Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von fazerBS

Sorry, ich hab echt momentan nicht mal Lust hier zu schreiben, da es einfach nicht läuft. Seit Juli: Laufpause.

Im August das 24-h-MTB-Rennen im 4er-Team mitgemacht - was ein Spaß! Zwei Teammitglieder hatten ihre Partnerin mit und die hatten uns die Nacht durch immer zeitig zum Einsatz geweckt (ich hab mich nachts zwischen den Einsätzen im Pavillon auf die Isomatte in den Schlafsack gelegt und bin jedes Mal eingeschlafen). Schon erstaunlich welche Leistung man immer wieder mit Unterbrechungen bringen kann. Letztendlich wurde aber die Team-AK-Wertung gestrichen und wir landeten irgendwo im Feld. Aber Spaß hatte es gemacht.

Dann musste ich den geplanten TDS absagen - und mich um Erstattungen, etc. kümmern. Aufwändiger als einfach Laufen.

Dazwischen Arztbesuche und der Versuch einen Termin für'n MRT zu kriegen - als Kassenpatient hat man da horrende Wartezeiten. Nicht mal Gehen ging schmerzfrei (ich bin schon so durch die Gegend gehumpelt) - von Laufen ganz zu schweigen. Und mit der Warnung des Arztes im Kopf was alles so kaputt gehen könnte (dauerhaft) hab ich das Laufen gelassen und versucht die Langeweile ein wenig mit flachem, gemütlichem Radfahren und Schwimmen zu vertreiben. Beides für mich nicht vergleichbar zum Laufen. Und da von allen Seiten was auf mich einprasselt krieg ich die Verspannungen und den Stress nicht weg.

Am letzten Wochenende war ich dann mit einem Team beim 24-h-Traildorado. Leider musste ich für meinen eigentlich geplanten Laufpart einen Ersatz suchen (und hatte einen besseren Läufer gefunden, der bereit war diesen Spaß mitzumachen). Aber da ich an dem WE eh nichts anderes vorhatte wollte ich das Team begleiten und den Jungs das Rennen erleichtern indem ich mich um Orga und so kümmerte.

Das hieß für mich auch 24h-Dienst mit kurzen Pausen. Es war kalt - aber im Gegensatz zur Wettervorhersage blieb es trocken. Das war natürlich super, auch wenn einem beim Rumstehen (nein, nicht Rum trinken) die Füße fast abfroren. Ich bin dann einmal die Strecke gewandert - und sie hat mir super gefallen. Abwechslungsreich, hügelig, trailig, teilweise schöne Ausblicke. Hach ja. Einigermaßen Gehen ging aber. Danach war ich meist an der Anzeigetafel und verfolgte die anderen Teams (bzw. nur die Top 5, die angezeigt wurden), fotografierte ein wenig, nahm Jacken an und reichte diese nach dem Wechsel wieder, schickte die Läufer zur Verpflegung, rechnete die nächste Einsatzzeit aus, sprach mit anderen Teilnehmern und Betreuern und genoß das Event (so weit als Nichtläufer genießen geht).

Um 12h waren sie gestartet, gegen 21h kam einer zurück und war umgeknickt mit dickem Knöchel - aua, ab zu den Sanis. Die haben ihn zum KKH geschickt. Also schnell die anderen informieren, die sich dann zu dritt organisierten und mit ihm in KKH fahren. Zum Glück nichts gebrochen, aber er meinte Laufen ginge nicht und humpelte nach dem Essen ins Bett. Die anderen waren auf 2h umgestiegen, damit auch mal jemand ausruhen konnte. Da die Herberge direkt neben der Strecke war ging es nach dem Wechseln zügig rein.

Mitternacht - ein kleines Highlight mit einer Showeinlage und Wunderkerzen. Der Anfang der Strecke war mit Lämpchen beleuchtet (wie Grablichte - sah aber gut aus), Fackeln warden an die Biegung gestellt und Laternen neben die Treppe zur Verpflegung. Daneben flackerte ein gemütliches Lagerfeuer. Schön.

