Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von strider

Seit Jahresanfang beobachte ich ein seltsames Phänomen: Parallel zu den fallenden Temperaturen geht meine Pace in die Höhe, bei gefühlt gleicher Anstrengung. Bin ich ein Pinguini??? Denn selbst beim Schwimmen schaffe ich es inzwischen mich nicht mehr überrunden zu lassen, das ist ja immerhin schon etwas....

Die Wetterbedingungen sind so mittelprächtig. Stabil bei minus 5 bis minus 10 Grad, eisiger Wind, aber immerhin kein Neuschnee und nur ab und an Eisflächen. Außer im Wald, da geht nichts.

Mo: Ich habe frei, aber die Kinder nicht, ätsch. So langsam liebe ich meine Frühmorgenläufe... Nach dem vergleichsweise schnellen Wochenende sind die Beine müde, also bewusst langsam gehalten. Bäh, 6:20 ist nicht mehr meine Pace, fühlt sich doof an. 20km, dann reicht es mir. Tief gefroren schleiche ich heimwärts. Abends geht es schwimmen. Und obwohl viel Beine auf dem Plan steht schaffe ich 2,3 km. Bei den Schwimmern, die immer so doofe Ideen wie Beineschwimmen in Seitenlage und Technikübungen haben. Ich bin guuuuut ;-)))

Di: Spät Schule, also frühmorgens wieder an die Saar. 15km in unter 6. Ganz viel an Tame gedacht. Dann geht zwar die Sonne auf, aber ich muss zur Arbeit.

Mi: Ich entscheide mich nach getaner Arbeit für ein Waldläufchen. Falsche Entscheidung. Trotz Trailern rutsche und schlittere ich hoch und runter. Dazu habe ich vergessen die Uhr zu starten. So ganz 10km werden es wohl nicht, ich habe die Nase voll. Abends Schwimmtraining. Immer diese (männlichen) Kurzstreckensprinter, hinter denen ich hänge und die mich nicht vorbei lassen. Die Neujahrsvorsätze spülen wöchentlich neue Anfänger auf unsere Bahn. Bäh. Nach 2km reicht es mir. Coach muss mit einem Eis trösten.

Do: Das morgendliche Muckibudentraining hat die Schulleitung mit einer Vertretungsstunde vereitelt, also kann ich ja beim abendlichen Spinning reinhauen. Da fährt ja zum Glück jeder sein Ding. Ich fahre inzwischen mit Stöpseln, trotzdem ist mir die Musik noch zu laut. Himmel, ist das schweißtreibend. Aber ich erreiche Trittfrequenzen, von deren Existenz ich nicht mal etwas ahnte!

Fr: Ich will Sonne und früh und lang! Und da Nr 2 sich früher ankündigt als geplant muss ich halt etwas schneller laufen. Und es flutscht! Auch ohne die neuen Superschuhe schaffe ich die 25km in einer Pace von 5:39. Äh, bin ich das??? Völlig verwirrt geht es heimwärts. Nachmittags dann zum freien Schwimmen. Welcher Idiot hat da 3x100m Lagenbeine auf den Plan gesetzt??? (Korrekte Antwort: Ich.....). Bei den letzten 4x300m Kraul sind wir dann alleine, der Rest ist lieber duschen gegangen ;-))) 2,4km in unter 1h. Sehr gut - für mich.

Sa: Mal ein Kulturtrip mit der Hälfte der Brut, die keine Schule hat, es geht nach Speyer in die Maya Ausstellung. Nachmittags dann Spinning. Da haben wir so schicke neue Räder, deren Display alles anzeigt. Ich bin - nach Wattmessung - fast ein Mann ;-))) Schweißtreibend, die Oberschenkelmuskulatur jammert zum Schluss etwas. Egal, geht noch. Bin ich das???

So: Minus 8 Grad. Die Saar friert langsam zu (trotz der französischen Einleitungen....). Coach will 20km in 5:10, ich 17km in 6:10. Also getrennt laufen und zusammen ankommen. Wir sind beide zu schnell. Trotz aller Bemühungen kriege ich die Pace nicht runter, sie bleibt locker bei 5:34. Jetzt mache ich mir echt Sorgen. Letztes Jahr in der Vorbereitung auf Kandel war das Tempolauf. Was soll das werden?????

Wochenbilanz: Laufen 86,8 km, Rad (Spinning) 91km, Schwimmen 6,7km. Jetzt wird getapert. Zum Glück kommen ja die Halbjahreskonferenzen....

0

Kann ich auch was von dem

Kann ich auch was von dem haben, was Du genommen hast :-)
Schon schick, wenn es plötzlich funzt!
Da werden wohl demnächst die Bestzeiten purzeln.

Ich bin dann mal weg

Du wirst mir immer unheimlicher

Mir ist gerade die Kinnlade auf die Tastatur geknallt...
Ich will das auch können, menno.
Deine Wochen-Lauf-km entsprechen bei mir den Monatskilometern.
Rad? Öööhm, 20 rumgeeierte MTB-km, sonst nichts, weil Ergo zerlegt und neues Wunschobjekt derzeit nicht testbar.
Schwimmen: Halleluja, jetzt willst du es aber wissen - aber hast ja auch was vor ;o)

Freut mich, dass es bei Dir so fluppt.

LG,
Anja

Von Deinen Laufumfängen und -geschwindigkeiten

träume ich derzeit! Ich denke die Kälte ist leistungssteigernd (im Ernst! - ich kann bei Hitze nicht rennen).

Hoffentlich wird der Marathon kalt - dann haust Du eine neue Bestzeit raus, dass die Ohren nur so schlackern.

3*100 Lagenbeine sind doch ein guter Anfang. Dazu noch Superman und dann wirst Du im Sommer nur so abgehen!

Ein Höllenprogramm machst Du da wöchentlich. Na ja, die Meister des Sommers werden im Winter gemacht - Du weißt das!

Pinguine

watscheln, du rennst im Sauseschritt! Auch mit den Kilometern können sie nicht mit dir mithalten und fahren Pinguine Rad? Man weiß es nicht, vielleicht, wenn sie die Möglichkeit hätten? ;-)))
Was du (nun schon seit Monaten) so wöchentlich in allen Disziplinen abreisst, ist schwer beeindruckent! Ich freue mich sehr für dich, dass es nur so flutscht und natürlich weiß ich, dass da jede Menge Arbeit hinter steckt.
DANKE, dass du am Dienstag so fest an mich gedacht hast! Das hat der Orthopäde gemerkt und alles ganz richtig und vorsichtig gemacht:-)

Lieben Gruß und Knuddels von
Tame

Herzchen, auch ich will das

Herzchen, auch ich will das was du nimmst, haben. Egal was es ist, her damit! ;-))
Mich macht diese Kälte mürbe. Ich werde immer langsamer, selbst normale Bewegungen kann ich draußen gefühlt nur in Zeitlupe machen. Gestern, nach dem Lauf, kann ich die Finger kaum noch beugen. Alles festgefroren. Ich bin wohl ein Diesel.... :-((

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Also wenn Du ein Pinguin bist

Also wenn Du ein Pinguin bist und bei der Kälte immer schneller wirst bin ich wahrscheinliche eine afrikanische Gazelle (oder wie heißt das graue Tier mit der langen Nase gleich nochmal?)
Ich werd immer langsammer und der Puls geht immer höher.
Winter ist schon schön, aber ich freu mich wieder auf den Frühling.


Uli

Pensum

unglaublich!
Vor Frühform musst du ja auch keine Angst haben, denn Du hast ja immer irgendwas vor!
Bin schwer beeindruckt!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links