Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Anja Bongard

bin ich, meine Beine sind bäh, es läuft nicht so, wie ich es mir vorstelle.
Ich weiß, Jammern auf hohem Niveau, aber bis Dienstag ließ es sich eigentlich ganz gut an. Die ersten kleinen Läufe gingen auch besser als erwartet, so dass ich sehr optimistisch war, um die OP rum zu kommen.
Montag beim Einlagen-Meister: Ihre linke Hüfte steht vor. - Ist mir noch nie aufgefallen, macht aber im Zusammenhang mit den Fersenspornen Sinn.
Also die Physio am Dienstag mal drauf angesprochen. Sie machte auch was dran rum, und an meinen Waden und Oberschenkel-Außenseiten - jaul. Da alles dermaßen weh tut lässt mich vermuten, dass ich in meinem bisherigen Leben alles falsch gemacht haben muss.
Mittwoch Schwimmtraining, ging so, nur bei dem letzten von 12 Hundertern schwächelten die Arme.
Gestern wieder Physio: Was machen die Beine? Die Beine sind bäh. Es zwackelt an der Knie-Innenseite und sie fühlen sich an, als würden sie nicht zu mir gehören. Auch beim kleinen Läufchen danach fühlte es sich unrund an, gerade am Anfang.
Sogar meinem Kollegen ist aufgefallen, dass ich heute nicht so rumlaufe wie sonst.
Zwei Theorien: Entweder ist die Physio unter Aufsicht deutlich anstrengender als das, was ich zuhause tue, oder es ist doch alles nicht so gut, wie es am Anfang aussah. Dazu noch paar ungefragte Meinungen "Ich hätte das sofort operieren lassen" und ich fange ernsthaft an zu zweifeln. Ich will die OP möglichst vermeiden, aber es scheint doch noch ein längeres Geduldsspiel zu werden. Wenn OP, dann aber lieber zur dunklen Jahreszeit hin und nicht jetzt, wo es langsam Frühling wird.

Baut mich mal ein bisschen auf.

LG,
Anja

0

Auf und Abs

sind leider nur normal, fürchte ich. Ich hätte mich auch gegen die OP entschieden, der Preis, den du dafür zahlst, ist wohl, dass es etwas länger dauert. Für besserwisserische Kommentare hilft nur auf Durchzug schalten, auch wenn es schwer fällt.

Physio unter Aufsicht ist anstrengender, ja! Und dass es danach unrund läuft auch normal. Deine "neu justierten" Beinchen müssen sich erstmal wieder daran gewöhnen. Als mir nach meinem Floridasturz der Physio die Wirbel einrenkte und die Muskeln "mobilisierte" lief ich erstmal wie der erste Mensch auf rohen Eiern, furchtbar! Das dauerte leider ein bisschen...

ich wünsche dir Glück und Durchhaltevermögen!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

ich dachte immer

dein zweiter Vorname sei Geduld ;-)
strider hat Recht, wenn das Gestell neu justiert wird, müssen sich die Sehnen und Bänder auch neu einstellen, und das dauert, und das tut manchmal weh.
aber dann, dann kommste ganz gewaltig aus'm Knick

Gib dir Zeit, das wird...

ungeduldigen Gruß vom Lurch

JogMap Schleswig-Holstein, die Neongelben aus dem Norden.

Ach Mensch, du arme Socke.

Ach Mensch, du arme Socke. Fühl dich mal gedrückt!
Ich weiß auch nicht was ich dir raten kann, nur, ich hätte ich versucht um die OP so lange wie möglich rumzukommen!
Klugscheißerkommentare bitte definitiv überhören!! Hätte hätte fahrradkette...niemand kann letztendlich wissen, was besser gewesen wäre. Hättest du dich operieren lassen und es hätte Komplikationen gegeben, hätte die gleichen Leute gesagt, selbst schuld. Wer lässt sich schon am Knie operieren!
Hab vertrauen in deine Physio, in deinen Körper, in das Schicksal.
Ja ich weiß, Geduld ist schwer. Aber du schaffst das!
:-*

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Ich habe die Erfahrung gemacht,

dass letztendlich einzig die Geduld zählt, um wieder fit zu werden. All diese vielen Physio oder Orthopäden-Stunden mit und ohne Stoßwellen oder gar Kernspinresonanztherapie, all dieser ganze Hokus-Pokus, hat nicht annähernd so gut geholfen, wie die Kombination von Laufpause und gezielter Aufbauübungen.

Ich glaube fest daran, dass du "einfach" nur Geuld brauchst. Lass dich nicht entmutigen und höre auf dein Gefühl und nicht auf all die widersprüchlichen Ratschläge!


Lieben Gruß
Tame

Es nervt - ja, aber

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht...

Locker bleiben! Du schaffst das!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Der Spruch ist gut,

da musste ich heute früh direkt mal grinsen.
Mal sehen, wie es weiter geht, momentan ist es ein up-and-down.
Beim Schwimmen am Sonntag eine blöde Bewegung gemacht und schon kann ich das laufen wieder abhaken.
Das Schlimme ist, ich fange an, das Laufen nicht mehr zu vermissen - heißt, ein Wiedereinstieg wird immer schwerer.

Für den Fall einer OP hat GöGa schon angekündigt, ein Jahr nach Patagonien auszuwandern...

LG,
Anja

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links