Die Jungs drehten vorsichtig und gebremst die Nachtrunden. Bloß nicht noch ein Ausfall! Klar war auch, dass sie Platz 2 zu dritt gegen 4 nicht halten könnten. Und so wurden sie dann auch kurz nach Mitternacht überholt. Aber vielleicht ginge Platz 3 und damit das Treppchen zu sichern? Da lief fazer zu Höchsttouren auf und plante minutiös die Einsätze, sagte den müden Läufern ihre Zeiten für die Runde an (und die hielten sich brav dran - es ging nämlich irgendwie immer!), schleppte die Jungs nach dem Einsatz zum Frühstück und setzte sie an den Tisch nur um gleich darauf wieder wie gebannt auf die Anzeige nach den Durchgangszeiten von Team 4 zu schauen. Irgendwann war Team 2 eine Runde vor - und es war klar, dass sie nicht mehr einzuholen waren. Aber es würde ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Runden mit Team 4 geben! Jedes Mal die Jungs motiviert, verpflegt, betüddelt. Und sie hielten durch! Sagenhaft. Am Ende hatten wir noch eine gute Stunde Zeit und es war klar, dass sie Team 4 schlagen könnten - um eine Runde oder zwei. Eine reichte aber und so lief der verletzte Läufer nach zweimaligem Umwandern der Strecke dann nochmal etwas langsamer als sonst (aber immer noch flott) eine Runde und der letzte Läufer machte sich auf den Weg. Ich hatte dann vorgeschlagen, dass sie gemeinsam ins Ziel laufen - und so gingen die anderen drei ihm entgegen und liefen vor Zeitschluss gemeinsam ins Ziel. Ich machte ein paar Fotos und musste mich dann abwenden, weil mir vor Freude die Tränen kamen. Anzeige fixieren bis Team 4 drin war - passt. 1 Runde und ein paar Minuten Vorsprung - sauber ins Ziel gebracht. Insgesamt 238,38 km mit 7540 Höhenmetern über 58 Runden hatten sie lt. Anzeige zurückgelegt!

Yeah! Platz 3 - das gab dann für jeden eine Medaille für den 3. Platz bei der Teamwertung der 24-h-Trailrunning DM. Und einen Pokal - und dann hatte ich wieder ein paar Fliegen in den Augen als die Jungs mir den Pokal als Dank für die Orga vermachten.

Jetzt steht das Teil hier im Regal und ich freu mich wie Bolle. Und hab entdeckt dass ein Trainerjob bzw. Peitschenschwinger auch ganz schön Spaß macht und super anstrengend ist.

Als ich nach Hause kam konnte ich erstmal nicht schlafen - musste aber am nächsten Tag früh raus. Laufanalyse. Dann arbeiten - ich hab einen neuen Job seit September.

Inzwischen war ich beim Osteopathen, beim MRT und kann meistens ohne Humpeln (aber mit etwas Schmerzen) gehen. Es ist also etwas besser geworden. Und richtig kaputt ist nix - auch tröstlich.

Jetzt muss ich noch umziehen - und hab mich deswegen zur Sportpause entschlossen. Na ja, was man halt so Pause nennt. Und dann hoffe ich Mitte November wieder langsam einsteigen zu können. Und im nächsten Jahr aufzubauen und vielleicht irgendwas Verrücktes machen zu können (gibt noch so viele Wünsche meinerseits). Kann auch was Verrücktes auf dem Rad sein, wenn's mit dem Laufen nicht geht, so. Und vielleicht ne Trainerausbildung?

Drückt mir die Daumen - BITTE! - dass ich wieder Laufen kann.

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (4 Wertungen)

Ach mensch!

Daumen sind gedrückt, beide!
Trainerschein ist nie verkehrt, mach mal.
Gute Besserung!!
Und wenn du nochmal einen schnelleren Termin für ein MRT brauchst, dann einfach mal bei deiner Kk anrufen. Die haben mir innerhalb von zwei Tagen einen Termin besorgt.
LG, KS

Erst mal Gratulation...

zum super Management des 24h-Teams, dem Treppchenplatz und verdienten Pokal!
Trainerschein passt auf jeden Fall für Dich, mach mal!
Und Deine Achilles wird sich jetzt bald gefälligst mal wieder kooperativ verhalten, hoffe ich inständig für Dich!!
Hast lange genug dran laboriert und alle Register jetzt gezogen, da muss es jetzt einfach besser werden! Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und Dich sowieso!
Du bist ganz schön stark und es freut mich sehr, dass das Jobproblem gelöst ist.
Nimm den Umzug als kleinen Neuanfang und freu Dich über jeden jetzt kommenden kleinen Fortschritt. Wird!

Ganz liebe Grüße Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Ganz doll Daumen drücken

Alles Gute Birgit. Lg

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Ganz doll Daumen drücken

Alles Gute Birgit. Lg

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Die Daumen sind und bleiben gedrückt!

