Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Anja Bongard

hat mich vor 2 Wochen ein Haufen Sulzschnee, eine nicht aufgegangene Bindung und ein unschönes Flitschen im Knie, was sich erwartungsgemäß als Kreuzbandriss herausstellte.
Darauf folgte ein Marathon: Krankenhaus im Ösiland, hier Orthopäde, MRT, Orthopäde, Krankenhausbesprechung, dazwischen reichlich Telefonate und Krankengymnastik, die kurzerhand von Fersensporn auf Knie umgemünzt wurde.
Mein Chef brachte mir netterweise direkt dienstags ein Laptop vorbei, damit auch ja keine Langeweile aufkommt. Ich hatte es angeboten, weil meine arme Azubine ganz alleine ist und ich zumindest ein paar Dinge von hier aus regeln kann.
Nachdem ich unzählige ungefragte Meinungen bekommen habe, ausgehend von mind. 6 Monaten Ausfall bis hin zu einem Jahr, ist die Stimmung eher so mittelprächtig.
Schwimmen, radeln (vorzugsweise Ergo) und Krafttraining ist angesagt, laufen erst mal nicht.
Nach der Schwimmeinheit Mittwoch abend und der Krankengymnastik gestern früh zwackte das Knie heftiger als sonst. Kaputt machen kann ich ja nichts, sind das also schon die ersten Auswirkungen vom Muskelschwund? Dann kann das ja noch heiter werden...
Achso, der Knie-Spezialist hat erst mal von einer OP abgeraten, da das Knie nicht so instabil ist, wie sonst üblich bei Kreuzbandriss. An Weiberfastnacht unterm Messer - auch ne tolle Vorstellung ;o)
In 2 Monaten soll ich wieder hin - ich hoffe, dass er dann bei seiner Meinung bleibt, ansonsten ist das ganze Jahr versaut...

Ob der neu erstandene Ergo auf Krankenkasse geht...?

Bleibt gesund und lauft ne Runde für mich mit.

LG,
Anja

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Kreuzbandriss

Ach herrje, das hört sich nach Geduld an!
Es ist zwar nervig und völlig unnötig, aber hinterher bist Du vielleicht stärker als vorher und genießt das Laufen doppelt und dreifach.
Bei mir war es so. Als ich einen hatte, habe ich ca. 3-4 Monate (nach OP) gebraucht. Ich war allerdings ehrgeizig und wollte unbedingt früher "fit" sein, als das prognostizierte halbe bis dreiviertel Jahr. Wenn Du die KG zu Hause öfter machst (das strecken vorallem und beugen der Sehne) und Du ja sogar schwimmen + radeln kannst (auf die Idee kam ich damals noch nicht), dann wirst Du auch nicht so lange brauchen - ohne OP natürlich erst recht nicht.
Nach der ganzen Sache ging es bei mir wirklich in allem sportlich bergauf und das wird bei Dir auch so sein!!!
Ich hoffe es jedenfalls für Dich, wünsche Dir die nötige Geduld und drücke Dir ganz fest die Daumen!
Vielleicht schaffst Du es ja noch schneller als ich?!
Kopf hoch und berichte weiter.

Herzliche aufbauende Grüße von

chiun

P.S. ...und natürlich laufe ich die eine oder andere Runde für Dich mit - ich fange morgen gleich an.

Hallo?

Du lässt dich doch nicht ausbremsen. Nicht mal von einer ollen abgefallenen Kurbel, und schon gar nicht von so einem Kreuzband. Wer braucht das schon.

Du machst jetzt einfach etwas anderes. Ergometer ist doch super! Und schwimmen und radeln darfst du ja. Du wirst sehen, der nächste Triathlon fluppt! Laufen kann jeder und du bald auch wieder. Und ohne OP ist klasse, da geht es nämlich besser und schneller, du wirst sehen (war selbst bei meinem Bruch so).
Fühl dich gedrückt!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Ach Anja,

alles Gute für dich. Ich drücke dich mal ganz dolle.
Ich kann deine Stimmung nachvollziehen, da ich auch ein halbes Jahr pausieren mußte.
Und.....ich habe mir auch ein Ergo angeschafft......
Das kann laufen und radfahren in der Natur zwar nicht ersetzen, hält aber einigermaßen fit.

