Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von AnnaK.

Heute musste ich den Lauf 4 km kürzer machen als geplant, weil es so gezwickt hat. Trotz Massage gestern. Es zog langsam rauf bis in die Kniekehle, und meine Theorie ist, dass es von der Achillessehne kommt. Da hatte ich früher auch gerne mal Probleme.

Überlastung? Was tun? Ich habe gerade mit dem Eislolli gekühlt und lese im vorigen Thread etwas von Wärme... Hmpf. Wechselduschen mache ich gleich, vorher Rolle.

Auf der Warteliste beim Physio meines Vertrauens.

PANIK!!!!!

Hat jemand einen hilfreichen Tipp? Überlastung kann es "eigentlich" nicht sein, habe die Km langsam gesteigert und bin zuletzt gerade mal bei 50-60 km/Woche gewesen. Finde ich nicht zuviel.

Sabine

Wenn Dein Achilles....

empfindlich ist, wäre ich vorsichtig!

Bei mir kommt so etwas meistens aus einer Blockarde in der Wirbelsäule, Kreuz oder ISG, was sich dann auf die unteren Extremitäten mit einseitigen Schmerzen äußert.
Überlastung ist in der Vorbereitung auf einen Mara ist immer möglich.
Physio ist goldrichtig.
Massage, Rolle und Wechselduschen auch.
Wenn es schon so schlimm ist, dass Du kühlen musst, ist es wohl doch nicht nur eine feste Wade.
Wenn es nur feste Waden mit Muskelverhärtungen wären, hilft Wärme und die Rolle tut sauweh.

Überprüfe Deine Schuhe und wenn Du hoffentlich mehrere Paare hast, wechsle auf das, welches am wenigsten Schmerzen verursacht.

Ich würde nicht mehr bis zum Mara laufen, allerhöchstens mal langsame 3-4 km zum Testen nach der Physio und dem Urteil des Physios!

Zum Mara kann ein Kinesiotape sehr hilfreich sein.
Kannste auf der Wade selber anbringen oder besser noch Dein Physio, wenn er es gelernt hat.

Ist das Dein erster Marathon?
Ansonsten weißt Du ja, was an Belastung kommt und kennst sicherlich
auch diese postmarathonischen Pseudobeschwerden, die auftauchen und auch wieder verschwinden, wenn der Startschuss fällt. ;o)

Ich drücke Dir die Daumen, dass es nur harmlos ist und Du Deinen Mara in Angriff nehmen kannst und freudestrahlend ins Ziel läufst!!

Lieben Gruß Carla

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Tun was hilft

wenn du meinst Wärme hilft, dann Wärme; wenn Kälte gut tut eben Kälte. Oder abwechselnd beides ;))) Ich schwöre noch auf Pferdesalbe!

Und RUHE! Jetzt passiert nichts mehr, da kannst du auch pausieren. Und bloß nicht in Panik geraten (wenn möglich), das wird schon wieder!

(Rolle und Physio sind schon mal prima, letzterer kann dir auch ein Tape kleben, hilft wirklich (auch für den Kopf!! Sonst läufst du nämlich aus Angst vor Schmerzen verkrampft und hast erst recht den Salat!!!).

Öh, und Pferdchen, wenn die Schmerzen POSTmarathonisch wären hätte sie es schon hinter sich ;-))) *klugscheißermodusausundklappehalt)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

uuuuups *rotwerd*...

mein großes Latinum ist verdammt lange her...:o))))

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Ob 50 km zuviel sind oder nicht....

...ist höchst individuell.
Ich sehe das ungefähr genauso wie Carla und strider: Jetzt bis zum Mara die Füße stillhalten, Wade vorsichtig mit wenig Spannung dafür aber lange (2-3 Minuten) dehnen, Wärme gegen Verhärtungen, Kälte gegen Entzündungen, Physiotherapeut, Tape.
Viel Erfolg beim Marathon!

Vielen Dank für die Tipps!

Physio - Check.
Tape - Check.
Füße stillhalten - Check. Geht auch gar nicht anders, weil aua.
Keine Panik - hmpf.
Postmaratonale Beschwerden - hätte ich gern, dann wäre ich ihn ja schon gelaufen! ;-)

Ich glaube jetzt einfach ganz fest daran, dass das Tape hilft. Meine Physio glaubt, der Grund für die Verhärtung ist das Laufen mit neuen Schuhen. Sind zwar das Folgemodell meiner alten, aber ich bin tatsächlich mit neuen Schuhen noch keine größeren Strecken als max. 10 km gelaufen. Am Freitag aber schon.

Prämaratonales Gemöhre. Das kann schon gut sein. Ist der erste Marathon ohne nennenswerte Höhenmeter und auf Sand, den ich laufe. Gibt also keinen Grund, nicht auch einmal auf Zeit zu laufen... Vielleicht macht das ja meiner Wade Angst.

Vielen Dank Euch dreien für die Tipps!

@strider: Notfalls übe ich jetzt schonmal mit dem Rollator. ;-)

Wenn ich nicht laufe, schreibe ich: http://denkversuche.blogspot.de

Wade zwickt während des Laufens

peterle Das selbe ist mir vor 12 Wochen passiert. Habe es leider ignoriert...bin langsam weitergelaufen alles ok. Am nächsten Tag gleich wieder leichte Schmerzen an der linken Wade....horchte in meinen Körper....dachte zuerst es kommt von der Achillessehne an der Wade. Mache spezielle Übungen für die Achillessehne, da ich vor langer Zeit über 2 Jahre in Behandlung war...wegen Achillessehnen Entzündung die immer wieder kamen und nicht aufhören wollten. So lief ich 2 Tage später eine kürzere Strecke mit sehr viel Angst. Am Anfang nach 2 km wieder leichte Schmerzen an der linken Wade, bei km 8 kein Laufen mehr möglich.Von einem Meter auf den anderen Meter war plötzlich alles vorbei. Die restlichen 4 km humpelte ich nach Hause, ein normales Gehen war nicht mehr möglich. Sofort zum Arzt....Muskelriss...OH weh 6 Wochen kein Lauf. Sei also sehr vorsichtig und nimm es nicht auf die leichte Schulter.
Zur Behandlung bei leichten Schmerzen mache ich Massage Rollen und Floosing viel Glück

Floosing

was bitte ist das im Zusammenhang mit Muskeln? neugierig...

edit: ahhh: flossing!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Hallo Panikschieber ;0)...

... Grundformel eines 1. Marathon Debütanten! " Du sollst kurz vor deinem ersten Marathon keine tausend Meinungen einholen" ;0)!!!
Das ist nämlich böses Gift für die Psyche, es
macht einen im wahrsten Sinne des Wortes "Psychedelisch" :0)).
Ich gehe jetzt auch mal davon aus, dass du diesen Lauf nicht alleine läufst, sondern dass dich jemand begleitet, der schon einen Marathon gelaufen ist!?!
Vertraue dieser Person und lass dich von Ihm mittreiben, er wird schon auf dich aufpassen und alles wird gut!

Gruß,
Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Floosing

Flossing ist Therapie und Schmerzbehandlung
Schau mal rein http://www.functional-training-magazin.de/thema/functional-training/ dort kannst du ein Probeexemplar kostenlos bestellen, kannst auch bei YouTube über Anwendung von Floosing Video anschauen. Gib einfach Floosing ein.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links