Liebe Birgit, so schwer das alles ist, aber jetzt bist du auf dem richtigen Weg, denn Laufpause und Gedulg sind die Zauberwörter!
Man kann so viele Tipps geben und alles Mögliche und Unmögliche probieren, es wird auch helfen, lindern, gut sein für den Kopf, doch letztendlich heilt hier die Zeit alle Wunden.
Ich habe genau wie du eine wilde Diagnose bekommen, Achillessehnenansatzentzündung und Haglund-Ferse rechts, Fersensporn links und rechts. Links schmerzt also der Fersensporn, rechts der Achillessehnenansatz. Nach 5 Wochen LAUFFREI, Physio, Orthopäde, Kühlen ohne Ende, dann wieder mit wärmenden Salben massieren, Dehnen, Turnen, Stoßwellen, weiß der Geier was, bin ich ganz unvermutet, morgens völlig schmerzfrei aus dem Bett gehüpft. Am Ende war es die Laufpause, die mich dahingebracht hat.
Richtig Laufen sollte man aber auch dann noch nicht. Ich bekomme jetzt 2 bis 3 x wöchentlich einen kontrollierten Lauf auf "Rezept";-)
Du bist noch nicht so weit, deine Zipperlein sind noch ne Nummer schlimmer, aber auch deine Zeit wird wieder kommen! Ganz unverhofft:-) Vor 14 Tage konnte auch ich mir noch nicht vorstellen, überhaupt jemals wieder schmerzfrei eine Runde zu drehen und genauso überraschend wie es bei mir kam, wird es auch bei dir wieder kommen, wenn du
1. deine Laufpause weiterhin brav einhälst und
2. das ist der wichtige Punkt, endlich "zur Ruhe" kommst! Du weißt, was ich meine.

Glaub mir, innere Ausgeglichenheit, sei es im Job, in einer neuen Umgebung (Umzug) oder in der Familie, ist das A und O eines schmerzfreien, leistungsfähigen Körpers!

Alles Gute für dich! Halt dich weiterhin tapfer, das wird belohnt!

Wir sehen uns im nächsten Jahr auf einer Laufveranstaltung und zwar LAUFEND, sollst sehen;-)

Herzlichen Glückwunsch für dich und deine Mannschaft!!! Und Trainerschein? Ganz unbedingt!!!


Lieben Gruß
Tame

Ungeahnte Talente

schlummern da in Dir. Dass Du laufen kannst, das wissen wir ja alle, aber auch noch so einen perfekten Trainerjob abliefern und das auch noch gleich mit Treppchenplatz - klasse gemacht.
Die Frage mit dem Trainerschein ist also überflüssig - machen.

Ich wünsche Dir gute Ärzte und schnellstmögliche Genesung, sowie alles gute im neuen Job und in der neuen Wohnung.

Nächstes Jahr hält sicher paar schöne Lauf/Raderlebnisse für Dich parat, Du hast es verdient.

LG,
Anja

Lebenszeichen

sind der erste Schritt zurück!
Ich wünsche dir ganz herzlich, dass Du wieder zum Laufen zurückfindest - alles Gute für den Wieder-Einstieg! (..und nicht so viel Querfeuer dabei!!!)

Und dass Du in der Team-Begleitung so aufgegangen bist (und ihr so erfolgreich wart!!!) würde ich tatsächlich als Anlass nehmen deine Begeisterung für den Sport auch als Trainerin auszuleben! Eine tolle Idee!

Berichte weiter, wenn Du magst - egal wie es läuft!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Rum trinken

hätte dir vermutlich mehr Wärme verschafft als Rumstehen. Köstliches Wortspiel ;-)

Liebe Birgit, du bist unverwüstlich. Deine Jungs haben dir gezeigt, dass sie deinen Einsatz richtig gewürdigt haben. Du bist eine Kämpferin; und wenn das Leben noch so von vorne kommt, dann bist du eben für die anderen da. Das mit dem Trainerschein finde ich eine klasse Idee, mach das!

Und pass bei allem Einsatz für andere auch ein bisschen auf dich auf. Es tut nämlich sonst eventuell keiner.... Du hast deine Tochter und deine Enkelin und beide brauchen dich dringend. Aber um für andere da sein zu können musst du bei Kräften sein! Andere kommen gut und gerne alleine zurecht und müssen das vielleicht mal gezeigt bekommen.

Du schaffst das! Und wenn du mal ein Plätzchen brauchst: hier ist vermutlich Chaos und Lärm und Gewusel, aber immer ein Platz für dich frei.

Fühl dich gedrückt!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Fest gedrückt

Meine Daumen sind ganz fest gedrückt!!
Und nimm Dir lieber mehr als weniger Zeit für die Pause, Du hast noch Dien ganzes Leben zum Laufen :-) Kopf hoch und sonnige Grüße!

Gute und baldige Besserung!!!

Möge dein Körper schnell wieder gesundwerden! Deine Trainertätigkeit hört sich zwar auch sehr perfekt an, aber hey, du sollst bald wieder laufen können!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links