne ;-))

Menno, erschreck mich nicht so!

Wunderbar, es läuft wieder. Ohne OP, super. Und den Rest kriegst du auch noch hin. Am schwierigsten ist es immer den Kopf zu überlisten, der doch wieder Angst hat und "steif" läuft. Egal, schaffst du. Und du weißt ja: wir haben noch ein Date, liebe Tina ;-)))))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Ach Anja,...:o)

...das freut mich für Dich total und Deine Geduld wird belohnt und die Sommersaison kann kommen!! :o))
Mal wieder ein Beweis, dass der Körper ein Wunderwerk der Natur ist und nicht unbedingt Schnippeln die beste Lösung ist! ;o)

Ganz liebe Grüße Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Oh wie schön! Auch wenn ich

Oh wie schön!
Auch wenn ich mich bei der Überschrift auch erschreckt habe ;-))
Egal, besser so als anders rum.
Und jetzt schön weitermachen, wa?
Oh ich freu mich so für dich! :-)))

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Jippie!!!!

Das liest sich doch prima.

Sport frei!

Klasse! Belastungstest

Klasse! Belastungstest bestanden - Geduld hat sich ausgezahlt!
Freue mich sehr für dich!!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links