Ich wünsche dir, dass alles schnell und gut heilt.
Und seh es mal so, eine Laufpause tut dem gesamten Körper mal gut.

GLG LS :))

"Lieber 80 Jahre gelebt als 100 Jahre nur da gewesen" (WWConny)

*knuddel-knuddel-trost*

Och Menno wie doof! Aber auch bin sowas von sicher, dass nicht so lange aufs Laufen verzichten musst. Denn du bist ehrgeizig und wirst alle deine Übungen bis zum Umfallen machen. Wenn du dich jetzt aufs Schwimmen und Radfahren konzentriern musst, wirst du, nachdem du das Lauftrainig wieder aufnehmen darfst, eine begnadete Triatlethin werden!
Ich drücke dir für eine schnelle Genesung und für KEINE OP fest die Daumen und gib mal bitte immer wieder Laut und Zwischenstand!

Lieben Gruß
Tame

Ach du arme Socke... Ich

Ach du arme Socke...
Ich kann dich soooo gut verstehen! Du hast mein vollstes Mitgefühl.
Und auch wenn du es im Moment nicht mehr hören kannst, glaub mir, die Zeit geht rum und du bist wieder da.
Und wen dich die Verzweiflung packt, du völlig abgenervt bist, dir die Leute mit irgendwelchen schlauen Bemerkungen den letzten Nerv rauben, denke daran: WIR SIND AUSDAUERSPORTLER!
Du schaffst das, und wenn es an der Zeit ist, bist du schneller zurück als du "Kreuzbandriss" sagen kannst!
Und OP's werden völlig überbewertet....wenn es ohne geht, sei froh!
Fühl dich gedrückt. Und im übrigen will ich im Sommer wieder mit dir Rad fahren :-)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Gute Genesung!

und für die Zeit mit "ohne Laufen" starke Nerven und Geduld!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Liebe Anja

Du schlägst dich tapfer, halte weiter durch.
Die blauen Krücken sind jetzt wieder frei ;))
LG, KS

Tapfer sein ist nicht so leicht

Hi Anja,
Ohjeh , das braucht kein Mensch. Kenn ich, nur war mein Ski Unglück ein Gartenteich 2015. Eine Seerose rausgehoben, ein nicht wirklich wahrgenommener Ritsch im kalten Wasser. Das war's dann im li Knie. War auch erst perplex, Schmerzen nach 3 Tagen, zum Irre werden. 1woche nach dem Wien Mara von 100 auf Null.
Notfall Doc. 1 sagt auch, naja, mal warten, bist ja kein Leistungssportler. OP geht immer noch.
4Wochen verschenkt, dann doch OP nach 2. Meinung beim Knie Spezi.MRT war eindeutiger als Doc. 1 meinte.
Fazit, ohne OP Nix mehr Mara. Heute, Paris ist gemeldet, Tendenz 3:20h Endzeit.
Also umbedingt 2Meinung holen, wenn der Profi operiert ist es besser als nichts tun.
Soviel kann der Oberschenkel mittelfristig nicht halten.
Sportliche Motivationsgrüsse aus dem Spessart.
LG Marcello

Wünsche Dir, dass es ohne OP geht!

Hatte ich damals bei meinem Beinbruch auch Glück: die Österreicher hatten es eingegipst und als ich nach Deutschland kam fing es an zu heilen. Der deutsche Arzt meinte ich hätte Glück gehabt - er hätte operiert.

Also: halt die Ohren steif, schwimme und radle - zur Not eben Ergo. Und frag mal die Kasse nach nem Zuschuss - auf die Frage gibt's bestimmt ne Antwort.

Ich hoffe Du bist bald wieder fit!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links